Potsdam - Bugastadt 2001
 
Haus der Wannseekonferenz: Schöner Ort, grausame Erinnerung

Interne Links
   Startseite
   Impressum
   Über mich
   Gabis Site
   Credits
   Archiv
   Linksammlung

Bugastadt 2001
   Inhaltsverzeichnis
   Einsteinturm
   Pfaueninsel
   Gärtner-Lehranstalt
   Charlottenhof
   Bornstedter Friedhof
   Platz der Einheit
   Freundschaftsinsel
   Neuer Garten
   Pfingstberg
   Alexandrowka
   Böhmen in Potsdam
   Schloß Caputh
   Sacrow
   Wannseekonferenz
   Nikolskoe
   Schloß Glienicke
   Jagdschloß Glienicke
   Park Babelsberg
   Glienicker Brücke
   Zwei Kanäle
   Stern und Dreilinden
   Schloß und Park Petzow
   Zwei Lustgärten
   Bornstedter Feld



Gabi und Jörg Kantel

Haus der Wannseekonferenz: Schöner Ort, grausame Erinnerung

Haus der Wannseekonferenz 1916Dem Haus sieht man die grausame und wechselvolle Geschichte nicht an. Es wurde 1913 bis 1914 für den Fabrikanten Ernst Marlier erbaut. Das Haus mit 1.500 Quadratmetern Wohnfläche und den parkähnlichen, 30.000 Quadratmeter grossen Garten entwarf Paul O. A. Baumgarten, ein Schüler Alfred Messels. Baumgarten hatte bereits einige Villen in der Villenkolonie am Wannse, der nach seinem Gründer benannten Kolonie Alsen gebaut, so 1909 für den Maler Max Liebermann.

1921 ging das Haus in den Besitz von Friedrich Minoux über. Minoux war Generaldirektor beim Stinnes-Konzern, er war einer der führenden, Hitler nahestehenden Putschisten und er war Großbetrüger (er betrog die Berliner Gaswerke AG um mindestens 12 Millionen Reichsmark). Kurz nach seiner Verhaftung 1939, im Jahre 1940 verkaufte er die Villa an die von Reinhard Heydrich gegründete SS-Stiftung »Nordhav«. Zweck der Stiftung war der Bau und Unterhalt von Ferienheimen, doch Heydrich nutzte die Stiftung, um dieses Haus für seine privaten Zwecke zu sichern. Nach dem Tode Heydrichs im Jahre 1942 ging das Haus an das Reichssicherheitshauptamt (RSHA).

Die sogenannte Wannseekonferenz war eine in diesem Haus am 20. Januar 1942 durchgeführte Geheimkonferenz, zu der Reinhard Heydrich führende Vertreter des Sicherheitsdienstes, der SS-Dienststellen und der Staatsbehörden eingeladen hatte, um den Massenmord an den europäischen Juden zu koordinieren - zynisch Endlösung der Judenfrage genannt.

1945 wurde das Haus zuerst von sowjetischen Marinesoldaten, dann von amerikanischen Offizieren belegt. 1947 richtete das August-Bebel-Institut hier eine Heimvolkshochschule ein. Von 1952 bis 1988 diente es als Schullandheim des Berliner Bezirks Neukölln.

Haus der Wannseekonferenz GartenseiteEs ist dem Historiker Joseph Wulf zu verdanken, daß die Villa als Ort der Wannsee-Konferenz in das öffentliche Bewusstsein gelangte. 1965 schlug er vor, hier ein »Internationales Dokumentationszentrum zur Erforschung des Nationalsozialismus und seiner Folgeerscheinungen« zu errichten. Am 50. Jahrestag der Konferenz, am 20. Januar 1992, wurde die Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannseekonferenz (NB: Dieser Link ist aus einem sehr empfehlenswerten und gut gemachten Web-Tagebuch des Leistungskurses Geschichte im 13. Jahrgang der Heinrich-Heine-Gesamtschule in Düsseldorf über seine Studienfahrt nach Berlin und Potsdam.) als Lernort der Geschichte eingeweiht. Hier die offizielle Homepage der Gedenkstätte.

Der Garten des Hauses ist ein Gartendenkmal - der einzige noch erhaltene vollständige Garten aus der Gründungszeit der Kolonie Alsen mit einem herrlichen alten Baumbestand und dem für die damalige Zeit üblichen rechtwinkligen Wegenetz. Doch in Anbetracht der Geschichte des Hauses ist es unmöglich, diesen Garten unbefangen zu genießen.

Das einst blühende jüdische Leben in Deutschland ist mit dem in diesem Haus koordinierten Völkermord vernichtet und nur noch Gedenkstätten erinnern daran.


Literatur:

Anke Kuhbier, Klaus von Krosigk, Reiner Elwers (Hg.): Berlin Grün. Historische Gärten und Parks der Stadt, Hamburg (L&H Verlag) 2000



zurück | vor | Inhalt




Letzte Änderung: 07.06.2002; 20:39:31 Uhr | © Copyright 2001 by Kantel-Chaos-Team | der@schockwellenreiter.de

This site is edited with Radio UserLand, the first personal Web Application server for Windows and Macintosh.  Let iCab smile  Site Meter