Der Schockwellenreiter Rotating Header Image

Posts under ‘Wirtschaftspolitik’

Schnelle Links

Banken als tickende Zeitbomben und warum es irgendwann knallt: Malte Heynen, Autor des Buches Der Raubzug der Banken: Von einem, der auszog, seine Ersparnisse zu retten, und entdeckte, was wirklich mit unserem Geld passiert im Gespräch mit Reinhard Jellen über die Verantwortung der Deutschen Bank bei der Bankenkrise und ihre realen Dimensionen, grundlegenden Konstruktionsfehler im [...]

Wir haben es ja

Neubau der Europäischen Zentralbank, Photo (cc): Wikimedia Commons Der Neubau der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main wird um bis zu 350 Millionen Euro teurer als erwartet. Insgesamt soll das Projekt nun 1,2 Milliarden Euro kosten. [Spiegel Online vom 20. September 2012, wegen Leistungsschutz­recht­protest nicht verlinkt.] Neubau der Europäischen Zentralbank, Photo (cc): Wikimedia Commons [...]

Oliver Welke spricht Klartext

Oliver Welke spricht Klartext zu den Bankern von Goldman Sachs und anderen: Ihr miesen kleinen Pisser: Ihr seid asozialer als alles, was vormittags besoffen vor Lidl am Fahrradständer liegt. Das mußte mal gesagt werden und dem habe ich nichts hinzuzufügen … Oliver Welke spricht Klartext zu den Bankern von Goldman Sachs und anderen: Ihr miesen [...]

Das Sammelbecken des Kapitalismus

Sammelbecken des Kapitalismus Die Lösung der »Finanzkrise« in Griechenland, Spanien und anderswo: Der Bürger wird ausgepreßt, die Banken profitieren. Sammelbecken des Kapitalismus Die Lösung der »Finanzkrise« in Griechenland, Spanien und anderswo: Der Bürger wird ausgepreßt, die Banken profitieren.

Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden

Es war ja nicht anders zu erwarten: Der ESM kann kommen, die zockenden Banken sind zu Lasten der Steuerzahler gerettet, die Bevölkerung der betroffenen Staaten darf weiter ausgepresst werden, der ganze neoliberale Wahnsinn geht weiter und die Demokratie in Deutschland zugunsten einer Bürokratur in Brüssel den Bach runter. Kotz! [Diverse Qualitätsmedien, wegen Leistungsschutzrechtprotest nicht verlinkt.] [...]

Tu felix Islandia

Der Spiegelfechter Jens Berger über das Vorbild Island, dem Land, das als erstes von der »Finanzkrise« betroffen war: Island ließ seine Banken pleitegehen, kürzte keine wichtigen Staatsausgaben und rettete seine Bürger. […] Der Zusammenbruch des Bankensystems setzte bei den Isländern eine nicht immer marktkonforme Kreativität frei. Anderswo erhielten die leitenden Bankmanager millionenschwere Abfindungen, in Island [...]

So funktioniert Kapitalismus

Von den erschröcklichen Folgen des Privatisierungswahns: Laut einer von den Grünen in Auftrag gegebenen Studie kassieren die Stromkonzerne alleine in diesem Jahr mindestens 3 Milliarden Euro zuviel von den deutschen Verbrauchern. Dennoch rechnet der Umweltminister mit weiteren Preissteigerungen. Und ich will meine alten Stadtwerke (BEWAG, GASAG …) wiederhaben, da hielt sich die Abzocke wenigstens noch [...]

1.000 Milliarden Euro

Eine Billionen ist auch nur ein Fetzen Papier Deutschland haftet mittlerweile nach der Aussage des finanzpolitischen Sprechers der SPD-Fraktion im Bundestag, Carsten Schneider, mit der schwindelerregenden Summe von einer Billionen Euro dafür, daß Banken und Finanzjongleure weiterhin auf Kosten der Bevölkerung der Euro-Zone ihre Profite maximieren können. Das macht etwa 12.000 Euro für jeden Bundesbürger, [...]

So funktioniert Kapitalismus

Während die Reichen immer reicher werden und die Gewinne der zockenden Banken und Großunternehmen explodieren, hat sich die Kaufkraft der Arbeitnehmer laut einer Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW) seit 1991 nicht verändert. Sie können sich kaum mehr leisten, als vor 20 Jahren. Und das, obwohl die Arbeitsintensität in dieser Zeit drastisch zugenommen hat. [...]

Kurz notiert …

Die deutschen Banken sind gerettet — jetzt darf Griechenland vor die Hunde gehen. Die deutschen Banken sind gerettet — jetzt darf Griechenland vor die Hunde gehen.

Sarah Wagenknecht über Bankensozialismus

Es ging heute im Bundestag ja noch um eine andere wichtige Entscheidung: Es mußten ja weitere Millarden von Steuergeldern versenkt werden, um die zockenden Banken zu retten. Schwarz-Gelb und Rot-Grün stimmten diesem faulen Zauber zu, lediglich die Linke »stellte sich quer« (so eine große Berliner Tageszeitung, die ich wegen Leistungsschutzrechtprotest nicht verlinke). Sarah Wagenknecht heute [...]

Nürburgring können sie auch nicht …

unsere Spezialdemokraten (ausnahmsweise mal nicht aus Berlin). Aber Kurt Beck ist auch ein ganz schlimmer Finger, einem Klaus Wowereit durchaus eben­bür­tig. Hatte er im Dezember 2010 noch großspurig getönt: Ich bin grundsätzlich davon überzeugt, der Ausbau und damit die Attraktivitäts­steigerung des Nürburgrings sind richtig und wichtig. Und es wird keine fünf Jahre dauern, da wird [...]

Fispalkakt

Volker Pispers erklärt Euch — genial wie immer — den Fiskalpakt. BWL-Studenten, reinhören! Volker Pispers erklärt Euch — genial wie immer — den Fiskalpakt. BWL-Studenten, reinhören!

Ich kenne keine Parteien mehr …

Schlag nach bei Marx … ich kenne nur noch Sklaven des Finanzmarktes. Unter diesem Motto haben letzte Nacht Bundestag und Bundesrat in seltener Einmütigkeit den Europäischen »Rettungsschirm« ESM und den Fiskalpakt durchgewunken. So haben sie die Parlamente (und damit auch die Wähler) kalt entmachtet. Damit (und mit den am Freitag auf dem »Gipfel« beschlossenen Änderungen) [...]

Wo er Recht hat, hat er Recht

Linke Chef Bernd Riexinger im Interview mit Spiegel Online: Wer die Krise und die Armut bekämpfen will, muß den absurd hohen Reichtum in den Händen Einzelner kontrolliert abpumpen. Das hat schon Roosevelt begriffen und während des New Deal den Spitzensteuersatz auf 91 Prozent erhöht. Bei Adenauer waren es übrigens sogar 95 Prozent. Und da auch [...]

Schlag nach bei Brecht

Was ist ein Einbruch in eine Bank gegen die Gründung einer Bank? (Bert Brecht: Dreigroschenoper) Jetzt haben britische Wissenschaftler das miese Einkommen von Bankräubern erforscht: Der Durchschnittsverdienst liegt demnach bei eher mageren 20.331 Pfund pro Jahr, also rund 25.000 Euro. Also lieber eine Bank gründen und sich auf Kosten der Steuerzahler »retten« lassen. Das ist [...]

Voodoo-Ökonomie

Das System ist: Die spanische Regierung rettet die spanischen Banken, und die spanischen Banken retten die spanische Regierung. Das kann nicht funktionieren. Lieber Joseph Stiglitz, darum geht es doch gar nicht. Es geht darum, daß die bewilligten 100 Milliarden (fast ein Drittel des Bundeshaushalts) nahezu verlustfrei in den Taschen der Spekulanten verschwinden. Spanien und der [...]

2052 – Das Jahr des globalen Kollapses

Nicht nur das UNO-Umweltprogramm warnt vor einem ungebremsten »Weiter so« (siehe unten), sondern auch der Club of Rome sieht die Welt vor einem globalen Kollaps: 40 Jahre nach den »Grenzen des Wachstums« warnt der Think Tank: Business as usual sei keine Option mehr. Der neue Bericht »2052« deute darauf hin, daß die Menschheit nicht überleben [...]

Drehkreuz? Was für ein Drehkreuz?

Nicht nur, daß die Berliner und Brandenburger Politiker Flughafen nicht können, gebraucht wird er wohl auch nicht: Denn mit dem BER kommt mit ziemlicher Sicherheit finanziell ein Flop auf Berlin, Brandenburg und den Bund zu, da neben Frankfurt/Main und München die Passagierzahlen für ein drittes Drehkreuz nicht ausreichen werden und Berlin durch seine Schlafmützigkeit das [...]

Verzweifelt irgendwo Geschäfte machen

Zwei Links, die vordergründig nichts miteinander zu tun haben … Investoren entdecken Studenten als Kapitalanlage: Der in der Schweiz ansässige Verein Studienaktie bringt private Investoren und Studenten bzw. Bildungswillige zusammen. Mit dieser innovativen Idee erhalten Studenten den für ihre Ausbildung benötigten Kredit und private Geldgeber können ihr Kapital gewinnbringend investieren. [Pressetext.com] »Finanz-Tsunamis sind der Ausdruck [...]

Watt dem einen sin Uhl …

Die Quizfrage zum Vatertag: Warum passen diese beiden Meldungen zusammen? Angst vor Euro-Austritt: Griechen plündern ihre Bankkonten. Merkel und ihre Minister bekommen mehr Geld. [Update]: Nur Herr Röttgen nicht, der ist rausgeflogen (womit bewiesen ist, daß man in Berlin auch ohne Flughafen fliegen kann). Das ist das Zuckerbrot und Peitsche der Finanz»märkte«. [Spiegel Online] Die [...]

So funktioniert Kapitalismus

Großbritannien: Reiche zahlen durchschnittlich nur 10 Prozent Einkommenssteuer. Und dem konservativen britischen Finanzminister war das bis Ostern 2012 nicht aufgefallen. Denn er macht sich die Hose mit der Kneifzange zu. [Telepolis News] Großbritannien: Reiche zahlen durchschnittlich nur 10 Prozent Einkommenssteuer. Und dem konservativen britischen Finanzminister war das bis Ostern 2012 nicht aufgefallen. Denn er macht [...]

Jetzt drehen die Liberalen endgültig durch

Der FDP-Generalsekretär Patrick Döring hat viel Verständnis für Steuersünder und verteidigt die Schweizer Haftbefehle gegen drei Steuerfahnder aus Nordrhein-Westfalen. Denn die Liberalen waren ja schon immer der Meinung, daß Steuerhinterziehung (vor allen Dingen im großen Stil) ein Privileg ihrer Klientel sei, zahlen sollen doch bitteschön die anderen. (Und Steuerfahndung ist eine marktwirtschaftliche Todsünde.) [Spiegel Online] [...]

Zerschlagt die Banken!

In der Telepolis gibt es ein erhellendes (Kurz-) Interview mit dem Wirtschaftswissenschaftler Rudolf Hickel, Autor des Buches »Zerschlagt die Banken«: Die zerstörerisch wirkenden Bankenstrukturen müssen zerschlagen werden. Grundsätzlich werden neue Banken gebraucht. Ich plädiere für die dienende Funktion der Banken in der Region. Zerschlagen werden sollen die Spekulationsbanken. Dem ist nichts hinzuzufügen. Daher: Lesebefehl! [Telepolis [...]

Was ist da schon ein Ehrensold?

Es müssen ja nicht unbedingt 17 Millionen Euro Rekordgehalt sein, aber statt der Ehefrau des Chefs könnte man ja mal mich in den VW-Aufsichtrat berufen. Deren Salär lag 2011 minium bei knapp 250.000 Euro/Jahr (etliche haben viel, viel mehr abkassiert). Da muß eine alte Frau lange für stricken. [Spiegel Online] Es müssen ja nicht unbedingt [...]