Der Schockwellenreiter » Geschichte http://www.schockwellenreiter.de Die tägliche Ration Wahnsinn -- seit April 2000 im Netz Tue, 09 Oct 2012 10:16:20 +0000 de-DE hourly 1 http://wordpress.org/?v=3.4.2 Lesen, Staunen, Wundern http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/09/17/lesen-staunen-wundern/ http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/09/17/lesen-staunen-wundern/#comments Mon, 17 Sep 2012 10:10:09 +0000 Jörg Kantel http://www.schockwellenreiter.de/?p=30709

Der Jahrgang 1870/71 des Scribner’s Monthly bietet über 700 Seiten Wissen und Unterhaltung im Bildern und Texten aus dem vorletzten Jahrhundert. [OBI Scrapbook Blog]

flattr this!

]]>
http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/09/17/lesen-staunen-wundern/feed/ 2
Der erste Farbfilm der Welt http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/09/14/der-erste-farbfilm-der-welt/ http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/09/14/der-erste-farbfilm-der-welt/#comments Fri, 14 Sep 2012 13:27:49 +0000 Jörg Kantel http://www.schockwellenreiter.de/?p=30680 http://www.youtube.com/watch?v=XekGVQM33ao

Das National Media Museum im britischen Bradford hat den vermutlich ersten Farbfilm der Welt entdeckt. Er stammt aus dem Jahre 1902 und hat eine verwirrende Geschichte hinter sich. Schöpfer ist der britische Photograph Edward Turner, der mit Hilfe zweier Geldgeber schon damals mit Farben experimentierte und sich das Verfahren 1899 auch patentieren ließ. Doch Turner starb 1903 und irgendwann verloren die Geldgeber die Geduld und der Nachlaß Turners verschwand im Museum. Erst jetzt, 110 Jahre später, wurde der Film bei Aufräumarbeiten wiederentdeckt und restauriert. Es soll tatsächlich ein echter Farbfilm und kein handcoloriertes Material sein. Das wäre dann tatsächlich eine Sensation. [Michel R. per Email.]

flattr this!

]]>
http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/09/14/der-erste-farbfilm-der-welt/feed/ 1
El pueblo unido jamás será vencido … http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/09/11/el-pueblo-unido-jamas-sera-vencido/ http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/09/11/el-pueblo-unido-jamas-sera-vencido/#comments Tue, 11 Sep 2012 12:45:47 +0000 Jörg Kantel http://www.schockwellenreiter.de/?p=30564 http://www.youtube.com/watch?v=PhpSwSBbdxM

Heute vor 39 Jahren putschen in Chile faschistische Offiziere mit Unterstützung der amerikanischen Regierung und dessen Geheimdienstes CIA gegen den demokratisch gewählten sozialistischen Präsidenten Salvador Allende, den sie bei der Erstürmung des Präsidentenpalastes in den Selbstmord trieben. Danach herrschte bis zum 11. März 1990 in Chile eine faschistische Militärdiktatur. Von diesem Schlag gegen die Demokratie hat sich Lateinamerika bis heute nicht wieder erholt.

In der bürgerlichen Presse (aka Qualitätsmedien) von Berliner Zeitung bis taz wird zwar heute über die Gedenkfeiern zum 9. September 2001 berichtet, der faschistischen Putsch in Chile und seine US-amerikanische Beteiligug daran wird aber systematisch totgeschwiegen.

Und da es auch keine Gedenkfeiern gibt, halte ich hier im Blog das Gedenken hoch. Mit dem Lied, das zur innoffiziellen Hymne der Unidad Popular und zum Symbol des Widerstands gegen die Diktatur Pinochets und seiner Schergen wurde und der Gruppe Inti-Illimani, nach dem Putsch vom italienischen Exil aus die Stimme des unterdrückten chilenischen Volkes in Europa.

flattr this!

]]>
http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/09/11/el-pueblo-unido-jamas-sera-vencido/feed/ 3
Bücher, die ich gerne hätte … http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/09/06/bucher-die-ich-gerne-hatte/ http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/09/06/bucher-die-ich-gerne-hatte/#comments Thu, 06 Sep 2012 12:11:35 +0000 Jörg Kantel http://www.schockwellenreiter.de/?p=30471   


Mein kleiner Einkaufszettel oder Fußballplätze in Berlin und die Yahoo! User Interface Library (auch als Kochbuch).

flattr this!

]]>
http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/09/06/bucher-die-ich-gerne-hatte/feed/ 2
Schnelle Links (aus meinem Kritzelheft) http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/09/01/schnelle-links-aus-meinem-kritzelheft/ http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/09/01/schnelle-links-aus-meinem-kritzelheft/#comments Sat, 01 Sep 2012 17:54:14 +0000 Jörg Kantel http://www.schockwellenreiter.de/?p=30351
  • Kritzelheft-Bilder: Pussy Riot in den 1930ern, Duck and Cover in Grün und Gelb, Steampunk at its best (ich weiß, es ist ein Fake) und viel, viel schwarze Spitze.
  • Kanonenrohre der Gnade: Der deutsch-katholischer Dschihad 1914-1918. In zwei Weltkriegen haben die Großkirchen hierzulande erneut und unüberbietbar unter Beweis gestellt, daß ihre Amtsapparate die Sache Jesu bereitwillig unter den Tisch fallen lassen, sofern es nur der eigenen »Bedeutsamkeit« dienlich ist. (Peter Bürger in der Telepolis vom 1. September 2012)
  • Auf Wiedervorlage: Amazon S3 unterstützt nun Cross Origin Resource Sharing (aka CORS).
  • Web2py 2.0 ist mit vielen Neuerungen draußen: So wird für Geo-Anwendungen GIS unterstützt und außerdem wurde eine Anbindung an die NoSQL-Datenbank MongoDB geschaffen.
  • Kodiak PHP ist eine PHP-IDE für das iPad (kommerziell, 4 Euro Einführungspreis, dann 8 Euro).
  • Listen, Listen, Listen: Our Longing for Lists. (Phil Patten in der NY Times von heute, gefunden bei Adam Curry via Twitter)
  • Facebook-Mining: Personal Analytics für Facebook mit Wolfram Alpha.
  • flattr this!

    ]]>
    http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/09/01/schnelle-links-aus-meinem-kritzelheft/feed/ 0
    Kolonialwaren http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/08/09/kolonialwaren/ http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/08/09/kolonialwaren/#comments Thu, 09 Aug 2012 10:24:40 +0000 Jörg Kantel http://www.schockwellenreiter.de/?p=29937 Edeka-Kolonialwaren

    Als mir dieses Photo in den Weiten des Netzes unterkam, erinnerte ich mich, daß auch ich als Kind von meinen Eltern zum Einkaufen noch in den Kolonial­waren­laden geschickt wurde. Sofort fühlte ich mich alt …

    flattr this!

    ]]>
    http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/08/09/kolonialwaren/feed/ 2
    Das Wissenschaftsvideo am Mittwoch http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/07/18/das-wissenschaftsvideo-am-mittwoch-52/ http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/07/18/das-wissenschaftsvideo-am-mittwoch-52/#comments Wed, 18 Jul 2012 09:45:16 +0000 Jörg Kantel http://www.schockwellenreiter.de/?p=29418 http://www.youtube.com/watch?v=BlE1BdOAfVc

    Es ist unglaublich: Aber am 19. Juli 1957 standen fünf Freiwillige und ein Kameramann in der Wüste von Nevada direkt unter einer Atombomben­explosion, die durch eine Luft-Luft-Rakete in 10.000 Fuß (etwa 3.000 Meter) Höhe (die Wikipedia spricht allerdings hier von 4.600 Metern und hier von 5.640 Metern) über ihnen explodierte, vor dem Fallout nicht einmal durch eine Schirmmütze geschützt (der Kameramann trug angeblich eine). Die Bombe (eine MB-1 Genie) hatte eine Sprengkraft von zwei Kilotonnen und der Versuch fand im Rahmen der Operation Plumbbob statt, bei der etwa 30 Bomben »getestet« wurden und etwa 18.000 Soldaten teilnahmen, die alle einer viel zu hohen Strahlendosis ausgesetzt waren und von denen viele später an Leukämie erkrankten. Ich hatte das Video ursprünglich für ein Fake gehalten, aber dann auf Spiegel Online — einestages eine Bestätigung gefunden, daß dieser Versuch tatsächlich so stattgefunden hat (daher ist der Beitrag ausnahmsweise trotz Leistungsschutzrechtprotest hier verlinkt). Über die Belastung der Umwelt, die diese oberirdischen Atomwaffenversuche verursacht haben, möchte ich lieber nicht nachdenken. [Hans G.B. per Email.]

    flattr this!

    ]]>
    http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/07/18/das-wissenschaftsvideo-am-mittwoch-52/feed/ 7
    Neu in der Edition Open Access http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/07/17/neu-in-der-edition-open-access-2/ http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/07/17/neu-in-der-edition-open-access-2/#comments Tue, 17 Jul 2012 09:17:45 +0000 Jörg Kantel http://www.schockwellenreiter.de/?p=29370

    The Globalization of Knowledge in History, herausgegeben von Jürgen Renn, ist ein fast 900 Seiten fetter Band, der auf dem 97. Dahlem Workshop »Globalization of Knowledge and its Consequences« fußt, der vom 18. bis 23. November 2007 in Berlin stattfand. Damit ist endlich der auch für mich wertvolle Beitrag Toward an Epistemic Web vom Malcolm D. Hyman und Jürgen Renn in einer zitierfähigen Version verfügbar. Aber auch viele der anderen Beiträge sind wichtig und lesenswert und ich glaube, daß die Schwarte das Zeug hat, zu einem Standardwerk zum Thema Wissensgesellschaft im 21. Jahrhundert und Weltordnung des Wissens, aber auch zum Thema Web des Wissens zu werden.

    Der Band stößt mit seinem Umfang aber auch technich an die Grenzen dessen, was heute mit Print on Demand möglich ist. Um ihn überhaupt in einem Band bei epubli produzieren zu können, wurde ein größeres Format gewählt (die anderen Bände der Reihe sind alle im »klassischen« DIN-A5-Format). Das — zusammen mit dem Umfang — schlug sich dann doch im Preis nieder. Aber wie gewohnt kann man den Band natürlich auf den Seiten der Edition Open Access sowohl kostenlos online lesen wie auch als PDF herunterladen (113 MB). Die Online-Version gilt aber noch als vorläufig, ein Index wird in den nächsten Tagen folgen. Sobald der Index fertiggestellt ist, wird es auch eine — ebenfalls kosten­lose — eBook-Version dieses Werkes geben. Denn wie alle anderen Bände der Edition Open Access steht auch dieser Band unter einer Creative Commons-Lizenz (BY-NC-SA 3.0). Ich werde Euch informieren, wenn die eBook-Version draußen ist.

    [Disclaimer]: Ich bin Mitarbeiter und Mitinitiator der Edition Open Access, einer Idee meines leider viel zu früh verstorbenen Lehrers, Kollegen und Freundes Peter Damerow. Daher ist alles, was ich darüber schreibe, natürlich völlig subjektiv.

    flattr this!

    ]]>
    http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/07/17/neu-in-der-edition-open-access-2/feed/ 0
    Sie laufen (oder auch nicht) http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/06/22/sie-laufen-oder-auch-nicht/ http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/06/22/sie-laufen-oder-auch-nicht/#comments Fri, 22 Jun 2012 06:28:32 +0000 Jörg Kantel http://www.schockwellenreiter.de/?p=28847 http://www.youtube.com/watch?v=_RQQOUiBUMo

    Wie die Moai, die riesigen Steinstatuen der Osterinsel, zu ihren endgültigen Bestimmungsorten gelangten, ist wissenschaftlich noch nicht endgültig geklärt. Während die Überlieferung behauptet, die fertiggestellten Statuen würden des Nachts alleine zu ihren Plätzen wandern, haben Forscher mittlerweile sauber ausgebaute Transportwege entdeckt. Obige kurze Animation zeigt die diskutierten Möglichkeiten, wie die Moai transportiert und aufgerichtet wurden. [National Geographic]

    flattr this!

    ]]>
    http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/06/22/sie-laufen-oder-auch-nicht/feed/ 3
    Euklid umsonst und in Farbe http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/06/21/euklid-umsonst-und-in-farbe/ http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/06/21/euklid-umsonst-und-in-farbe/#comments Thu, 21 Jun 2012 11:35:52 +0000 Jörg Kantel http://www.schockwellenreiter.de/?p=28844

    Über Oliver Byrnes wunderschöne, farbige Euklid-Ausgabe aus dem Jahre 1847 hatte ich anläßlich des Reprints des Taschen-Verlages schon einmal berichtet. Jetzt gibt es sie zum Download und für umme auch in der Open Library. [The Public Domain Review]

    flattr this!

    ]]>
    http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/06/21/euklid-umsonst-und-in-farbe/feed/ 1
    Mit OpenLayers durch das Imperium Romanum http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/06/12/mit-openlayers-durch-das-imperium-romanum/ http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/06/12/mit-openlayers-durch-das-imperium-romanum/#comments Tue, 12 Jun 2012 10:25:00 +0000 Jörg Kantel http://www.schockwellenreiter.de/?p=28568 http://www.youtube.com/watch?v=KwoshD3esdc

    Beim nächsten Hinkelstein bitte rechts abbiegen: Die kalifornische Universität Stanford präsentiert mit »Orbis« das erste Navi für das Römische Reich. Und das funktioniert im Prinzip wie jeder andere moderne Routenplaner, bietet aber auch ein paar Extras: Einfach Start- und Zielpunkt, das gewünschte Verkehrsmittel und Epoche eingeben, zum Beispiel Pferd, Ochsenkarren, Kamelkarawane, Pack-Maulesel oder Schiff, schon erhält man Reiseroute, -zeit und -kosten. Ein schönes Projekt, wie man Geschichte erfahrbar machen und außerdem ein schönes Beispiel, was man mit OpenLayers alles anstellen kann. [Tageschau.de via Gabi]

    flattr this!

    ]]>
    http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/06/12/mit-openlayers-durch-das-imperium-romanum/feed/ 1
    Computergeschichte(n) http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/06/04/computergeschichten-10/ http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/06/04/computergeschichten-10/#comments Mon, 04 Jun 2012 06:59:39 +0000 Jörg Kantel http://www.schockwellenreiter.de/?p=28328 Ist es wirklich schon so lange her? Lange bevor es das Web gab, war HyperCard so etwas wie mein Übertool. Diese Möglichkeit für jedermann, schnell eine Anwendung für den Mac zu schreiben, löste damals eine Welle der Kreativität aus. Auch ich habe das Teil so geliebt, daß ich eine siebenteilige Liebeserklärung ein siebenteiliges Tutorial geschrieben hatte, das seinerzeit (1996) in der MacOpen veröffentlicht wurde. Jetzt erinnert Konrad Lischka an den Geburtstag dieser damals wirklich revolutionären Software: 25 Jahre HyperCard: Wie Apple beinahe das Web erfand. Der Tenor dieser Überschrift ist leider nicht ganz korrekt. Meiner Meinung fehlt immer noch so etwas wie ein HyperCard für das Web, etwas, das multimediafähig ist und mit dem jeder Anwendungen für das Web programmieren kann, ohne gleich ein Informatik­studium absolvieren zu müssen. Denn dies machte eigentlich HyperCard aus: Es war ein Werkzeug für Lehrer, Pastoren, Historiker, Literaturwissenschaftler und alle anderen eher programmierfernen Menschen. [Spiegel Online]

    flattr this!

    ]]>
    http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/06/04/computergeschichten-10/feed/ 6
    Internet kills the Radio Star http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/05/31/internet-kills-the-radio-star/ http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/05/31/internet-kills-the-radio-star/#comments Thu, 31 May 2012 08:37:15 +0000 Jörg Kantel http://www.schockwellenreiter.de/?p=28251 Photo (cc): Jörg Kantel

    Und wieder verschwindet ein Stück Rundfunkgeschichte: Die Kurzwellenfrequenzen des Deutschlandfunks, die von der Sendeanlage in Britz ausgestrahlt wurden, bleiben abgeschaltet. Irgendein Gerät ist defekt und die Reparatur lohnt sich nicht mehr für den gebeutelten, gebührenfinanzierten Sender. Nachdem die Deutsche Welle und das Deutschlandradio Kultur ihre Kurzwellenfrequenzen vor einiger Zeit schon (nahezu) abgeschaltet haben, sendet jetzt niemand mehr auf Kurzwelle aus Berlin. In Zeiten von Internetradio und Podcast ist ein Kurzwellensender sicher ein Anachronismus, aber schade finde ich es dennoch. Immerhin habe ich — trotz Rauschen und Pfeifen — als Jungendlicher in den 1950er und frühen 1960er Jahren mit heißen Ohren ausländischen (speziell niederländischen) Kurzwellen­sendern gelauscht, um mal etwas anderes zu hören als das öffentlich-rechtliche Operetten- und Schlagergedudel. [Radioszene]

    flattr this!

    ]]>
    http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/05/31/internet-kills-the-radio-star/feed/ 3
    Peters Linkschleuder http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/05/11/peters-linkschleuder-112/ http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/05/11/peters-linkschleuder-112/#comments Fri, 11 May 2012 09:53:47 +0000 Jörg Kantel http://www.schockwellenreiter.de/?p=27854 Wieder einmal kann ich die vielen Links und Hinweise meines emailenden Dauertipgebers aus den Niederlanden nur en bloc abhandeln:

    Wie immer hoffe ich, daß für jeden von Euch etwas dabei ist. [Alle Links: Peter van I. per Email.]

    flattr this!

    ]]>
    http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/05/11/peters-linkschleuder-112/feed/ 1
    Spieghel der werelt http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/05/03/spieghel-der-werelt/ http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/05/03/spieghel-der-werelt/#comments Thu, 03 May 2012 09:05:24 +0000 Jörg Kantel http://www.schockwellenreiter.de/?p=27716 Germania

    Ein kleines Meisterwerk ist der Le miroir du monde, ou Epitome du Epitome du Théâtre d´Abraham Ortelius, der 1598 gedruckt wurde. Die Universität Mannheim hat ihn in ihrer Sammlung MATEO (MAnnheimer TExte Online) so hochaufgelöst zur Verfügung gestellt, daß man auf den einzelnen Karten auch die Ortsnamen lesen kann. Auf diesen Seiten, die seit 1996 existieren, findet man übrigens noch viele weitere Rara und historische Werke, die das Stöbern lohnen. Und sie sind so lange schon online, weil es einfache statische Seiten sind (diesen kleinen Seitenhieb konnte ich mir nicht verkneifen). [Landkartenblog.de]

    flattr this!

    ]]>
    http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/05/03/spieghel-der-werelt/feed/ 1
    Roter Wedding http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/04/30/roter-wedding/ http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/04/30/roter-wedding/#comments Mon, 30 Apr 2012 10:18:58 +0000 Jörg Kantel http://www.schockwellenreiter.de/?p=27639 http://www.youtube.com/watch?v=_6U74_UNxoc

    Sie schlagen uns die Genossen tot,
    Doch der Wedding lebt und Berlin bleibt rot.
    Es wächst unser heimliches Heer …

    Roter Wedding, grüßt Euch, Genossen,
    Haltet die Fäuste bereit.
    Haltet die roten Reihen geschlossen,
    Dann ist der Tag nicht mehr weit.
    Schon erglüht die rote Sonne flammend am Horizont.
    Kämpft, Genossen, Sturmkolonne.
    Rot-Front! Rot-Front!

    Ein wenig historische Einstimmung auf den morgigen Tag …

    flattr this!

    ]]>
    http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/04/30/roter-wedding/feed/ 2
    Mercator-Atlas http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/04/25/mercator-atlas/ http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/04/25/mercator-atlas/#comments Wed, 25 Apr 2012 17:17:48 +0000 Jörg Kantel http://www.schockwellenreiter.de/?p=27576 Quelle: Wikimedia Commons

    In den Wikimedia-Commons gibt es den kompletten Atlas sive Cosmographicae Meditationes de Fabrica Mundi et Fabricati Fugura von Gerhard Mercator aus dem Jahre 1596 in so hoher Auflösung, daß man auch feine Details der Karten erkennen kann. Eine bebilderte Übersicht zum schnellen Auffinden einzelner Seiten findet man dort auch. [Landkartenblog]

    flattr this!

    ]]>
    http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/04/25/mercator-atlas/feed/ 0
    Bilderdatenbank der Royal Society http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/04/23/bilderdatenbank-der-royal-society/ http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/04/23/bilderdatenbank-der-royal-society/#comments Mon, 23 Apr 2012 12:24:09 +0000 Jörg Kantel http://www.schockwellenreiter.de/?p=27544 Großbritanniens nationale Akademie der Wissenschaften, die Royal Society, hat Teile ihres umfangreichen Bilderarchivs für die Öffentlichkeit freigegeben. Die Bilderdatenbank der Royal Society umfaßt Gemälde, Zeichnungen, Photographien und Drucke aus der 350-jährigen Geschichte der Akademie. Sie soll der Erkundung der Wissenschaft durch deren bildliche Dokumentation dienen. [Zebu]

    flattr this!

    ]]>
    http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/04/23/bilderdatenbank-der-royal-society/feed/ 0
    Rome Reborn 2.2 http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/03/21/rome-reborn-2-2/ http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/03/21/rome-reborn-2-2/#comments Wed, 21 Mar 2012 11:23:06 +0000 Jörg Kantel http://www.schockwellenreiter.de/?p=26889

    Über das Projekt Rome Reborn, eine internationale Kooperation, die das antike Rom vom der frühen Bronezezeit (ca. 1.000 v.u.Z) bis etwa 550 nach unserer Zeitrechung dreidimensional rekonstruieren will, hatte ich ja schon einmal berichtet. Jetzt hat es die Version 2.2 erreicht. Hinzugekommen ist unter anderem das Pantheon und es gibt erstmals auch Animationen in obigem Video, das das Rom der Antike um etwa 320 nach unserer Zeitrechnung zeigt. Schon sehr beeindruckend … [Peter van I. per Email.]

    flattr this!

    ]]>
    http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/03/21/rome-reborn-2-2/feed/ 1
    WTF? http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/03/09/wtf-2/ http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/03/09/wtf-2/#comments Fri, 09 Mar 2012 08:53:13 +0000 Jörg Kantel http://www.schockwellenreiter.de/?p=26631 Das Blog@inBerlin.de berichtet über ein Website, die virtuelle Zeitreisen in Berlin erlauben soll. Doch wenn ich sie besuche, werde ich barsch aufgefordert, Micro$oft Silverlight zu installieren. Einen Teufel werde ich. Ich lade doch nicht jede proprietäre Sch… runter. [Von Gabi im Neuköllner Internet entdeckt.]

    flattr this!

    ]]>
    http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/03/09/wtf-2/feed/ 8
    Medizingeschichte online http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/03/07/medizingeschichte-online/ http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/03/07/medizingeschichte-online/#comments Wed, 07 Mar 2012 16:01:10 +0000 Jörg Kantel http://www.schockwellenreiter.de/?p=26561 Das Hispanic Seminary of Medieval Studies hat in seiner digitalen Bibliothek alter spanischer Texte eine Sammlung medizinischer Texte vom Mittelalter bis zur frühen Neuzeit erschlossen und online gestellt. Die Sammlung umfaßt 55 Texte, die alle mit einer Konkordanz versehen sind.

    flattr this!

    ]]>
    http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/03/07/medizingeschichte-online/feed/ 0
    Computergeschichte(n) http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/03/05/computergeschichten-9/ http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/03/05/computergeschichten-9/#comments Mon, 05 Mar 2012 14:16:32 +0000 Jörg Kantel http://www.schockwellenreiter.de/?p=26510 http://www.youtube.com/watch?v=06drBN8nlWg

    Aus der Wikipedia ( stark gekürzt): Semi-Automatic Ground Environment (SAGE) war das erste computergestützte Luftverteidigungssystem der NORAD. Getestet wurde es erstmals 1952, um feindliche Bomber aufzuspüren, zu verfolgen und abzufangen. Als es schließlich 1963 voll einsatzbereit war, war allerdings die Bedrohung durch sowjetische Bomber bereits derjenigen durch Raketen gewichen. Hierfür war SAGE jedoch gänzlich ungeeignet. Dennoch hatte das Projekt wesentlichen Einfluß auf die Entwicklung von Computersystemen im Bereich Echtzeitverarbeitung von Informationen und der Vernetzung über Modems.

    http://www.youtube.com/watch?v=iCCL4INQcFo

    IBM Sage Werbefilm, 1960

    Den Auftrag zum Bau eines Röhrencomputers auf Grundlage des vom Massachusetts Institute of Technology (MIT) entwickelten Whirlwind-Projektes erhielt zunächst die Radio Corporation of America (RCA). Später ging er jedoch an IBM, die 1958 mit dem Bau des Computers begann. Der Auftrag war ein wichtiger Bestandteil des späteren Erfolges dieser Firma.

    Die SAGE-Flugabwehr war bis 1979 in Betrieb und wurde dann durch neuere Systeme, später auch luftgestützte Überwachungssysteme (AWACS), abgelöst. Der letzte Rechner wurde 1983 abgeschaltet und befindet sich nun im Computermuseum in Boston. Die USA kostete das SAGE-System rund acht Milliarden US-Dollar. [In der Glaserei gefunden.]

    flattr this!

    ]]>
    http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/03/05/computergeschichten-9/feed/ 2
    Krawumm! http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/02/23/krawumm/ http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/02/23/krawumm/#comments Thu, 23 Feb 2012 14:51:45 +0000 Jörg Kantel http://www.schockwellenreiter.de/?p=26238 http://www.youtube.com/watch?v=HY7mTCMvpEM

    Wie die Amerikaner einmal 10 Tonnen Natrium im Wasser entsorgten: Das Wasser und Natrium sich nicht sonderlich vertragen, wißt Ihr vielleicht noch aus dem Chemieunterricht. Was passiert, wenn man 10 Tonnen Natrium ins Wasser kippt (das hatten die Amerikaner 1947 vom Bomben basteln übrig), zeigt Euch das Video da oben. (Zur Ehrenrettung der Amerikaner muß man sagen, daß sie wußten, was sie taten: Der See war alkalisch und ohne Leben und die Explosio­nen (mehr oder weniger) kontrolliert. Trotzdem: Umweltfreundlich war diese Art der Müllentsorgung sicher nicht.) [Astrodicticum Simplex]

    flattr this!

    ]]>
    http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/02/23/krawumm/feed/ 0
    Heute ist Giordano-Bruno-Tag http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/02/17/heute-ist-giordano-bruno-tag/ http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/02/17/heute-ist-giordano-bruno-tag/#comments Fri, 17 Feb 2012 11:33:01 +0000 Jörg Kantel http://www.schockwellenreiter.de/?p=26110 Gedenktag für Opfer religiöser Gewalt: Heute vor 412 Jahren, am 17. Februar 1600 wurde der Philosoph Giordano Bruno auf Geheiß des Heiligen Offiziums auf dem Scheiterhaufen hingerichtet, weil er Inhalte lehrte, die der katholischen Kirche nicht gefielen. Um 18:00 Uhr könnt Ihr am Potsdamer Platz Blumen für Giordano Bruno hinterlegen und auch sonst finden in von Hamburg über Wien bis nach Rom heute viele Giordano Bruno Partys statt. Denn dem Organisator der Party, dem österreichischen Künstler Dietmar Schoder, erscheint

    die Befreiung des selbständigen Denkens […] bemerkenswerter als die Geburt und der Tod eines Tischlers, der meinte, der Sohn Gottes zu sein.

    Amen! Dem habe ich nichts hinzuzufügen. [Telepolis News]

    flattr this!

    ]]>
    http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/02/17/heute-ist-giordano-bruno-tag/feed/ 0
    Die Macht der Kirche und die Ohnmacht der Vernunft http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/02/08/die-macht-der-kirche-und-die-ohnmacht-der-vernunft/ http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/02/08/die-macht-der-kirche-und-die-ohnmacht-der-vernunft/#comments Wed, 08 Feb 2012 11:32:10 +0000 Jörg Kantel http://www.schockwellenreiter.de/?p=25855 Über die Giordano Bruno Party 2012, die am 17. Februar, dem Tag der Ermordung Giordano Brunos durch die katholische Kirche, stattfinden soll, hatte ich schon berichtet. Jetzt hat der Betreiber der Webseite, die die Aktivitäten sammelt, Post von den Wiener Stadtgärten (MA 42) erhalten:

    Wir dürfen Sie als grundverwaltende Dienststelle des Wiener Donauparks (und der dortigen Papstwiese) darauf aufmerksam machen, dass Veranstaltungen auf unseren Flächen grundsätzlich genehmigungspflichtig sind. Für Ihre Veranstaltung liegt uns kein diesbezüglicher Antrag vor!

    Unsere Papstwiese im Donaupark ist grundsätzlich veranstaltungsfrei; offenes Feuer ist grundsätzlich in unseren Parkanlagen untersagt.

    Ich bitte Sie daher, diese Veranstaltung offline zu nehmen und abzusagen.

    Bitte zwingen Sie uns nicht dagegen vorzugehen.

    Es geht um diese Wiese. Die Papstmesse im September 1983 mit rund 350.000 Menschen war also keine Veranstaltung? Und: Drei mal »grundsätzlich« in zwei Absätzen. So schön kann Realsatire sein. [Ders. per Email.]

    flattr this!

    ]]>
    http://www.schockwellenreiter.de/blog/2012/02/08/die-macht-der-kirche-und-die-ohnmacht-der-vernunft/feed/ 10