Der Schockwellenreiter Rotating Header Image

Posts under ‘Gereimtes’

Sonnet on a Higgs-Like Particle

Gestern war Higgsdependence Day und darum möchte ich Euch auch dieses Sonnet nicht vorenthalten (eine ältere, leicht abgewandelte Version findet Ihr hier): We now have found a Higgs-like particle. It is a Boson, we’re 5-sigma sure. I read about it in an article, Along with facts a little more obscure. Now here’s the mass of [...]

Wenn Ostern vorbei ist …

Sonett an den Berliner Osterhasen Die Berliner Osterhasen wohnen in den U-Bahn-Schächten. Die Eier sind metallic-blau bemalt, Die Schokoladentierchen sind verstrahlt. Schelme, wenn sie sich dabei etwas dächten. Am Ostermontag zum Frühschoppen Sucht jeder Hase seine Weddinger Stammkneipe auf, Um mit Freunden eine Runde Skat zu kloppen. Sie erzählen von ihrer Arbeit und schneiden mächtig [...]

Krawatten (zwang?)

Ode an George Bryan Brummell Einst haben wir alle im Urwald gelebt, Auf den Bäumen als nackte Recken. Doch dann hat uns Eva den Schurz gewebt, Um den kleinen Unterschied zu verstecken.    Und damit fing das Dilemma an:    Denn woran erkennt man jetzt einen Mann? Dann hat man uns aus den Urwald gelockt Und steckte [...]

Hütet euch vor Liberalen

Hütet euch vor Liberalen, Die nur reden, die nur prahlen, Nur mit Worten stets bezahlen, Aber arm an Taten sind: Die bald hier-, bald dorthin sehen, Bald nach rechts, nach links sich drehen Wie die Fahne vor dem Wind. Hütet euch vor Liberalen, Jene blassen, jene fahlen, Die in Zeitung und Journalen Philosophisch sich ergehn: [...]

Lesen im Advent (24)

Die Weihnachtsfeier des Seemanns Kuttel Daddeldu Die Springburn hatte festgemacht Am Petersenkai. Kuttel Daddeldu jumpte an Land, Durch den Freihafen und die stille heilige Nacht Und an dem Zollwächter vorbei. Er schwenkte einen Bananensack in der Hand. Damit wollte er dem Zollmann den Schädel spalten. Wenn er es wagte, ihn anzuhalten. Da flohen die zwei [...]

Wie schad, daß ich kein Pfaffe bin

Wie schad, daß ich kein Pfaffe bin. Das wäre so mein Fach. Ich bummelte durchs Leben hin Und dächt’ nicht weiter nach. Mich plagte nicht des Grübelns Qual, Der dumme Seelenzwist, Ich wüßte ein für allemal, Was an der Sache ist. Und weil mich denn kein Teufel stört, So schlief ich recht gesund, Wär wohlgenährt [...]

Schneck

Photo(cc): Jörg Kantel Wenn Du einen Schneck behauchst, Dann kriecht er ins Gehäuse. Doch wenn Du ihn in Cognac tauchst, Dann sieht er weiße Mäuse. [Joachim Ringelnatz (aus dem Gedächtnis zitiert)] Photo(cc): Jörg Kantel Wenn Du einen Schneck behauchst, Dann kriecht er ins Gehäuse. Doch wenn Du ihn in Cognac tauchst, Dann sieht er weiße [...]

Need for Speed

Amerikanischer Raketenwagen, 1939 Raketenwagen auf der Avus(23. Mai 1928) Begeistert und beängstigt sahn Tausende Menschen dem zu: Es raste über die Avusbahn Der Raketenwagen. Huh!! Er donnerte, feuerte, fuhr und ließ Einen Rauch hinter sich, der auch stank. Der schneidige Lenker des Wagens hieß Fritz von Opel. Ihm Dank! Er fuhr wie ein Teufel und [...]

Die armen Nazis

Neukölln ist ein gefährliches Pflaster für rechtsextreme Politiker — am Samstag ist in dem Berliner Bezirk erneut ein NPD-Wahlkämpfer verprügelt worden. Es ist bereits die dritte Attacke auf einen Aktivisten der Partei im Vorfeld der Berlin-Wahl binnen einer Woche. Als die Nazis frech geworden, simserim sim sim bim bim Zogen sie nach Neuköllns Norden … [...]

Und dazu ziehn Sie ‘n Smoking an?

Frage Es laufen vor Premieren Gerüchte durch die Stadt: Nun kommt, was man in Sphären noch nicht gesehen hat.    Doch hat der Rummel sich gelegt    – so aufgeregt, so aufgeregt –    dann frag ich still, so leis ich kann:       »Und dazu ziehn Sie ‘n Smoking an –?« Es steigen große Bälle, und die Plakate schrein. [...]

Wenn Ostern vorbei ist …

Sonett an den Berliner Osterhasen Die Berliner Osterhasen wohnen in den U-Bahn-Schächten. Die Eier sind metallic-blau bemalt, Die Schokoladentierchen sind verstrahlt. Schelme, wenn sie sich dabei etwas dächten. Am Ostermontag zum Frühschoppen Sucht jeder Hase seine Weddinger Stammkneipe auf, Um mit Freunden eine Runde Skat zu kloppen. Sie erzählen von ihrer Arbeit und schneiden mächtig [...]

Morgen beginnt das Dreikönigstreffen der FDP

Zum Tag der Erscheinung des Herrn (nein, mit »Herrn« ist nicht Herr Wester­welle gemeint) deshalb eine dringend notwendige Wiederholung (nie war das Gedicht so aktuell wie heute): Hütet euch vor Liberalen, Die nur reden, die nur prahlen, Nur mit Worten stets bezahlen, Aber arm an Taten sind; Die bald hier-, bald dorthin sehen, bald nach [...]

Ein Gedicht zur Mittagspause

Der Bauer auf dem Lande fährt mit dem Traktor Dung. Der Sohn, der in der Stadt studiert, der liest Mao Tse Tung. Der Bauer, der sehr dümmlich, weiß nicht wer Mao ist Und sagt: Was soll Maotse-Dung, ich bleib bei Pferdemist. [Insterburg & Co., Anfang der 1970er Jahre, aus dem Gedächtnis zitiert.] Der Bauer auf [...]

Zum morgigen 2. Advent

Im Försterhaus die Kerze brennt. Ein Sternlein blinkt: Es ist Advent. [Berndt W. per Email.] Im Försterhaus die Kerze brennt. Ein Sternlein blinkt: Es ist Advent. [Berndt W. per Email.]

Walpurgisnacht

Diese dumpfen Pfaffenchristen, laßt uns keck sie überlisten! Mit dem Teufel, den sie fabeln, wollen wir sie selbst erschrecken. Kommt! Kommt mit Zacken und mit Gabeln, und mit Glut und Klapperstöcken lärmen wir bei nächt’ger Weile durch die engen Felsenstrecken! Kauz und Eule, Heul’ in unser Rundgeheule, kommt! Kommt! Kommt! (Johann Wolfgang von Goethe) Die [...]

Spiel nicht mit den Schmuddelkindern …

Spiel nicht mit den Schmuddelkindern. Sing nicht ihre Lieder. Geh doch in die Oberstadt. Mach’s wie deine Brüder. So sprach die Mutter, sprach der Vater, lehrte der Pastor. Ihn zog’s aber immer wieder vor das Gartentor. Hin zu den Kaninchenställen, wo sie Sechsundsechzig spielten, Um Tabak und Rattenfelle, Frauen unter Röcke schielten. Wo man, wenn [...]

Hütet Euch vor Liberalen

Mein Kommentar zum Wahlsonntag: Hütet euch vor Liberalen, Die nur reden, die nur prahlen, Nur mit Worten stets bezahlen, Aber arm an Taten sind; Die bald hier-, bald dorthin sehen, bald nach rechts, nach links sich drehen, Wie die Fahne vor dem Wind. Hütet euch vor Liberalen, Jene blassen, jene fahlen, Die in Zeitung und [...]