Der Schockwellenreiter Rotating Header Image

Georg Schramm for President

Ist zwar schon etwas älter, aber da ja bald wieder Neuwahlen anstehen, gönne ich mir dieses Déjà-vu. [Burk's Blog, Spiegel Online]

Teilen:
  • Facebook
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF
  • RSS
  • Technorati
  • email
  • Wikio
  • Digg
  • Identi.ca
  • MisterWong.DE
  • Posterous
  • Twitter
  • Print
  • Yigg
  • LinkedIn
  • FriendFeed
  • Tumblr

14 Kommentare

  1. Jens sagt:

    Meine Stimme hätte er! Leider habe ich für dieses Amt keine Stimme…

  2. Fab sagt:

    Schramm wäre wirklich ein interessanter Kandidat. Aber soviel Wahrheit wie er gerne spricht würde unsere Regierung wohl schlecht vertragen…

  3. neeeein sagt:

    bloss nicht georg schramm!!! der glaubt an die 9/11 verschwörung und chemtrails und so kram!!!
    http://www.youtube.com/watch?v=xzXqlncOvJM&feature=related

    ab minute 20

    mit dem würden sich die piraten lächerlich machen!!!!!!
    und es würden noch mehr vt´ler eintreten!!!

  4. Roland B. sagt:

    Ich denke ja, daß die Merkel schon einen Kandidaten hat: Hat sie nicht neulich gesagt, daß sie Sarkozy bei der Präsidentschaftswahl unterstützen will?

  5. neeeein sagt:

    nachtrag:sogar mathias broecker hofft(wie erwartet) auf die piraten,dass schramm nominieren wird.

    http://www.broeckers.com/2012/02/17/georg-schramm-for-president/

    http://de.wikipedia.org/wiki/Mathias_Br%C3%B6ckers#Publikationen_zum_11._September_2001

    *kotz*

  6. neeeein sagt:

    http://www.wearechange.ch/ denen hat er das interview gegeben.

    ps:ich will damit nich sagen,dass der schramm VÖLLIG unwählwar wäre.nur bei mir hat er sich disqualifiziert.

  7. neeeein sagt:

    *unwählbar* meinte ich natürlich ;)

  8. neeeein sagt:

    noch ein nachtrag(wirklich der letzte): ich hoffe,dass die piraten sich nicht noch ein “gate” antuen,nur weil n paar leute druck auf die leute ausüben werden.und werden eine vernünftige entscheidung treffen.
    ich hoffe,von den piraten wird hans jürgen papier vorgeschlagen.

  9. neeeein sagt:

    sorry,noch ein nachtrag(:) ) ich nehm das mit dem papier zurück!der s inner csu!aus der csu kam noch nie was vernünftiges.

    mein (wirklich ernst gemeinter) vorschlag wäre: volker pispers.

    mfg ;)

  10. neeeein sagt:

    oder die schnarrenberger! :P *jetztaberwirklichverdrück*

  11. dooooch sagt:

    also, wer heutzutage noch an die von der us-regierung veröffentliche version von 9/11 glaubt, dem ist nicht zu helfen. der hat sich bei meiner glaubwürdigkeit auch direkt disqualifiziert. was am ende wirklich die genauen zusammenhänge sind kann nur der wissen, der darin verwickelt war. viele theoretiker haben zwar wild spekuliert und auch ein Schramm wird sich der aus seiner sicht plausibelsten version angenommen haben, aber eine antwort die näher an der wahrheit liegt als was veröffendlicht wurde ist genau das, was wir in so einem posten brauchen. es gibt nämlich nur wenige, die einen vergleichsweise großen öffentlichen respekt genießen und trotzdem dazu stehen, dass uns die medien in dieser sache märchen erzählen wie zum beispiel herr Scholl-Latour.
    Schramms antwort zu chemtrails war zudem viel zu kurz und indifferent um ihm da einen strick daraus zu drehen. ich interpretiere seine antwort eher als eine zustimmung, dass er selbst diese diskussion mitverfolgt und wohl auch mal eine verdächtige kondenzstreifenbildung gesichtet hat. er ist nicht der typ der deshalb den extrem-verschwörungs-jüngern hinterher eifert und alles blind nachplappert.
    Pispers ist ein genialer kabarettist, den ich jedem empfehlen kann, aber ehrlich gesagt spielt er mit seinem niveau in viel niedrigeren rängen, und ist fast auch nur mainstream auf der gegenseite. also kurzum nix für so eine art von amt.
    wie kommst du bitte auf die schnarrenberger? ich hab auch eher das gefühl sie erzählt den menschen was sie gerne hören. aber vielleicht kannst du mich weiterbilden und mir ein paar beispiele aufzeigen, wo sie überdurchschnittliche volksvertretende aktivitäten durchgeführt hat.

    falls nicht, oder der vorschlag nur spass war kann ich dir nur vorschlagen schnellstens die url hier zu sichern:

    http://www.IamStagnation.com

    :P *extremität-auswurf* ;)

  12. neeeein sagt:

    @dooooch: ok,die schnarre war nich ganz ernst gemeint.aber(!) sie ist das einzige fdp-mitglied(und bollwerk) gegen netzsperren und vorratsdatenspeicherung ;)
    obwohl nicht ganz ernst gemeint,würde ich sie für ne gute bundespräsidentin halten. ;)

  13. Bernhard sagt:

    bzgl. Interview:
    Dass Georg Schramm auf die Frage nach 9/11 mit dem Putsch gegen Allende antwortet ist doch ein netter Twist und zeigt mal wieder, aus welchen Geschichtswissen inkl. Einordnung desselbigen er schöpfen kann. Zur VT 9/11/2001 äußert er sich mit keinem Wort.
    Und ich vermute, dass Herr GS den Begriff und die VT “Chemtrails” gar nicht kennt: Der Interviewer fragt nach Chemtrails und nach Streifen am Himmel. Und GS erzählt nur, dass er in der Nähe vom Flughafen wohnt und auch viele Streifen am Himmel sieht. Wenn GS die Chemtrail-VT kennen würde, hätte er dazu wahrscheinlich ausführlicher geantwortet. Vielleicht dachte er, Chemtrail ist der Schwitzerdütsche Ausdruck für Kondensstreifen ;-)

  14. anonym sagt:

    @ dooooch
    Danke für Ihre Ausführungen. Es tut gut, mal so was zu lesen. Ich habe noch nie, vom ersten Augenblick an nicht, an die offiziellen Darstellungen zu 9/11 geglaubt – das lag vor allem an dem damals sofort einsetzenden unerträglichen Propagandagedröhne (auf beiden Seiten des Atlantiks), an den superschnellen Schuldzuweisungen (nachdem die regierende Clique in den USA noch einen Moment vorher angeblich keinerlei Ahnung hatte!) und an den sehr, sehr vielen Ungereimtheiten (vernichtete Beweise und dgl.). Letztere Bezeichnung ist m. E. sowieso die Untertreibung des Jahrzehnts. Mit anderen Worten: Die Sache stank vom ersten Moment an erbärmlich.

    Daß man für seine Zweifel ungerechtfertigterweise des Antiamerikanismus bezichtigt wird, halte ich noch für hinnehmbar. Was schwerer wiegt, ist aber – und da bewundere ich Herrn Bröckers und andere – die Denunziation von Leuten (auch aus dem persönlichen Umfeld), die sich mit der Sache nie wirklich befaßt haben, aber dennoch glauben, sie wüßten bestens Bescheid, und die Personen, die die offizielle Version anzweifeln, für geisteskranke Verschwörungstheoretiker halten. Man muß also immer ziemlich genau überlegen, was man wem gegenüber äußert.

    Erschütternd finde ich vor allem die Rolle der Medien. Insbesondere der “Spiegel” hat sich ja unglaublich blamiert, seine Aufgabe vernachlässigt und versucht, darüber mit unerträglicher Arroganz hinwegzutäuschen.

    Ich werde jedenfalls bis ans Ende meiner Tage nichts davon glauben, was die Bush-Clique an Lügen verbreitet hat (unter tätiger Mithilfe auch deutscher Politiker). Ich bin relativ sicher, daß die Wahrheit eines fernen Tages ans Licht kommen wird, wenn auch vielleicht erst nach und nach. Und die heute geschürte Terror-Hysterie und die angestrebte Totalüberwachung aller Bürger gehört ganz genau zu diesem ganzen Programm. Leider.

Einen Kommentar verfassen

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, daß der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluß aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben.