Der Schockwellenreiter Rotating Header Image

Posts on ‘Oktober 25th, 2011’

Formeln für den Kittler

Das Wiener Künstlerkollektiv monochrom hatte im Jahr 2000 vier mathematische Brocken an den am 18. Oktober dieses Jahres verstorbenen Kulturwissen­schaftler Friedrich Kittler geschickt und vier ausführliche Antworten erhalten. Das Wiener Künstlerkollektiv monochrom hatte im Jahr 2000 vier mathematische Brocken an den am 18. Oktober dieses Jahres verstorbenen Kulturwissen­schaftler Friedrich Kittler geschickt und vier ausführliche Antworten [...]

Zauberwürfeltag

Heute ist Rubik’s Cube-Tag im Schockwellenreiter: David Calvo jongliert mit drei Würfeln, wobei er einen davon auch noch löst. Ist mit der Lösung nicht ganz so schnell wie der CubeStormer II im vorletzten Beitrag, aber dafür kann dieser nicht jonglieren (da müßte er sicher noch ganz gewaltig üben, üben, üben …) [Noch einmal Peter van [...]

Öffentliche Bücherschränke

Bookcrossing kannte ich ja schon (es war auch mal sehr populär in der Blogo­sphäre) und mein ehemaliges verlängertes Wohnzimmer hatte ein Bücherregal, in das jeder Bücher einstellen und entnehmen konnte. Aber das sich diese Idee institutionalisiert hat, ist mir neu: Öffentliche Bücherschränke, die — so die Wikipedia — zur Aufbewahrung von Büchern genutzt werden, um [...]

Der schnellste Rubik’s-Cube-Löser der Welt

Ernö Rubiks Zauberwürfel hat seit den 1980er Jahren schon viele Tüftler zu Höchstleistungen angeregt. Nun haben Mike Dobson und David Gilday nach dem CubeStormer wieder einen Roboter konstruiert, den CubeStormer II, der die Lösung schneller findet und zusammendreht als der derzeitige menschliche Weltrekord (5,66 Sekunden). Er ist komplett mit Lego-Elementen gebaut, inklusive vierer Mindstorms NXT-Kits. [...]

Apps entwickeln mit einem Open Book

Das »Praxisbuch« Apps entwickeln für iPhone und iPad, das auch schon die aktuelle iOS-5.0-Version behandelt, hat Galileo Computing dankenswerterweise in seine Open-Book-Reihe eingestellt. Das heißt, Ihr könnt es dort nicht nur kostenlos lesen, sondern auch als ein Bündel HTML-Files herunterladen (.zip, ca. 24 MB). Das Buch scheint sich zu lohnen. Aus dem Klappentext: Klaus M. [...]

Sprachrainheith (ii)

(In Ergänzung zu meinem gestrigen Beitrag): Thomas Freitag hatte mit Erschrecken festgestellt, daß sich in dem bekannten Gedicht »Das Lied von der Glocke« (1799) von Friedrich Schiller etliche Fremdwörter eingeschlichen haben und diese durch urdeutsche Worte ersetzt. [Kai S. per Email.] (In Ergänzung zu meinem gestrigen Beitrag): Thomas Freitag hatte mit Erschrecken festgestellt, daß sich [...]