Der Schockwellenreiter Rotating Header Image

Apps entwickeln mit einem Open Book

Das »Praxisbuch« Apps entwickeln für iPhone und iPad, das auch schon die aktuelle iOS-5.0-Version behandelt, hat Galileo Computing dankenswerterweise in seine Open-Book-Reihe eingestellt. Das heißt, Ihr könnt es dort nicht nur kostenlos lesen, sondern auch als ein Bündel HTML-Files herunterladen (.zip, ca. 24 MB). Das Buch scheint sich zu lohnen. Aus dem Klappentext:

Klaus M. Rodewig und Clemens Wagner geben einen Einblick in die Architektur des iPhones und des iPads und eine Anleitung zum Programmieren eigener Applikationen. Sie zeigen wie man eine App entwickelt, testet, zuverlässig absichert und anschließend im App Store veröffent­licht. Sie beschreiben den gesamten Prozess der App-Entwicklung und bieten zahlreiche Praxisbeispiele. Weitere Themen des Buches sind: eine Einführung in Objective-C und Cocoa, Schnittstellen zum Datenaustausch, Events, Alerts, Datenverwaltung mit Core Data und die verschiedenen Möglichkeiten der Netzwerkprogrammierung.

Und wer die 515 Seiten dicke Schwarte lieber zwischen zwei Pappedeckel gepreßt offline liest, kann sie natürlich auch bei Amazon kaufen. Die Darstellung des Buch-Covers variiert noch leicht zwischen der Darstellung bei Amazon und der Darstellung auf den Verlagsseiten, aber das kommt häufiger vor. Es ist trotzdem das gleiche Buch. [Pressemitteilung Galileo Computing]

Teilen:
  • Facebook
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF
  • RSS
  • Technorati
  • email
  • Wikio
  • Digg
  • Identi.ca
  • MisterWong.DE
  • Posterous
  • Twitter
  • Print
  • Yigg
  • LinkedIn
  • FriendFeed
  • Tumblr

Einen Kommentar verfassen

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, daß der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluß aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben.