Der Schockwellenreiter Rotating Header Image

Wer findet den Unterschied?

Photo (cc): Jörg Kantel

Diese beiden obigen Mazola-Keimölflaschen — die linke hatte ich heute nachmittag gekauft — sehen auf den ersten Blick völlig identisch aus. Doch die linke Flasche mit der Aufschrift »20 % mehr Inhalt« enthält 900 ml, die rechte ohne die gewinnversprechende Aufschrift hingegen »nur« 1000 ml.

Photo (cc): Jörg Kantel

Ich weiß nicht, in welcher Schule Unilever diese hohe Kunst des Prozentrechnens gelernt hat, aber eines weiß ich sicher: Verarschen kann ich mich alleine! Frau Aigner, übernehmen Sie!

Teilen:
  • Facebook
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF
  • RSS
  • Technorati
  • email
  • Wikio
  • Digg
  • Identi.ca
  • MisterWong.DE
  • Posterous
  • Twitter
  • Print
  • Yigg
  • LinkedIn
  • FriendFeed
  • Tumblr

25 Kommentare

  1. LH sagt:

    Ich tippe mal darauf das es vorher auch irgendwo kleinere Flaschen zu kaufen gab, die großen wurden jetzt eingestellt, und durch “gepimpte” kleinere ersetzt.
    Macht es nicht besser, wäre aber ein interessanter Trick.

  2. OliverG sagt:

    Gemeint war sicher: 20% mehr Inhalt als dei Falsche, dei 20% weniger als diese hier zum selben Preis enthält.

    Ist dir zudem schon aufgefallen, dass “doppelt so große” Nutellagläser meist mehr als doppelt so teuer sind?

  3. A. Braukmann sagt:

    Der Tipp passt. Es gab/gibt eine 750 ml Flasche: http://das-ist-drin.de/Mazola-Keimoel-750-ml–4448/

  4. name sagt:

    Glaubt ja nicht, dass bei Unilever dumme in der Marketing Abteilung sitzen. Und was wäre Werbung wenn der Konsument mal NICHT verarscht wird ?

  5. gerhardq sagt:

    Es gibt sicher eine 750ml Flasche, dann enthält die 900ml Flasche 20% mehr.
    Man sollte wirklich eine Möglichkeit finden, die Firmen für diese Form der Werbung zu betrafen – z.B. Noname-Produkte kaufen, die den gleichen Hersteller haben, aber deutlich preiswerter sind.

  6. Karsten sagt:

    @Jörg Wie alt ist Deine alte Flasche? Wenn ich mir die Logos betrachte, hat das rechte (dank UV Strahlung?) ja schon derbe gelitten… :-)

    Oder stehen die beiden Flaschen sogar noch nebeneinander im Kaufhausregal?

  7. Armin sagt:

    Das geht in Köln-Ehrenfeld noch besser:

    Gutes kann so billig sein ;)

  8. Rainer sagt:

    Also, wenn Du ehrlich bist enthält die rechte Flasche vielleicht noch 200 ml Öl, die linke hingegen 900 ml, das ist ja viel mehr als nur 20% mehr. :-)

    Ja, beliebtes Spiel bei den “Schnäppchen”. Wieder ein Hersteller, der bei mir auf den Index kommt, so langsam brauche ich eine App um meine Blacklist für Marken zu verwalten. :-)

  9. uwe sagt:

    Gabs da nicht mal or Urzeiten einen Kaffeeröster, der glauben machen wollte, das 400g = 500g sind?

  10. Kay sagt:

    Hab grad selbst auch noch mal nachgerechnet: 20% mehr bezieht sich auf eine 750ml Flasche.
    Da stimmt das Referenzobjekt nicht. ;)

  11. analogMensch sagt:

    Kenne ich von den Kartoffelchips aus der Rolle! Vorher waren 200g drin. Plötzlich waren es dann nur noch 170g, und ein paar Tage später fand man dann die Aufschrift “+20g” auf einer 190g-Dose.
    Der Trick: Die 200g-Dose war genauso groß wie die 170g-Dose, nur war eben weniger drin. Die Dose mit den 190g wurden natürlich dann etwas größer gemacht, damit es nach mehr aussah.

  12. Bernd sagt:

    Klarer Fall: Die Flasche mit dem Mehr ist einfach nur ein Konzentrat. Man muss bei Vollmond die 750ml um 20% mit Ziegenurin strecken. Allerdings muss das Urin in der Waldburgeisnacht von einer 27 Jährigen transsexuellen Jungfer gemolken worden sein. Angela M. würde auch funktionieren…..

    Lieber Jörg, wenn Du das Kleingedruckte einfach ignorierst wird das Regal bei Kaisers ewig ein Mysterium bleiben.

    ;-)

  13. Roland i. s. S. sagt:

    So eine rege Beteiligung wünschte ich mir bei wirklich Wichtigem :-)

  14. icke sagt:

    Viel schlimmer:
    Wer kauft Nahrungsmittel, deren Herstellungsprozess eher an das synthetisieren von Kraftstoff erinnern, als an das Verarbeiten von natuerlichen Rohstoffen?

    Mensch Herr Kantel, da habe ich Ihnen mehr Geschmack zugetraut.

  15. Walter sagt:

    Bin auf den gleichen Beschiss reingefallen.

  16. dingens sagt:

    “Diese beiden obigen Mazola-Keimölflaschen sehen auf den ersten Blick völlig identisch aus.”

    Selbst auf dem ersten Blick sieht die linke Flasche schlanker aus.

    Das eine ist eine kleinere Portion, die ausnahmsweise 20% mehr Inhalt hat und das andere eine herkömmliche 1000ml-Flasche.
    IMHO sollte man 2011 als Verbraucher auf solche Sachen selber kommen.
    DIe Konsumwelt ist wahrlich nicht frei von Beschiss, aber das hier fällt IMHO unter “selber nachdenken”

  17. Zappes sagt:

    Vermutlich bin ich beim Einkaufen einfach zu kopflastig unterwegs, aber ich achte eher auf die “Preis pro Liter”-Angaben auf den Preisschildern am Regal als auf die Gebindegrößen an sich.

  18. heinz sagt:

    Interessant dazu die Verbrauchzentrale Hamburg, vielleicht nicht ganz aktuell:
    Beispiele:
    http://www.vzhh.de/ernaehrung/30221/mogelpackunglisteraffiniertemethodenpdf.aspx

    und die Ausreden:
    http://www.vzhh.de/telekommunikation/31446/ausreden-hersteller.aspx

  19. Sebastian sagt:

    Ich glaube verarschen lässt man sich generell, wenn man nicht auf das Preisschild guckt und vergleicht, was man sonst bezahlt hat.

    Ich meine wenn Du für die rechte Flasche 2 Euro bezahlt hast und für die Linke jetzt 1,50 Euro, dann hast Du im Endeffekt weniger bezahlt.

    Verarschen lässt Du Dich, wenn Du MEHR BEZAHLST für das Öl.

  20. egghat sagt:

    Ich kann Zappes nur zustimmen. Die Gebindegrößen sind heutzutage so unterschiedlich, dass man nur auf die Preise pro Liter/Kilo/etc. kucken sollte.

    Wer dazu zu faul ist, geht zum Albrecht Discount, die machen so eine Vera****e nicht. Da ist ein Liter Distelöl ein Liter Distelöl. Seit ich denken kann.

  21. Tine sagt:

    Haha, geniale Entdeckung!! Eigentlich ist aber die Inhaltsmenge egal, denn Mazola ist doch als minderwertiges Industrieprodukt bekannt!? Besonders für Salate und zum Braten solltest du es nicht verwenden.

  22. Sabrina sagt:

    Nun, wann werden denn Kunden mal nicht veräppelt? Gut, wie oben erwähnt ist in bestimmten Läden ein Liter Öl auch ein Liter Öl, aber wenn man sich viele Marken anschaut…. da sind die Packungen kleiner geworden, aber der Preis ist geblieben.
    Da muss man wirklich auf die Grundpreise achten, um nicht hinterzogen zu werden.
    Denn auf den ersten Blick fallen diese Verkleinerungen erstmal nicht auf.

  23. [...] Wer findet den Unterschied? (Schockwellenreiter.de, Jörg Kantel) 20% auf alles, auch auf Pflanzenöl, oder mazola kann nicht rechnen. [...]

Einen Kommentar verfassen

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, daß der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluß aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben.