Der Schockwellenreiter Rotating Header Image

Datenschutz als Falle

Lesenswerter Beitrag über die jüngste Facebook-Debatte, Datenschutz und die staatliche Umdefinition des Rechts auf informationelle Selbstbestimmung:

Bildhaft gesprochen kommt Goliath (der Staat) in seiner Allmacht auf den wehrlosen kleinen David (den Bürger) zugestapft, der aber nicht erzittern muß, sondern das Grundgesetz zücken und damit die Angriffe von Goliath mühelos parieren kann. »Nein Goliath, du kriegst meine Daten nicht, denn meine Grundrechte schützen mich vor dir!«

Und jetzt ist es passiert, daß Goliath dieses Grundrecht nimmt, das eigentlich David schützen soll, und sagt: »Siehe David, du hast ein Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung. Und deshalb muß ich jetzt Facebook und dir vorschreiben, was du mit deinen Daten tun und lassen darfst — nicht, daß deiner informationellen Selbstbestimmung etwas zustößt …« So wird das Grundrecht, das eigentlich einen Freiheitsraum schützen soll zur Rechtfertigung, eben diesen Freiheitsraum zu beschneiden.

[Im Blog der datenschutzkritischen Spackeria gefunden.]

[Update]: Nicht direkt eine Gegenposition, aber in dem oben zitierten Zusam­menhang erwähnenswert:

Oke Göttlich [...]: »Es sind also nicht die Regierungen, die das Netz eines Tages kontrollieren, sondern Firmen, die Menschen identifizieren und bewerten können. Aber wo sind die Richter?«

[...] Google, Apple, Facebook, wer-auch-immer als neue, selbsternannte Weltregierungen, per Klick gewählt von den Netznutzern, die ihre Daten abgeben und als Belohnung dafür kostenlose Online-Dienste erhalten?

Johnny Haeusler hat Recht: Dies alles ist viel Stoff zum Nachdenken. [Spreeblick]

Teilen:
  • Facebook
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF
  • RSS
  • Technorati
  • email
  • Wikio
  • Digg
  • Identi.ca
  • MisterWong.DE
  • Posterous
  • Twitter
  • Print
  • Yigg
  • LinkedIn
  • FriendFeed
  • Tumblr

Ein Kommentar

Einen Kommentar verfassen

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, daß der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluß aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben.