Der Schockwellenreiter Rotating Header Image

Rube-Goldberg-Photoapparat

Wie man möglichst umständlich ein Selbstportrait schießt: Zu dieser Rube-Goldberg-Maschine fällt mir wirklich nichts mehr ein. Außer vielleicht: Fünf Minuten stillhalten und unbedingt das Video anschauen. [Peter van I. per Email.]

Teilen:
  • Facebook
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF
  • RSS
  • Technorati
  • email
  • Wikio
  • Digg
  • Identi.ca
  • MisterWong.DE
  • Posterous
  • Twitter
  • Print
  • Yigg
  • LinkedIn
  • FriendFeed
  • Tumblr

5 Kommentare

  1. Michael Bode sagt:

    Das mit dem Canon Objektiv nehm ich aber übel…;-)))

  2. Karl sagt:

    Das Beste und Schrägste, was ich dazu gesehen habe,
    Danke fürs Vorstellen.
    Grüße,
    Karl

  3. [...] schockwellenreiter Posted in Fundstücke | Tagged rube-goldberg-maschine | Permalink ← QR macht [...]

  4. Falk Keuten sagt:

    Danke ! Übernahme erfolgt !

    Diese RGM fällt positiv auf durch die Konstruktion, bei der auf verständliche und gut sichtbare Abläufe geachtet wurde, ohne an Originalität einzubüßen.
    Also chapeau, Jörg (bzw.Peter), Ihr habt gewonnen !

    Dafür ist in meinem Beitrag davor (Pipe organ desk von Kagen Schaefer) ein sensationelles Stück angesprochen, mit einer Art stromlosem, pneumatischen Computer, gibts keinen Film drüber, ist ein Einzelstück für einen berühmten Filmemacher aus NYC.

  5. [...] beim Schockwellenreiter! Weitererzählen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden [...]

Einen Kommentar verfassen

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, daß der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluß aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben.