Der Schockwellenreiter Rotating Header Image

Neues aus der … Sekte

Der Münchener Kardinal Reinhard Marx hat bei einem Gesprächsforum der katholischen Kirche in Mannheim Lesben und Schwule als »gescheiterte und zerbrochene Menschen« bezeichnet. Da kann ich nur mit Cicero konntern:

Quid, quod miser, cum loqui non posset, tacere non poterat?

Und ein Trost von mir an den mit 57 Jahren »jüngsten Kardinal der Welt«: Katholizismus ist heilbar. Auch im hohen Alter noch. [Stephanie P. via Fatzebuch]

Teilen:
  • Facebook
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF
  • RSS
  • Technorati
  • email
  • Wikio
  • Digg
  • Identi.ca
  • MisterWong.DE
  • Posterous
  • Twitter
  • Print
  • Yigg
  • LinkedIn
  • FriendFeed
  • Tumblr

5 Kommentare

  1. Girlyman sagt:

    Cicero? Ich dachte Quintilian. Welches Werk?

  2. flopserver sagt:

    Na, demnächst wenigstens erstmal eine Weile keine Post vom Polizeipräsidenten mehr:
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/berlin-bleibt-vorerst-ohne-neuen-polizeipraesidenten/4385754.html

  3. derTechnokrat sagt:

    Ein anderer Atheist hat sich dagegen sehr über das Schreiben der einer österreichischen Führerscheinstelle gefreut. Würde das auch in Deutschland gehen?

  4. Jörg Kantel sagt:

    @Girlyman: Pis. frg. 3

  5. Piso sagt:

    Na bitte, es geht doch, ganz zivilisiert, auch ohne strafrechtlich relevante Entgleisungen. Cicero In Pisonem, das “tacere non poterat” scheint ja so eine Art Standard-Zitat von Ihnen zu sein. Als Sie es vor fast 10 Jahren das erste Mal in die Welt posaunt haben, legten Sie noch Wert darauf, Kritik grundsätzlich “moderat – so wie es meine Art ist” zu äußern. Tempora mutantur….

Einen Kommentar verfassen

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, daß der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluß aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben.