Der Schockwellenreiter Rotating Header Image

Neue beunruhigende Nachrichten aus Japan

Atomkraftwerke sofort abschalten!

Drastisch erhöhte Strahlung im Meer vor Fukushima: Die radioaktive Verstrahlung der Küstengewässer vor Fukushima hat einen neuen Höchstwert erreicht: Die Belastung übertraf die zulässige Grenze um das 1250fache. In den Reaktoren des Katastrophen-AKW steht verseuchtes Wasser teilweise bis zu eineinhalb Meter hoch – und soll jetzt abgepumpt werden.

Und die japanische Regierung? Die setzt einfach die Grenzwerte herauf. Trotzdem liegt in der Hauptstadt Tokio der Strahlungswert bei Leitungswasser doppelt so hoch wie der vorgegebene Grenzwert für Kleinkinder. Einwohner kaufen massenweise Mineralwasserflaschen. Behördenvertreter verteilen Mineralwasser an Familien mit Babys. [Spiegel Online, Video via Trueten.de]

Teilen:
  • Facebook
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF
  • RSS
  • Technorati
  • email
  • Wikio
  • Digg
  • Identi.ca
  • MisterWong.DE
  • Posterous
  • Twitter
  • Print
  • Yigg
  • LinkedIn
  • FriendFeed
  • Tumblr

5 Kommentare

  1. [...] Die Bundesregierung lügt, was das Zeug hält." ("junge Welt", via racethebreeze) Angesichts der Entwicklung in Fukushima über die Unterstützung der Petition hinaus weitere Proteste nötig, so zum Beispiel die Teilnahme [...]

  2. LH sagt:

    Die allgemeinen Deutschen Atombeführworter bitten um folgende Anpassungen des Textes:

    Neue beruhigende Nachrichten aus Japan

    Drastisch erhöhte Sonnenstrahlung am Meer vor Fukushima: Die sonnigen Küstengewässer vor Fukushima haben einen neuen Badespaß Höchstwert erreicht: Die Entspannung übertraf die Grenze um das 1250fachem von Mallorca. In den Reaktionen der Urlaube steht warmes Wasser teilweise bis zu eineinhalb mal so hoch im Kurs wie kaltes — und dieses soll nun abgepumpt werden.

    Und die japanische Regierung? Die setzt einfach die Spaßgrenze herauf. Damit liegt in der Hauptstadt Tokio der Sauberkeitswert bei Poolwasser doppelt so hoch wie der Topwert, den wir für die lieben Kleinkinder empfehlen.
    Einwohner kaufen massenweise Mineralwasserflaschen. Behördenvertreter verteilen Mineralwasser an Familien mit Babys.

    Vielen Dank.

  3. Jens sagt:

    Zwar schon etwas älter, aber es passt:

    http://www.youtube.com/watch?v=7IlUCJfl79M&feature=related

    EAV-Neandertal…

  4. Auch weitestgehend (noch) unter dem Radar:

    “11:43: Die EU will die Cäsium-Grenzwerte für Lebensmittelimporte aus Japan heraufsetzen. Eine entsprechende Eilverordnung der Europäischen Union soll heute in Kraft treten. (…)

    Info: Was die EU macht, ist also folgendes:

    Die in Deutschland nach dem Unfall in Tschernobyl eingeführten Grenzwerte werden verdoppelt.
    Die EU will einer in Japan stattgefundenen Messung vertrauen.

    Was bedeutet das?

    In Deutschland dürfen aufgrund von Tschernobyl als immer noch verseucht geltende Lebensmittel vermutlich wieder in den Verzehr gebracht werden. Bisher hat die Bundesregierung vor allem Jäger mit etwa 500.000 € pro Jahr für belastetes Wild entschädigt, das dann vernichtet wurde.
    EU-weit dürfen Lebensmittel eine doppelt so hohe Strahlendosis haben, als sie in Deutschland nach Tschernobyl festgelegt wurde.
    Die EU lehnt jede Verantwortung für in den Verkehr gebrachte, verseuchte Lebensmittel ab und verweist auf Kontrollen in Japan.

    (…)

    http://www.anti-atom-piraten.de/2011/03/ticker-nuklearer-notfall-in-japan-%e2%80%93-2011-03-26/

  5. flohserver sagt:

    Heute wurden auch in Berlin, Köln und Müchen die richtigen Zeichen gesetzt, oder findet Ihr etwa meinen Drachen deplaziert?:
    http://www.flickr.com/photos/flohserver/5561577188/

Einen Kommentar verfassen

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, daß der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluß aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben.