Der Schockwellenreiter Rotating Header Image

So long, Majo

Majo

Der hochgeschätzte Bloggerkollege, Erkunder virtueller Welten, Freund und Keeper der Old Fart Competition ist am Mittwoch abend ziemlich überraschend gestorben. Ich bin sehr, sehr traurig — Krebs ist Scheiße! So long, Majo, und mögest Du da, wo Du jetzt bist, immer ein Handtuch dabeihaben. [Mac Essentials, Photo: Gabriele Kantel]

Teilen:
  • Facebook
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF
  • RSS
  • Technorati
  • email
  • Wikio
  • Digg
  • Identi.ca
  • MisterWong.DE
  • Posterous
  • Twitter
  • Print
  • Yigg
  • LinkedIn
  • FriendFeed
  • Tumblr

7 Kommentare

  1. Und mögest Du die Antwort auf die Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest jetzt im Original nachprüfen!

  2. Moellus sagt:

    IT&W und später mac-essentials waren quasi meine bewusst zuerst gelesen Blogs. Kult. Danke!

  3. [...] tritt ein Urgestein der deutschen Blogger- und Mac-Szene ab. Ich würde ihn in einem Satz mit dem Schockwellenreiter nennen (der gottlob noch lebt). Dank diverser Devotionalien wird Majo zum Glück noch lange einen [...]

  4. Dink sagt:

    Uff! Das traf mich wirklich sehr hart heute Morgen…
    Die Schockwellen und Majo sind (waren) meine ältesten Begleiter im Netz.

  5. Das ist ja eine schreckliche Nachricht! Dabei hörten sich sich spärlichen Gesundheitsnews auf mac-essentials doch eher anders an (oder wollte ich sie nur anders deuten?)!

    Möge Majo neben dem obligatorischen Handtuch auch immer einen Mac in Reichweite haben…

  6. [...] So long, MajoDer Schockwellenreiter [...]

  7. Sammelmappe sagt:

    Sie tun weh, die Abschiede.

Einen Kommentar verfassen

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, daß der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluß aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben.