Der Schockwellenreiter Rotating Header Image

ver.di und das Internet: Denn sie wissen nicht, was sie tun (sollen)

ver.di will (irgendwie) Stoppschilder gegen Urheberrechtsverletzungen: Es gibt scheinbar ein sehr seltsames Positionspapier des ver.di-Bundesvorstands »Internet und Digitalisierung – Herausforderungen für die Zukunft des Urheberrechts« (PDF).

ver.di wirbt für den Grundsatz, durch Aufklärung und Transparenz Sanktionen so weit wie möglich unnötig zu machen. Deshalb halten wir es für notwendig, um illegale Nutzungen zu vermeiden, auf den Schutz des Urheberrechts und die Gefahr einer Verletzung eindeutig hinzuweisen. Ziel ist technische Instrumente zu finden, die es ermöglichen, daß beim Aufruf einer Seite mit illegalen Angeboten ohne Registrierung der Nutzer/innen-IP auf dem Monitor eine – von dazu legitimierten Institutionen vorgeschalteter – Information über die Rechtswidrigkeit des Angebots und dessen Nutzung erscheint.

Klingt das nicht irgendwie nach Zensursulas Kinderporno-Stopschild? Hallo lieber ver.di-Bundesvorstand, bevor Ihr noch einmal über das böse Internet und das liebe Urheberrecht schwadroniert und das Geschäft des Klassenfeindes erledigt, solltet Ihr vielleicht mal jemanden fragen, der etwas davon versteht (bitte auch das hier lesen: Urheberrecht und Klassenkampf). Ihr habt solche Menschen selbst in Euren eigenen Reihen. Oder soll ich Euch meinen Mitglieds­aus­weis zurückschicken? [netzpolitik.org]

Teilen:
  • Facebook
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF
  • RSS
  • Technorati
  • email
  • Wikio
  • Digg
  • Identi.ca
  • MisterWong.DE
  • Posterous
  • Twitter
  • Print
  • Yigg
  • LinkedIn
  • FriendFeed
  • Tumblr

2 Kommentare

  1. Ach Gott, ja. Es ist eben ver.di, die ich noch als dju und kurzzeitig als IG Medien kennengelernt habe, bis ich aus Entsetzen darüber, dass den Funktionären dieser Medien ein paar Grundsätze wichtiger waren als die zumindest zeitweise gesicherten Arbeitsplätze von 50 Journalisten, meine Mitgliedschaft beendet habe.

    Nennt sie Stalinisten, nennt sie Taliban, nennt sie Fundis, nennt sie Funktionäre – sie haben alle was gemeinsam.

  2. [...] Spielkamp über das ver.di-Positionspapier zum Urheberrecht (wir berichteten): Der Verdi-Bundesvorstand hat das Positionspapier »Internet und Digitalisierung – [...]

Einen Kommentar verfassen

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, daß der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluß aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben.