Der Schockwellenreiter Rotating Header Image

Folien online

Meine Folien für meinen Vortrag am Mittwoch in Köln sind online: »Vertriebskanal vs. Web des Wissens — warum Geräte wie das iPad uns in eine Sackgasse führen«. Ein Klick auf das Flipchartsymbol oben startet die Show. Doch wie immer solltet Ihr beachten: Bis Mittwoch ist noch lange hin, es kann sich daher noch alles ändern und außerdem gilt sowieso nur das gesprochene Wort.

Teilen:
  • Facebook
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF
  • RSS
  • Technorati
  • email
  • Wikio
  • Digg
  • Identi.ca
  • MisterWong.DE
  • Posterous
  • Twitter
  • Print
  • Yigg
  • LinkedIn
  • FriendFeed
  • Tumblr

3 Kommentare

  1. erz sagt:

    Ich bin ausnahmsweise nicht d’accord mit deiner Einschätzung zu den Nachteilen der App-Plattform. Im Gegenteil scheint mir, wenn ich mir nur die funktionale Ebene anschaue, dank der Anbindung an die Infrastruktur des Internets und der dort etablierten Plattform des Pseudo-Hypertextes namens web mit Apps ein neuer Versuch möglich, ein echtes oder zumindest besseres Hypermedium zu schaffen. Natürlich wäre es ein proprietäres Hypermedium, aber aus meiner Sicht ließe sich das verschmerzen. Nicht zuletzt wegen des Ausweichkanals vom iPad in das web.

    Du musst dich auch nicht mehr ewig gedulden, ich habe im Urlaub an meinem angekündigten Artikel zu Hypertext gebastelt und komme einer Diskussionsgrundlage immer näher ;-) Dann hast du ein paar handfeste Thesen, in die du dich verbeißen kannst und ich kann nicht ständig als Heckenschütze hier auftauchen.

  2. [...] Kantel (www.schockwellenreiter.de) hat einen Vortrag gehalten und dabei klargestellt, dass das iPad die Anforderungen an einen Computer nicht erfüllt. [...]

  3. Je länger ich über die Folien und die darin vertretene Grundhaltung nachdenke, desto stärker werde ich zum Widerspruch gereizt. Die Grundaussagen sind natürlich nicht falsch, aber gehen am Eigentlichen vorbei. Ich habe das Gefühl, dass das iPad ständig als Computer betrachtet wird, was aber ähnlich albern ist als würde man behaupten, dass Rollerblades schlechte Fortbewegungsmittel sind, weil man mit ihnen keinen Familienausflug unternehmen kann – dafür nimmt man lieber ein Auto. Ich habe das mal ausführlich in einem eigenen Beitrag dargestellt: http://www.zanjero.de/2010/das-ipad-ist-kein-computer-ii/

Einen Kommentar verfassen

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, daß der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluß aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben.