Der Schockwellenreiter Rotating Header Image

Ich mach die Flattr

Der Schockwellenreiter hat jetzt auch so einen neumodischen Flattr-Account. Ich weiß natürlich nicht, ob das wirklich etwas bringt, aber wir werden sehen. Veränderungen dieser Art passieren nur, wenn man sie mitmacht. Wer mir also etwas Gutes tun will, der kann ja einfach mal auf diese häßlichen Buttons unterhalb meiner Beiträge klicken — Voraussetzung ist natürlich, Ihr habt auch einen Flattr-Account.

Teilen:
  • Facebook
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF
  • RSS
  • Technorati
  • email
  • Wikio
  • Digg
  • Identi.ca
  • MisterWong.DE
  • Posterous
  • Twitter
  • Print
  • Yigg
  • LinkedIn
  • FriendFeed
  • Tumblr

7 Kommentare

  1. Ok, ich mache mal den Anfang, denn ich lese dich ganz gern .

  2. [...] Jedermann befindet sich im Moment noch in der unvermeidlichen Beta-Phase, wird aber in Deutschland schon rege genutzt. Über die Internetseite lassen sich im Internet kleine Geldbeträge bequem per [...]

  3. Alex sagt:

    Ich blicke das langsam gar nicht mehr mit den ganzen Buttons.

  4. Tom sagt:

    @Alex: AdBlock hilft :) Hab dort eh keinen Account.

  5. Rainer sagt:

    Leider sieht mit Flattr der RSS-Feed nicht mehr so toll aus. Jedes Posting hat etliche “Flattr”-verursachte Zeilen die man gar nicht lesen will wenn man den RSS-Feed liest.
    Trotzdem eine interessante Sache, Kristian Köhntopp hat auch schon mal Zahlen auf den Tisch gelegt, was ihm persönlich Flattr bringt.

  6. [...] MedialDigital.de Netzfeuilleton.de Netzpolitik.org Netzwertig.com perun.net Praegnanz.de Puzich.de Schockwellenreiter.de Spiegelfechter.com Spreeblick.com Stadt-Bremerhaven.de (Caschy) VirtualPixel.de YuccaTree.de var [...]

Einen Kommentar verfassen

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, daß der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluß aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben.