Der Schockwellenreiter Rotating Header Image

Ich habe noch mehr gelesen …

(Erwähnte ich schon, daß ich Urlaub habe?) OpenLayers ist eine Open-Source-JavaScript-Bibliothek zum Einbinden von Karten sowohl der kommerziellen Anbieter Google, Yahoo! oder Microsoft, aber auch der offenen Anbieter wie OpenStreetMap. Wie bei vielen Open-Source-Projekten war die Dokumentation dazu bisher — sagen wir — leicht suboptimal. Doch das hat sich mit dem Erscheinen von OpenLayers. Webentwicklung mit dynamischen Karten und Geodaten von Marc Jansen und Till Adams geändert. So ausführlich und mit so vielen Beispielen gewürzt wünscht man sich jede Dokumentation. Und die Autoren schaffen es trotz der manchmal doch ziemlich komplexen Materie allgemeinverständlich zu bleiben. Vielleicht liegt es an meiner generellen Affinität zu Karten, speziell Karten im Web, aber ich habe während der Lektüre kein einziges Mal gelangweilt weitergeblättert — wie es mir sonst oft bei Computerbüchern geschieht. Daher: Fünf Sterne für das Buch und eine unbedingte Leseempfehlung.

Teilen:
  • Facebook
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF
  • RSS
  • Technorati
  • email
  • Wikio
  • Digg
  • Identi.ca
  • MisterWong.DE
  • Posterous
  • Twitter
  • Print
  • Yigg
  • LinkedIn
  • FriendFeed
  • Tumblr

6 Kommentare

  1. Webmeister sagt:

    Danke für den Buchtip. Hab mir das Buch auch gerade bestellt.

  2. [...] Schockwellenreiter hat das Buch OpenLayers bereits gelesen und kann es [...]

  3. Bernhard sagt:

    Wird da auch erläutert, wie man einen Layer in einer der in Deutschland üblichen Gauß-Kürger-Projektionen (z.B. EPSG:31468) anzeigt? An dieser kleinen Aufgabe scheitere ich gerade..

  4. Marc Jansen sagt:

    Hallo Jörg,

    besten Dank für die positive Besprechung unseres Buches. Schön, dass es gefallen konnte.

    @Bernhard: Ja, das sprechen wir u.a. für den Layertypen WMS an.

  5. [...] Was sagen andere zum Buch: “Wer schon immer einmal eine Karte auf seiner Homepage einbinden und dort interessante Orte hervorheben wollte, findet hier das nötige Rüstzeug. [...] findet man viele aufeinander aufbauende Implementationsbeispiele und kann so OpenLayers gleich auf der eigenen Homepage ausprobieren.” (Rezension im Computermagazin c’t, 15/2010, S. 183) “So ausführlich und mit so vielen Beispielen gewürzt wünscht man sich jede Dokumentation. Und die Autoren schaffen es trotz der manchmal doch ziemlich komplexen Materie allgemeinverständlich zu bleiben. Vielleicht liegt es an meiner generellen Affinität zu Karten, speziell Karten im Web, aber ich habe während der Lektüre kein einziges Mal gelangweilt weitergeblättert — wie es mir sonst oft bei Computerbüchern geschieht. Daher: Fünf Sterne für das Buch und eine unbedingte Leseempfehlung.” (http://www.schockwellenreiter.de/blog/2010/05/28/ich-habe-noch-mehr-gelesen/) [...]

  6. [...] kann. Es gibt zwar schon ein sehr gutes deutschsprachiges Buch zu diesem Framework (hier meine euphorische Rezension), aber getreu dem Motto des Packt-Verlages »Learn by doying: less theory, more results« kommen [...]

Einen Kommentar verfassen

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, daß der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluß aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben.