Der Schockwellenreiter Rotating Header Image

Calibre muß ich mir unbedingt genauer anschauen

Calibre (GPL) ist eine Software (Windows, Linux, MacOS X), die Dateien aus diversen Formaten in das Epub-Format umwandeln kann. Eine nette und ausführliche Anleitung dazu gibt es hier: How to convert PDF files to ePub files to read on your iPad with iBooks.

Die Software war irgendwie aus meinem Fokus verschwunden, dabei brauche ich so etwas dringend. Ich werde testen und berichten. [Peter van I. per Email. (Danke!)]

Teilen:
  • Facebook
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF
  • RSS
  • Technorati
  • email
  • Wikio
  • Digg
  • Identi.ca
  • MisterWong.DE
  • Posterous
  • Twitter
  • Print
  • Yigg
  • LinkedIn
  • FriendFeed
  • Tumblr

4 Kommentare

  1. delta-c sagt:

    Au ja, teste mal und berichte (vor allem mir :o )

  2. Olaf Ventzke sagt:

    Ich hab schon mit Calibre gearbeitet.
    Es braucht schon etwas Einarbeitung in die Thematik e-book.
    Bin mal gespannt…

  3. Denis sagt:

    Calibre ist eine Eierlegende Wollmilchsau was das angeht. Leider manchmal sehr behäbig…

  4. paradoxus sagt:

    Calibre ist sehr interessant, v.a. die Möglichkeit RSS-Feeds und Webseiten zeigtsteuert zu e-books zu verarbeiten. Aber die Oberfläche ist eine Katastrophe und der Ressourcenhunger unglaublich: Die CPU-Last beim Umwandeln schon eines HTML-Files in ein epub geht bei mir regelmäßig Richtung 100%. Stanza schafft das in einem Augenzwinkern, häufig auch mit besseren Ergebnissen (zumindest bei einfachen Dateien ohne Bilder; mit Bildern und bei komplexen Webseiten mit Navigation und ToC ist Calibre besser). Übrigens ist es egal ob Windows oder Mac, Calibre ist auf beiden System schnarchig und gefrässig :-)

Einen Kommentar verfassen

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, daß der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluß aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben.