Der Schockwellenreiter Rotating Header Image

Vorwärts mit dem Roten Punkt …

Will man Fahrpreise erhöhen,
Lehrlingen die Vergünstigung nehmen, dann
Vorwärts mit dem Roten Punkt …
(Protestlied gegen Fahrpreiserhöhungen im Ruhrgebiet, vor 1970)

Pariser Kollektive fordern, daß der öffentliche Nahverkehr ähnlich wie Schulen oder Arztbesuche nicht bezahlt werden muß. Man weigert sich, Tickets zu bezahlen. Strafgebühren werden aus einer gemeinsamen Kasse bestritten. [Telepolis News]

Teilen:
  • Facebook
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF
  • RSS
  • Technorati
  • email
  • Wikio
  • Digg
  • Identi.ca
  • MisterWong.DE
  • Posterous
  • Twitter
  • Print
  • Yigg
  • LinkedIn
  • FriendFeed
  • Tumblr

2 Kommentare

  1. tjark sagt:

    Das eine hat mit dem anderem aber eher weniger zu tun. In Hannover war der rote Punkt ein Zeichen in der Scheibe eines PKW, dass man gestrandete Passagiere, die ohne ÖPNV aufgeschmissen waren, mitnehmen würde. Das zu Zeiten, als die ÜSTRA eine Fahrpreiserhöhung von 10 Pfennig durchgesetzt hatte und der SDS kurzerhand mal für eine Woche den Nahverkehr lahmlegte.

    Die grundsätzliche Forderung nach kostenlosem ÖPNV läßt sich durch rote-Punkt-Aktionen wohl eher weniger durchsetzen, da müssen andere Konzepte ran.

    // t

  2. [...] Nachtrag: Was aktülles aus Frankreich zum leidigen Thema beim Schockwellenreiter. [...]

Einen Kommentar verfassen

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, daß der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluß aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben.