Der Schockwellenreiter Rotating Header Image

Beleidigte Leberwurst

Langsam verkommt die deutsche Wikipedia zum Kindergarten: Der Eintrag dort zu Fefes Blog, das in der aktuellen »Relevanz-Diskussion« zu den meistzitierten gehört, wurde vom User LKD zur Löschung vorgeschlagen. Begründung:

Ein minderrelevantes blog, das die Löschdiskussion gleich kommentieren wird, um mal zu gucken wie das funktioniert ;O) Schlechte Quellenlage blogs sind als Quelle ungeeignet, das ist wissenschaftlich längst erwiesen; Wirkmächtigkeit nicht erkennbar.

Ich habe diesen Artikel daher gleich in mein Lexikon des Irrelvanten aufgenom­men. Ansonsten disqualifiziert sich LKD schon alleine, da brauche ich nichts mehr zu schreiben. [Danke an Klaus für den Hinweis.]

Teilen:
  • Facebook
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF
  • RSS
  • Technorati
  • email
  • Wikio
  • Digg
  • Identi.ca
  • MisterWong.DE
  • Posterous
  • Twitter
  • Print
  • Yigg
  • LinkedIn
  • FriendFeed
  • Tumblr

4 Kommentare

  1. Jens sagt:

    Was die “Wirkmächtigkeit” angeht: Ein Link von fefe bringt ungefähr 5 mal so viele Visitors als ein Link bei SPON. Auf denselben Artikel. Allerdings ist es immer von Vorteil, unterschätzt zu werden, insoweit habe ich gar nichts gegen das obige Vorurteil gegen Blogs und die Hörigkeit der Wikipedianer gegnüber… ja was? … etablierten Medien?

  2. Olav sagt:

    Das “ki” in Wikipedia steht für “Kindergarten”, das “wi” für “Wichtigtuer”. Der Beweis für die Relevanz der Admins ist noch zu erbringen. Außerdem der Beweis für die Relevanz der Wikipedia überhaupt. Schmeißt die Admins raus und die Wikipedia wird fortbestehen. Schaltet die Wikipedia ab und die Welt wird sich weiterdrehen. So what?

  3. Michael Stehmann sagt:

    War der Löschantrag vielleicht eine Satire?

    Ohne entsprechende Tags ist das in der wikipedia neuerdings so schwer zu erkennen ;-) .

  4. Dennis sagt:

    LKD und Co. stellen auch gerne mal personenbezogenen Daten ins Wiki.

    In unserem Fall erhielten wir eine Sperrung, die auch gerechtfertigt war.

    Aber Zitate wie

    Ja, XXX arbeitet bei XXXX und ist SEO Experte für Guerilla Marketing

    Drohungen wie

    Sollte ich in der Zukunft weiterhin auf kommentar- und sinnlose Hinzufügungen deiner domains treffen werde ich mir eine Stunde Zeit nehmen und eine Liste deiner Adressen auf den Spamfilter setzen – du kannst dich drauf verlassen, das die dort sehr lange bleiben

    -> Bei der er sich anscheinend auf einer Ausschluß von Seiten beruft die noch nicht im Wiki drin sind

    Dann kannst du in dein crossing Profil schreiben, das du der erste VollprofisuperSEO bist mit eigenem wikipedia Eintrag, weil du so erfolgreich bist…
    Grüsse nach XXX.–LKD 08:52, 16. Jul. 2009

    Alles von dem hat nichts mit der eigentlichen Sperre zu tun.
    Sperre in Ordnung, die interessiert uns mittlerweile nicht mehr.

    Subjektive Kommentare und Meinungen der Admins sind jedoch absolut unnötig.

    Wir für unseren Teil haben das nochmal via Mail ans den Support geleitet.

    Sollte sich nichts tun müssen wir wohl in den sauren Apfel beißen und 1-2k für einen Rechtsstreit ausgeben.

    Werde zu gegebener Zeit den Verlauf der Sache melden

Einen Kommentar verfassen

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, daß der angegebene Name, Ihre Email-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluß aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die Email-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben.