space picture
That's me, folks

Werbung

Test und Preisvergleich
Preisvergleich und Testberichte zu Notebooks, Handys Digitalkameras
sowie MP3 Player.





Firefox


space picture space picture

Daily Link Icon Donnerstag, den 25. Dezember 2008
Weihnachtsthriller-Trilogie Teil 2: Der Tod

Reindeer Games (USA 2000, deutscher (?) Titel Wild Christmas) ist der letzte Spielfilm des Regisseurs John Frankenheimer und ein Verwirrspiel, indem nichts so ist, wie es scheint. Der Autodieb Rudy Duncan (Ben Affleck) gibt sich nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis als sein dort bei einer Schlägerei verstorbener Zellengenosse Nick Cassidy aus, um das Herz der schönen Ashley Mercer (Charlize Theron) zu gewinnen, die Cassidy über eine Kontaktanzeige kennen­gelernt, die ihn aber noch nie gesehen hatte. Und es klappt: Duncan verbringt ein heißes Wochenende in einer Blockhütte mit Ashley, dann taucht aber Ashleys brutaler Bruder Gabriel mit seiner Gang auf und zwingt Duncan, da Cassidy angeblich mal in dem indianischen Casino The Tomahawk gearbeitet hat, an einem Überfall auf dieses Casino mitzumachen. Niemand glaubt Duncan, daß er nicht Cassidy sei.

Beim Überfall auf The Tomahawk am Heiligen Abend sind die Gangster als Weihnachtsmänner verkleidet. Der Überfall gelingt, aber es kommt zu einer Schießerei, die nur Duncan, Ashley und Gabriel überleben. Auch der totgeglaubte Cassidy taucht wieder auf — er hatte die Aktion perfide eingefädelt und geplant. In einem grandiosen Showdown, in dem Duncan noch einmal seine Fähigkeiten als Autoknacker unter Beweis stellen muß, sterben alle Beteiligten. Nur Rudy Duncan überlebt und kehrt als Weihnachtsmann verkleidet in seinen Heimatort zurück und verteilt einen Teil der Beute in den Briefkästen der Nachbarn.

In dem Film ist nichts, wie es scheint. Cassidy starb nicht bei der Gefängnis­schlägerei, Duncan ist nicht Cassidy, Gabriel ist nicht Ashleys Bruder, sondern ihr Liebhaber und Ashley ist nicht Ashley und sie hatte bereits vor seiner Inhaftierung eine Beziehung mit Cassidy. Nur eines ist gewiß: Auf alle, außer auf Rudy, wartet der Tod. Denn fünf Weihnachtsmäner betraten das Casino. Also müssen auch fünf Weihnachtsmänner sterben.

Reindeer Games ist ein Action-Thriller, den auch Tarantino gedreht haben könnte, so abgedreht und smart ist die Handlung, so brutal agieren die Akteure und trotzdem ist der Film stellenweise komisch und strotzt vor unterschwelliger Ironie. Ben Affleck spielt den Rudy Duncan, als stände er neben sich, was die Glaubwürdigkeit seiner unfreiwilligen Doppelrolle unterstreicht. Und Charlize Theron ist einfach großartig in ihrer Darstellung der Ashley Mercer mit den ständigen Veränderungen ihres Charakters.

Reindeer Games war daher lange Zeit für mich der ultimative Weihnachtsthriller, bis ich den Film kennenlernte, den ich morgen vorstellen werde...

Natürlich könnt Ihr die DVD mit Reindeer Games auch bei Amazon kaufen.

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

space picture space picture space picture space picture

Werbung
Monatskalender
Dezember 2008
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
Interne Links
Archiv
Kategorien