space picture
That's me, folks

Werbung

Test und Preisvergleich
Preisvergleich und Testberichte zu Notebooks, Handys Digitalkameras
sowie MP3 Player.





Firefox


space picture space picture

Daily Link Icon Montag, den 8. Dezember 2008
Daten»pannen«: Nicht nur in Großbritannien

Daten von 21 Millionen Bundesbürgern im Umlauf: Viele Daten der Bundesbürger sind mittlerweile illegal im Umlauf. Nun ist ein neues Datenpaket mit Informationen von 21 Millionen Personen aufgetaucht, das neben Kontodaten zumindest von einem Teil dieser Menschen auch die Vermögenslage beinhaltet. Vermutet werden Datenlecks in Callcentern.[Golem.de]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Noch mehr zu JavaFX

Peter Kirn: JavaFX 1.0 API Arrives, but Vastly Incomplete. Sehr engagierter und ausführlicher Artikel, der JavaFX speziell auf seine Multimedia-Fähigkeiten abklopft. Unbedingte Leseempfehlung! [Processing Blogs]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Webworking

Werwolfsheißhunger

Karl Marx 1867 schilderte Marx, daß Wirtschaftskrisen nichts am Drang des Kapitals ändern, den Arbeitstag zu verlängern: »Krisen, worin die Produktion unterbrochen und nur »kurze Zeit«, nur während einiger Tage in der Woche, gearbeitet wird, ändern natürlich nichts an dem Trieb nach Verlängrung des Arbeitstags. Je weniger Geschäfte gemacht werden, desto größer soll der Gewinn auf das gemachte Geschäft sein. Je weniger Zeit gearbeitet werden kann, desto mehr Surplusarbeitszeit soll gearbeitet werden. So berichten die Fabrikinspektoren über die Periode der Krise von 1857 bis 1858: »Man mag es für eine Inkonsequenz halten, daß irgendwelche Überarbeit zu einer Zeit stattfinde, wo der Handel so schlecht geht, aber sein schlechter Zustand spornt rücksichtslose Leute zu Überschreitungen; sie sichern sich so einen Extraprofit« [...] »Obgleich«, sagt Herr Howell, »in den meisten Fabriken des schlechten Geschäftsstands wegen nur halbe Zeit gearbeitet wird, erhalte ich nach wie vor dieselbe Anzahl von Klagen, daß eine halbe Stunde oder dreiviertel Stunden täglich den Arbeitern weggeschnappt (snatched) werden durch Eingriffe in die ihnen gesetzlich gesicherten Fristen für Mahlzeit und Erholung.« [...]

Nichts ist in dieser Hinsicht charakteristischer als die Bezeichnung der Arbeiter, die volle Zeit arbeiten, durch »full times« und die der Kinder unter 13 Jahren, die nur sechs Stunden arbeiten dürfen, als »half times«. Der Arbeiter ist hier nichts mehr als personifizierte Arbeitszeit. Alle individuellen Unterschiede lösen sich auf in die von »Vollzeitler« und »Halbzeitler«.

Den Trieb der Verlängrung des Arbeitstages, den Werwolfsheißhunger für Mehrarbeit, beobachteten wir bisher auf einem Gebiet, wo maßlose Ausschreitungen, nicht übergipfelt, so sagt ein bürgerlicher englischer Ökonom, von den Grausamkeiten der Spanier gegen die Rothäute Amerikas, das Kapital endlich an die Kette gesetzlicher Regulation gelegt haben.« [Junge Welt]

Auszug aus: Karl Marx: Das Kapital. Kritik der politischen Ökonomie. Erster Band. In: Karl Marx/Friedrich Engels: Werke, Band 23, Berlin 1979, Seiten 255-259

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Wikipedia auf Kinderporno-Watchlist

A picture named Virgin_Killer.jpg Ich hatte hier ja auch schon einmal unangenehme Erfahrungen mit selbsternannten Kinderschützern machen müssen. (Gibt's den Über-Denunzianten Gabriel Gawlik eigentlich noch? Ich habe schon lange keine Drohmails Fanpost mehr von ihm bekommen.) Aber was die sich da in Großbritannien leisten, schlägt wohl endgültig dem Faß den Boden aus: Wikipedia auf Kinderporno-Watchlist. Dabei ist die Geschichte mit dem Album-Cover zu der Scorpions-Scheibe WikipediaLogo Virgin Killer so ein alter Hut (von 1976). Man mag zu dem Cover stehen, wie man will, allein aus (kultur-) historischen Gründen ist die Abbildung in der Wikipedia nicht nur gerechtfertigt, sondern sogar zwingend. Wenigstens regt sich an vielen Stellen Kritik an der Wikipedia-Zensur in Großbritannien. Vielleicht mal so als Faustregel für alle Zensurbehörden: »Kinderschutzvereine« sind in der Regel unseriös. [futurezone.ORF.at]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Google Maps API umfassend erläutert

Auf dieser Seite gibt es über 50 Tutorials und Tips, wie man das Google Maps API kreativ nutzen kann. Eine wahre Fundgrube! [Peter van I. per Email.]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Mapping

Was sucht YouTube eigentlich auf localhost:8881?

Dieser Fehler tritt seltsamerweise nur im Safari, nicht aber im Firefox auf:

Screenshot

crossdomain.xml ist eine Datei, die irgendetwas mit YouTube zu tun hat. Weiß jemand von Euch da draußen mehr?

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Webworking

Ev'ry Monday is a Blue(s) Monday

Glasgow ist nicht Chicago, aber auch Schotten können den Blues haben. Das beweisen Kieran Doherty (better known as RevDoc) & The Congregation mit dem Sonny Boy Williams II. Klassiker Nine Below Zero:

Den Blues haben Rev Doc (vocals, blues harp), A. I. Brown (guitar), Jim Cox (bass) und Davy B. an den Drums. Die Aufnahme entstand 2005 im Studio für ihr Album At Your Service. [Peter van I. per Email.]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

JavaFX: Yepp, klappt!

Habe am Wochenende meine ersten Schritte mit JavaFX unternommen. Der Download war unproblematisch und auch NetBeans (mit dem JavaFX-Plug-In) ließ sich sofort starten (sowohl auf meinem Intel-Mac zu Hause als auch auf meinem G5 im Institut (beide mit MacOS X 10.4)).

Screenshot

Lediglich bei der ersten Ausführung eines JavaFX-Skriptes wurde noch der Download eines Players verlangt (warum der überhaupt nötig ist (schließlich ist doch alles Java, oder?) und wenn schon, nicht sofort mitkommt, ist mir schleierhaft).

NetBeans scheint überhaupt eine nette Java-IDE zu sein. Ich werde weiter testen und berichten.

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Webworking

Dropbox

Dropbox ist ein interessanter, freier (frei wei Freibier) File-Sync-Dienst — der Client ist in Python geschrieben (allerdings closed source in der Auslieferung). Ich glaube, ich hatte den Service hier schon einmal erwähnt, aber jetzt war ich die händische Synchronisation meiner Frontier-Dateien (Frontier ist die Software, mit der ich ja bekanntlich dieses Weblog erstelle) leid. Entweder USB-Stick oder FTP-Server, da kommt man ja völlig durcheinander.

Also habe ich die schockwellenreiter.root mal dort abgeladen. Und siehe da: Die Synchronisation zwischen meinem Rechner zu Hause und dem am Institut funktioniert einwandfrei! Synchronisiert wird etwa im Zwei-Minuten-Abstand. Das reicht mir. Daher: Test bestanden.

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Webworking

Tanzen im Wohnzimmer

Fünf junge Damen tanzen im Wohnzimmer. Oben ohne! Oben ohne? Nicht ganz: Eine trägt Hut.

Nach den beiden Damen, die am Freitag für Ben Ali im Wald tanzten, ist dieser Film aus den Swinging Sixties ein weiteres Türchen in meinem Adventskalender mit seltsamen Filmen aus den unendlichen Tiefen des Internet-Archives. Doch wartet ab. Es kann noch schlimmer kommen. Denn das Archiv ist groß...

Bozo /

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

space picture space picture space picture space picture

Werbung
Monatskalender
Dezember 2008
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
Interne Links
Archiv
Kategorien