space picture
That's me, folks

Werbung

Test und Preisvergleich
Preisvergleich und Testberichte zu Notebooks, Handys Digitalkameras
sowie MP3 Player.





Firefox


space picture space picture

Daily Link Icon Dienstag, den 14. Oktober 2008
Streik in den Bürgerämtern

Irgendwie war völlig unbemerkt mein Personalausweis abgelaufen und nun brauchte ich für eine berufliche Angelegenheit dringend einen neuen. Bei meinem Glück passiert mir so etwas natürlich gerade dann, nachdem der mindestens seit Mai schwelende Tarifkonflikt im Berliner Öffentlichen Dienst erneut eskalierte und sich die Beschäftigten im Ausstand befinden. Da ich nicht warten konnte, bis der Senat sich endlich bequemt, auf die berechtigten Forderungen der Beschäftigten einzugehen, mußte ich ein wenig Krach schlagen und drohen und drang so bis zum Amtsleiter vor. Mit dem Ergebnis: Morgen früh um 8:00 Uhr habe ich einen Termin und soll innerhalb von 30 Minuten meine Papiere bekommen. Was sagt uns das?

  • Erstens: Frech- und Grobheit siegt (eine Rolle, die mir eigentlich partout nicht liegt Grins), wer es im Umgang mit Ämtern mit Höflichkeit versucht, ist verloren.
  • Zweitens (und das ist der eigentliche Skandal): Die öffentliche Hand hat zwar das Geld, um zockenden Bankern und ihrer marodierenden Clique 500 Milliarden Euro hinterherzusch(m)eissen, aber sie ist nicht in der Lage, ihre Beschäftigten anständig zu bezahlen.

Wundert sich eigentlich noch jemand, daß das Vertrauen in die Politik (und speziell in die Berliner Politikaste) völlig verloren geht?

Der Streik in den Bürgerämtern ist der aktuelle »Google des Tages«.

Und: Da ich morgen vormittag auch noch einen Termin beim Zahnarzt habe, kann das morgendliche Update sehr zöger- und spärlich ausfallen...

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Das Zitat: Lafontaine hatte doch Recht

Arno Widmann in der Frankfurter Rundschau: »Lafontaine erschien mir als ein kleiner Mann, der seine Fäustchen ballte und sie gegen Leute erhob, die mit dem Bruchteil ihres Jahreseinkommens die ganze SPD hätten aufkaufen können. Sein Fäusterecken hatte etwas Lächerliches. Aber Lafontaine hatte Recht. Er hatte Recht nicht nur in der Analyse. [...] Jetzt aber rufen die Banker selbst nach dem Staat. Sie wünschen ihn sich groß und stark mit kräftigen Zähnen, damit er sie retten möge aus den Schlünden der drohenden Depression. Oskar Lafontaine aber hassen sie jetzt auch noch dafür, daß er Recht hatte.« [via Burks Blog]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Ich glotz TV (mit Flash bei Joost)

Ha Ha! Das P2P-Fernsehen Joost kommt in den Browser. Der von den Kazaa- und Skype-Gründern gestartete Dienst kann nun auch mit einem Flash-Player direkt im Browser genutzt werden. Bislang mußten Nutzer eine Clientsoftware herunterladen und installieren. Wollte es natürlich sofort testen, aber im Moment scheint die Webseite von Joost Probleme zu haben. Habe den Test daher erst einmal verschoben. [Golem.de]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Kostenloses Skript zum Internetrecht in neuer Fassung draußen

Professor Dr. Thomas Hoeren, Direktor des Instituts für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht an der Universität Münster, bietet schon seit Jahren sein Skript Internetrecht zum kostenlosen Download an. Seit ein paar Tagen könnt Ihr die aktualisierte Version vom September 2008 hier herunter­laden (PDF Icon, 3,4 MB). Auf knapp 600 Seiten soll das Skript alle relevanten Rechtsgebiete abdecken. [Oliver J. per Email.]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Ach wie war das früher schön in Colonia

Die Fachhochschule Köln, das archäologische Institut der Univerität Köln und das Römisch-Germanische Museum der Domstadt haben zusammen mit dem Hasso-Plattner-Institut der Universität Potsdam (HPI) ein virtuelles 3D-Modell des römischen Köln visualisiert und auf einer gemeinsamen Projektseite ins Netz gestellt.

Zum Transport der 3D-Daten von der CAD-Anwendung zum Echtzeit-Renderer wurde der offene Standard Collada benutzt, eine XML-Anwendung für die Interaktion der verschiedenen 3D-Anwendungen. [Pressemitteilung HPI, Video (c) 2008 HPI (Pressematerial)]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

YouTube in die Klassenzimmer

Manchmal überraschen mich deutsche Politiker doch positiv: Armin Laschet, Minister für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen, findet YouTube für den Unterricht gut. In dem Interview mit der Computerwoche mahnt er zwar auch vor den Gefahren des Internets, die Kindern und Jugendlichen drohen, aber er sieht auch die Chancen und spricht ihnen (den Kindern und Jugendlichen) eine geballte Ladung Medienkompetenz zu. Folgerichtig fordert er, daß auch die Erwachsenen (sprich: Eltern und Lehrer) diese Medienkompetenz erwerben müssen. Solch eine differenzierte Sicht aus einem Ministermund habe ich gar nicht erwartet, wo doch gerade von seinen bayerischen (Schwester-) Parteifreunden immer nur Verbotsforderungen kommen. Respekt! [Computerwoche.de]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Urteil gegen Googles Bildersuche

Das Landgericht Hamburg hat erneut bewiesen, daß es das Interent nicht verstanden hat: Es hat Google verboten, fünf urheberrechtlich geschützte Comiczeichnungen im Netz öffentlich zugänglich zu machen. Nicht, daß ich mir Sorgen um Googles Bildersuche mache, das Urteil ist noch nicht rechtskräftig und Googles Anwälte haben das Urteil bereits als »krasses Fehlurteil« bezeichnet und werden in die Berufung gehen (und genügend Geld hat in Deutschland bisher immer die Justiz im Sinne der Besitzenden beeinflußt). Aber ich mache mir Sorgen um den Geisteszustand und die Kompetenz einiger Hamburger Richter. [futurezone.ORF.at]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Der Himmel über Tempelhof

Anläßlich der Schließung des Flughafens Tempelhof setzen wir unsere gestern begonnene Photoserie mit Bildern des Himmels über dem Tempelhofer Feld fort.

Der Himmel über Tempelhof

Doch auch an einer weiteren Stelle regt sich Widerstand gegen die vom Senat geplante, fast 50prozentige Bebauung des Areals: Die Bürgerinitiative Nachnutzung Tempelhof (NANU THF) fordert, die gesamte Flughafenfläche langfristig im öffentlichen Besitz zu halten, einen umfassenden Denkmalschutz für die gesamte historische Flughafenanlage, eine zehnjährige Phase ernsthafter und intensiver Bürgerbeteiligung, verbunden mit einer zehnjährige Beschränkung auf rückbaubare Zwischennutzungen. [Photo: Gabi]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Da gehen sie hin, unsere Daten

Es ging zwar schon am Wochenende durch die Presse, aber die Chronistenpflicht verlangt es wohl, daß ich von der erneuten Datenpanne der Telekomiker (vermutlich nach den Job-Centern die zweitunfähigste Institution in Deutschland) berichte: Sensible Daten von über 30 Millionen Handy-Kunden konnten — inklusive Bankdaten — relativ leicht abgerufen und manipuliert werden. Weltweit. Inzwischen sei das Leck geschlossen.

Und auch die Briten machen den Datenschützern wieder viel (Schaden-) Freude (verbunden mit gleichzeitigem Entsetzen): Deloitte loses hundreds of thousands of pension details. Auf dem verlorenen Laptop seien die persönlichen Daten von etwa 150.000 Eisenbahnarbeitern, Mitarbeitern der britischen Vodafone und anderen Pensionsfonds gewesen. Und ich dachte schon, ich müßte diese Woche ohne britische Datenpanne auskommen. [Peter van I. per Email.]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

New Kids On The Blog

Habari ist eine schnelle und schlanke, in PHP geschriebene Blogsoftware, die neben den üblichen Datenbankboliden MySQL (oder PostgreSQL) auch mit der eingebetteten Datenbank WikipediaLogo SQLite auskommt. Das ist m.E. ein ziemliches Alleinstellungsmerkmal (auch wenn ich mich erinnere, auch schon einmal MovableType mit SQLite verheiratet zu haben, aber das war eine ziemliche Fummelei).

Die Installation auf gemietetem Webspace (z.B. beim Spielzeugprovider) sei noch einfacher als bei WordPress (und das ist schon ziemlich einfach), versprechen die Macher. Das System ist noch ziemlich neu und es scheint noch nicht ganz käferfrei zu sein. Trotzdem, Notiz an mich: Testen! [Peter van I. per Email.]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Vermißt auf dem Oktoberfest, Folge 12

Das Dutzend ist voll in unserer (werk-)täglichen Soap mit Videos aus dem Camcorder, der im Frühjahr bei Augsburg gefunden wurde und den Hanna Göbel (39) und Tochter Laura (18) aus Friedberg bei sich hatten, als sie 2005 zum Oktoberfest gefahren und nicht wieder nach Hause zurückgekehrt sind.

Sie hatten die Nacht unter freiem Himmel verbracht. Auf einem Grundstück am Starnberger See. Und als Hanna am Morgen im See baden wollte, war plötzlich der Eigner des Anwesens da und hat Tochter Laura beschimpft, was man da zu suchen hätte. Als der Mann die Polizei holen wollte, fiel er vor seinem BWM-Cabrio wie ein Maikäfer hinterrücks zu Boden.

Wird der Mann seinen Zusammenbruch überleben? Und welche Rolle spielt er in dem Zusammenhang, daß Hanna und Laura Göbel nicht wieder vom Oktoberfest nach Hause in Friedberg zurückgekehrt sind?

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

space picture space picture space picture space picture

Werbung
Monatskalender
Oktober 2008
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
Interne Links
Archiv
Kategorien