space picture
That's me, folks

Werbung

Test und Preisvergleich
Preisvergleich und Testberichte zu Notebooks, Handys Digitalkameras
sowie MP3 Player.





Firefox


space picture space picture

Daily Link Icon Montag, den 8. September 2008
Beck weck, Münte 2.0 kommt

Ach SPD, ich hab so oft und so vergeblich drauf gehofft,
Du würdest einmal wieder rot. Doch dafür schämtest du dich tot.
Als ich mit Bebel kommen wollt, hast du die Bibel vorgeholt.
Und das noch nicht mal aus Verseh'n. Du läßt dich gehn, du läßt dich gehn.

(Ekkes Frank — aus dem Gedächtnis zitiert.)

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Aktuellere Bilder für Google Earth

Die private Firma GeoEye hat am Samstag erfolgreich einen neuen Satelliten in den Orbit in 681 km Höhe transportiert, der unter anderem Google Earth mit Photos von hoher Genauigkeit versorgen wird. Der über zwei Tonnen schwere Satellit WikipediaLogo GeoEye 1 benötigt für eine Erdumkreisung 98 Minuten. Alle drei Tage soll damit jeder Ort auf der Erde mit einer Genauigkeit von 40 Zentimetern erneut beobachet werden können. [futurezone.ORF.at]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Mapping

Wir sind Olympiasieger!

Nein, nicht wirklich »wir«, aber Zebu hat bei den Doggyspace Olympics mit diesem Video die Goldmedaille in der Kategorie Agility gewonnen.

Daher heute noch einmal Hundecontent, auch wenn kein Freitag ist. (Und keine Klagen! Im Fernsehen wird schließlich auch alles wiederholt.)

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Agility

Spaß mit der Nigeria-Connection (für Fortgeschrittene)

Auch die Financial Times Deutschland hat Spaß mit der Nigeria-Connection, die mittlerweile vor sich selber warnt. Grins [Claus H. per Email.]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Unsere wöchentliche britische Datenpanne gib uns heute

Die britische Regierung von Premier Gordon Brown blamiert sich erneut mit dem Verlust sensibler Daten: Nachdem vor rund zwei Wochen ein USB-Stick mit Häftlingsdaten verloren ging, ist nun das Verschwinden von Daten tausender Gefängniswärter bekannt geworden. Wie das Justizministerium einräumte, ist eine Festplatte mit den Daten von rund 5000 Gefängnisbeamten und Verwaltungs­angestellten der Justizbehörden verschwunden. Offenbar enthielt der Datenträger Angaben über Namen, Geburtsdaten und Versicherungsnummer der Beschäftigten. [Tagesschau.de]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Es muß nicht immer VMWare sein

Suns freie Virtualisierungssoftware xVM VirtualBox (GPL) ist in der Version 2.0 erschienen (Download).

Screenshot

Als Wirts- wie auch als Gastsysteme werden MacOS X (Intel), Windows, Linux und Solaris unterstützt. Zusätzlich können als Gastsysteme auch auch noch MS-DOS, Netware und diverese BSD-Desirate eingesetzt werden. [Noch einmal Peter van I. per Email.]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Nanoki

Nanoki ist eine simple, kleine und elegante Wiki-Engine, die in WikipediaLogo Lua implementiert wurde. Für MacOS-X-Nutzer (Intel) gibt es einen One-Klick-Installer, der auch gleich Lua mit installiert. [Peter van I. per Email.]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Ev'ry Monday is a Blue(s) Monday

Heute mit den britischen Bluesrockern WikipediaLogo Savoy Brown: Baby Please.

Der Blues-Gitarren-Hero WikipediaLogo Kim Simmonds zeigt dem jungen Volk auf dem Waterfront Blues Festival vom 5. Juli 1995, was er so alles aus seinem Instrument herausholen kann.

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Ich habe gelesen: Painting the Web

Book Cover Das Buch Painting the Web von Shelley Powers habe ich nicht nur gelesen verschlungen, sondern ich mußte auch stante pedes einige der darin vorgestellten Rezepte ausprobieren und ich bin begeistert. Das Buch ist kein Lehrbuch im klassischen Sinne, sondern eher ein Kochbuch für bessere Graphiken und bessere graphische Gestaltung im Web: Es behandelt die Frage, wie man Photos von der Kamera in den Computer bekommt, welche Bildbearbeitungssoftware (vornehmlich Open Source, aber natürlich kommt auch eine Shelley Powers bei diesem Thema nicht an Photoshop vorbei) frau für welche Aufgaben nimmt und wie man diese Aufgaben bewältigt. Es zeigt, wie man schönere Thumbnails erzeugt und wie man diese in seine Websieten einbindet. Natürlich wird das Thema Vektorgraphik nicht ausgespart und dem W3C-Standard WikipediaLogo SVG wird ein ganzes Kapitel gewidmet. Dann wird gezeigt, was man mit CSS und JavaScript alles anstellen kann, der Zauber von ImageMagic kommt vor und auch die Themen Webmapping und Datenvisualisierung werden nicht zu kurz behandelt.

Ihr merkt schon: Das Buch ist ein Gemischtwarenladen, aber ein wunderbarer Gemischtwarenladen, der zu stundenlangem Schmökern und Ausprobieren einlädt. Es ist eines der schönsten und anregendsten Bücher zum Thema Webworking, die mir in der letzten Zeit vor meine Brillengläser gekommen sind.

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Webworking

Haben wollen?

Book Cover Die lang ersehnte Referenz zu Serendipity (dem nach eigenen Angaben »besten Weblog-System der Welt™«, Open Source, BSD-Lizenz) ist da schon im Mai erschienen: Serendipity. Individuelle Weblogs für Einsteiger und Profis. Und auch wenn ich selber dynamisch erzeugte Weblogseiten scheue, wie der Teufel das Weihwasser, für einige von Euch ist dieses Buch sicher ein »haben muß«! Denn Serendipity gewinnt immer mehr Freunde und kann durchaus eine (schlanke) Alternative zum Platzhirschen Wordpress sein. [Dank an Michael, der mich in meinen Kommentaren mit der Nase auf Serendipity gestoßen hat.]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Security Alert: Google Chrome

Auch wenn Googles neuer Browser Chrome dank seiner Geschwindigkeit offenbar bereits vielfach genutzt wird, sollte man nicht vergessen, daß es sich hier um eine Software handelt, die sich noch im Beta-Stadium befindet und daher eher nicht in Produktiv-Umgebungen eingesetzt werden sollte.

Das zeigt sich auch an der immer größer werdenden Zahl von Schwachstellen, die gefunden werden. Da eine von ihnen bereits aktiv ausgenutzt wird, ist stets darauf zu achten, daß die jeweils aktuellste Version von Chrome eingesetzt wird, denn in Build 0.2.149.29 beispielsweise ist dieser Fehler bereits korrigiert.

Über das Menü »Schraubenschlüssel« -> »Info zu Google Chrome« bekommt man die Versionsnummer ausgegeben und — falls diese nicht mehr aktuell ist — auch gleich die Möglichkeit zu einem Online-Update. [Mein persönlicher CERT] per Email.]

Boxer

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Webworking

space picture space picture space picture space picture

Werbung
Monatskalender
September 2008
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
Interne Links
Archiv
Kategorien