space picture
That's me, folks

Werbung

Test und Preisvergleich
Preisvergleich und Testberichte zu Notebooks, Handys Digitalkameras
sowie MP3 Player.



Kredit online finden - durch Vergleich! CLH Webartikel sind online - cherche la Catalogue Regional pour la france -unser Klassiker prolinks online Ferienhäuser buchen für den Urlaub Ferienhaus nächsten Sommer

Kostenloser Pressedienst
Plastikkarten
Telefonbuch

space picture space picture

Daily Link Icon Freitag, den 9. November 2007
Wenn Euch Java den REST gibt...

dann solltet Ihr vielleicht einmal diesen Beitrag von Eric Heuveneers lesen: Introduction to Amazon S3 with Java and REST. Da die Literatur zum Amazon S3-Webservice bisher noch recht dünn gesät ist, ist dies sicher auch für die Liebhaber anderer Programmier- oder Scriptsprachen interessant. Also noch einmal ausdrucken! [OnJava.com]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Webworking

Schau Mama, ein Hundebild

Dann ist heute Freitag, denn Freitag ist Hundebild-Tag im Schockwellenreiter. Es ist diesmal wieder kein allzu sportliches Bild und das verrät Euch, ...

Der Hund und der Denkmalsockel

daß es auch diesmal in den nächsten beiden Tagen kein Agility-Turnier geben wird. Der Hund und ich werden stattdessen die Hundeschule besuchen und ein Agility-Training absolvieren, ansonsten aber ein wenig Wandern und viel Lesen und Schreiben. Macht es uns nach (wenigstens was die letzten zweieinhalb Aktivitäten betrifft Grins). [Photo: Gabi]

Ein schönes Wochenende Euch allen da draußen...

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

X

Da ja immer noch ein paar Anwendungen unter MacOS X nur unter X11 laufen, kann dieser Aufsatz von Frank Pohlmann vielleicht nützlich sein: Customizing X Window: An Introduction. Daher auch ausdrucken! [OnLamp.com]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Squeaky Tales

Squeaky Tales »is a series of short tutorial screencasts designed to each people to program with Etoys. I'm very excited that this may be what's needed to make Etoys programming easy to learn for people at home. My experience has been that it's easy and fun to teach Etoys programming face-to-face with everybody using their own laptop, but that it's very slow and frustrating to try and learn Etoys by yourself just by installing it and clicking around. If Squeaky Tales makes it easy and fun to learn Etoys all by yourself at home then it's quite a contribution to the world!«

Dazu passend noch ein schöner Aufsatz von Markus Gaelli, Oscar Nierstrasz und Serge Stinckwich zum Ausdrucken und Lesen: Idioms for Composing Games with Etoys (PDF Icon, 765 KB). [Lambda the Ultimate - The Programming Languages Weblog - Join today!]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Visualisierung numerischer Daten

Martin Dittus' kurzer historischer Überblick über die Visualisierung numerischer Daten ist ein lesenswerter Artikel mit einigen netten Abbildungen und vielen weiterführenden Links. [Anarachaia]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Mathematik

Angriff auf das Streikrecht

Bahn frei für Streik: Die Lokführergewerkschaft GDL kämpft nicht mehr nur für mehr Geld, sondern auch für historische Rechte aller Arbeitnehmer. [Telepolis News]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Schäuble vergleicht das Bundesverfassungsgericht mit Hitler

Der Griff ins Klo Die taz meldet: »Innenminister Schäuble provozierte mal wieder, diesmal mit einem Hitler-Vergleich. »Wir hatten den »größten Feldherrn aller Zeiten«, den GröFaZ, und jetzt kommt die größte Verfassungsbeschwerde aller Zeiten«, assoziierte er am Mittwochabend vor Journalisten und Richtern in Karlsruhe.«

Für diesen Griff ins Klo verleihen wir Herrn Schäuble nicht nur die entsprechende Schüssel (feinstes Porzellan, weiß, ca. 40 cm, Anfang des 21. Jhdts.), die er sich redlich verdient hat, sondern schließen uns auch der Forderung von netzpolitik.org an: Schäuble, zurücktreten! Denn wer als Bundesminister das Bundesverfassungsgericht mit Hitler vergleicht, hat mindestens den falschen Job. Es sind schon Leute wegen ganz anderer Sachen zurückgetreten worden. [netzpolitik.org]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Sendungen, die die Welt nicht braucht

Auch nicht im Internet: Schreinemakers plant Internet-TV. Produzieren wird sie neue Show einfach zuhause. [Netzeitung.de Medien]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

YouTube seit gestern auch auf Deutsch

Lange hat es gedauert, aber seit gestern ist er da: Der Webauftritt der Videoplattform YouTube in deutscher Sprache. Mit einem Wettbewerb soll die Anzahl deutscher Clips rasch erhöht werden. [Netzeitung.de Internet]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Neu in meiner Bibliothek

Book Cover WikipediaLogo John D. Barrow vorzustellen, hieße, Eulen nach Athen zu tragen. Er ist ein ebenso anerkannter und erfolgreicher Physiker wie auch ein berühmter Bestsellerautor physikalischer und mathematischer Sachbücher. Ob ich ihm allerdings das in 1x1 des Universums postulierte WikipediaLogo anthropische Prinzip abnehme, wage ich zu bezweifeln. Theoretische Physiker scheinen, sobald sie anfangen zu spekulieren, einen Hang zum Esoterischen und Religiösen zu bekommen, wie man zum Beispiel auch bei WikipediaLogo Roger Penrose (hier (m)eine Kritik) und Clifford A. Pickover feststellen kann. Aber egal, ich werde lesen und berichten.

Book Cover Von ganz anderem Kaliber ist Denksport Physik von Lewis C. Epstein. In hunderten (mehr oder weniger - ich habe sie nicht gezählt Grins) vergnüglichen Fragen und Antworten zeigt uns der Autor, was Physik eigentlich ist und warum die Beschäftigung damit Spaß machen kann. Sinnvollerweise spart er die Kosmologie nahezu vollständig aus und gerät daher auch nicht in die Gefahr des Spekulativen. Nur mit einer Antwort (auf Seite 52) bin ich nicht einverstanden: Vektoren existieren nur im Vektorraum. Und ein Raum ist mathematisch gerade dadurch definiert, daß unter anderem die Addition für alle Elemente des Raumes gilt. Daher lassen sich natürlich alle Vektoren addieren. Nur mit der Interpretation des Ergebnisses kann es dann Schwierigkeiten geben. Doch das ist ein Problem des physikalischen Modells und keines der Mathematik. Grins. Aber das soll jetzt eigentlich keine wirkliche Kritik sein. Das Buch ist klasse, unterhaltsam und macht einfach Spaß. Und man lernt bei der Lektüre eine ganze Menge. Auch ich konnte viele Fragen nicht beantworten und mußte bei den Lösungen nachschlagen. Danach war ich um einiges schlauer...

Book Cover And now something completely different: Der GWDG-Bericht Nr. 71 vom 23. DV-Treffen der Max-Planck-Institute, herausgegeben von Klaus Hermann und Jörg Kantel Grins wurde in Jena erstmalig der staunenden Öffentlichkeit präsentiert. Ich bin natürlich hochgradig befangen und sage dazu nichts mehr, als daß mein Aufsatz Web 2.0: Werkzeuge für die Wissenschaft darin abgedruckt ist. Und irgendwann einmal kann der geneigte Leser auch das gesamte Bändchen von den Seiten der GWDG (Frame-Alarm, daher auf »Publikationen« klicken) als PDF herunterladen.

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Bibliothek

The Boy is Back in Town

Und die Bahn war ausnahmsweise einmal pünktlich und zuverlässig.

A picture named jenaparadies.jpg

Sage keiner, die streikenden Lokführer würden den Schockwellenreiter nicht lesen.

Bozo /

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

space picture space picture space picture space picture

Werbung
Monatskalender
November 2007
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
Interne Links
Archiv
Kategorien