space picture
That's me, folks

Werbung

Test und Preisvergleich
Preisvergleich und Testberichte zu Notebooks, Handys Digitalkameras
sowie MP3 Player.



quality content
Einkaufen - Autobilder odge - Stadt Blogs Fun



Werbebanner

Kredit online finden - durch Vergleich! CLH Webartikel sind online - cherche la Catalogue Regional pour la france -unser Klassiker prolinks online Ferienhäuser buchen für den Urlaub Ferienhaus nächsten Sommer

Kostenloser Pressedienst
Branchenbuch
Plastikkarten

Linkpopularität
Vermiculite shop
Türkei Reisen
FreeSMS - Hotels
Usenet Hilfe

space picture space picture

Daily Link Icon Montag, den 6. August 2007
Lee Hazlewood ist tot

Er galt als einer der größten Musiker und Produzenten der Musikgeschichte. Am 4. August starb Lee Hazlewood im Alter von 78 Jahren nach dreijährigem Krebsleiden in seinem Haus bei Las Vegas. [Spiegel Online]

Wir erinnern an den WikipediaLogo Schattenmann mit einem seiner bekanntesten Duette: Summer Wine. Aber nicht zusammen mit WikipediaLogo Nancy Sinatra, sondern mit WikipediaLogo Siw Malmkvist in einer Fernsehshow aus dem Jahre 1968. Und die Schwedin schlägt sich wacker. (Nancy Sinatra hatte vermutlich keine Zeit, sie mußte den Song zusammen mit Roland Kaier aufnehmen. Grins)

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Der Abmahnanwalt Freiherr und die Pressefreiheit

Oberlandesgericht (OLG) München: Link zu Photo kann Persönlichkeitsrechte verletzen. Jörg Heidrich, Justiziar des Heise Zeitschriften Verlags, kündigte bereits rechtliche Schritte gegen die OLG-Entscheidung an: »Unserer Ansicht nach wird der Verlag hier in seinem Grundrecht auf Meinungs- und Pressefreiheit unzulässig und in nicht nachvollziehbarer Weise beschnitten. Folgt man der Argumentation des OLG, so muß man zukünftig im Zweifelsfalle vor jeder Verlinkung alle auf der Seite abgebildeten Personen um ihre Erlaubnis bitten.« [heise online news]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Ameisenstädte

Ant Urbanism: »The movement of ants could help solve traffic jams and crowd congestion, Australian scientists say, and the findings could be used in future town planning systems [Anarchaia]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Ich glotz TV — mit »Hör Zu«

Zeitreise durch die deutsche Fernsehgeschichte — eine Webseite dokumentiert Leserbriefe aus 51 Jahren »Hör Zu«. [Telepolis News]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Der flickr-Protest hört so schnell nicht auf

Auch wenn Joi Ito immer noch bei flickr ist, wir protestieren weiterhin mit Bildern, die ihr bei dort nicht mehr sehen dürft:

Psyche im Bad

Heute mit WikipediaLogo Frederick Leightons (1830 - 1896) Gemälde »Psyche im Bad«. Es ist ein Ausschnitt, ein Klick zeigt die Dame in ihrer ganzen Schönheit.

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Schwarmintelligenz

Im National Geographic gibt es einen längeren und interessanten Artikel über Schwarmtheorien: »A single ant or bee isn't smart, but their colonies are. The study of swarm intelligence is providing insights that can help humans manage complex systems, from truck routing to military robots.« [netzpolitik.org]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

»Denken und Fühlen in Waren und Produkten«

Ha Ha! Was aus dem Bildschirm kommt, ist nicht mehr wirklich Fernsehen, kritisiert die Landesanstalt für Medien in NRW. Eine neue Stiftung soll die Qualität prüfen und beurteilen. Die neue Lage sei unter anderem davon bestimmt, daß die Annahme, das, was »aus dem Bildschirm« komme, sei wirklich Fernsehen, sich »zunehmend als naiv« erweise. Das »Denken und Fühlen in Waren und Produkten« habe sich massiv ausgeweitet, so der LfM-Direktor. [Netzeitung.de Medien]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Spreeufer für alle, statt für wenige

Berliner Initiative will mit einem Bürgerbegehren Bebauungspläne ­stoppen. Ein Gespräch mit Carsten Joost und Tobias Höpner. [Junge Welt]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Religiöse Masken

Karl Marx und Friedrich Engels Friedrich Engels untersuchte 1894 die Parallelen zwischen Urchristentum und Arbeiterbewegung sowie die Unterschiede zum Islam: »Der Islam ist eine auf Orientalen, speziell Araber zugeschnittene Religion, also einerseits auf handel- und gewerbetreibende Städter, andrerseits auf nomadisierende Beduinen. Darin liegt aber der Keim einer periodisch wiederkehrenden Kollision. Die Städter werden reich, üppig, lax in Beobachtung des »Gesetzes«. Die Beduinen, arm und aus Armut sittenstreng, schauen mit Neid und Gier auf diese Reichtümer und Genüsse. Dann tun sie sich zusammen unter einem Propheten, einem Mahdi, die Abgefallnen zu züchtigen, die Achtung vor dem Zeremonialgesetz und dem wahren Glauben wiederherzustellen und zum Lohn die Schätze der Abtrünnigen einzuheimsen. Nach hundert Jahren stehn sie natürlich genau da, wo jene Abtrünnigen standen; eine neue Glaubensreinigung ist nötig, ein neuer Mahdi steht auf, das Spiel geht von vorne an. [...] Es sind alles religiös verkleidete Bewegungen, entspringend aus ökonomischen Ursachen; aber, auch wenn siegreich, lassen sie die alten ökonomischen Bedingungen unangerührt fortbestehen. Es bleibt also alles beim alten, und die Kollision wird periodisch.« [Junge Welt]

Friedrich Engels: Zur Geschichte des Urchristentums. In: Karl Marx/Friedrich Engels: Werke Band 22, Berlin 1972, Seite 449/450

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Verteilte Online-Welten mit interessantem Finanzierungskonzept

Ein Bausatz für Online-Welten: Die US-Firma Multiverse hat Version 1.0 ihrer Entwicklungsumgebung für 3-D-Online-Welten veröffentlicht. Das Unternehmen will Spielegestaltern den Eintritt in den Markt für Online-Games erleichtern.

Multiverse Screenshot

Das Startpaket mit der Serversoftware, einer Demowelt und anderen Werkzeugen verteilt Multiverse kostenlos. Der Interessent muß allerdings seinen Server selbst betreiben und auch für den Traffic selbst aufkommen. Geld will Multiverse erst dann verlangen, wenn die Entwickler anfangen, mit ihrer Welt Geld zu verdienen. Multiverse nimmt dann zehn Prozent plus Transaktionskosten für Zahlungen über Kreditkarten, die das Unternehmen mit drei bis zehn Prozent des Brutto-Umsatzes veranschlagt.

Leider gibt es zur Zeit nur Clients für Windows. Versionen für Mac OS und Linux sollen aber folgen. Im Gegensatz zu Second Life, wo es nur einen Kosmos gibt, bekommt der User des Multiverse-Clients erst einmal eine Übersicht über die Welten, die mit der Multiverse-Software laufen und kann sich dann für eine entscheiden. [futurezone.ORF.at]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Vodcasts mit Wordpress

Ein paar How To's zum Nachlesen:

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Bye Bye Baby

Gestern vor 45 Jahren, am 5. August 1962 starb in Los Angeles die Muse des Schockwellenreiters, die wunderbare Norma Jean Baker, auch unter ihrem Künstlernamen WikipediaLogo Marilyn Monroe bekannt.

Grund genug, sie zum »Google des Tages« zu ernennen.

A picture named monroe.gif

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

space picture space picture space picture [Macro error: The file "space.gif" is busy.]

Werbung
Monatskalender
August 2007
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
Interne Links
Archiv
Kategorien