space picture
That's me, folks

Werbung

Test und Preisvergleich
Preisvergleich und Testberichte zu Notebooks, Handys Digitalkameras
sowie MP3 Player.



quality content
Einkaufen - Autobilder odge - Stadt Blogs Fun



Werbebanner

Kredit online finden - durch Vergleich! CLH Webartikel sind online - cherche la Catalogue Regional pour la france -unser Klassiker prolinks online Ferienhäuser buchen für den Urlaub Ferienhaus nächsten Sommer

Kostenloser Pressedienst
Branchenbuch
Plastikkarten

Linkpopularität
Vermiculite shop
Türkei Reisen
FreeSMS - Hotels
Usenet Hilfe

space picture space picture

Daily Link Icon Dienstag, den 19. Juni 2007
Lebenshilfe

Was tun, wenn man als brave, amerikanische Familie feststellten muß, daß sich eine Horde kommunistischer Zombies im Vorgarten breitgemacht hat und die Idylle stört? Das Prelinger Archive weiß die Antwort: What To Do In A Zombie Attack. [Scheinriese]

Neu ist auch, daß das Archiv jetzt ebenfalls Code anbietet, die Filme direkt von dort in die eigenen Seiten einzubinden. Endlich entfällt der mühselige Download mit einem anschließendem Upload zum Videohoster seines Vertrauens. Der Service ist allerdings noch beta, also benutzt ihn auf eigenes Risiko und sagt nicht, ich hätte Euch nicht gewarnt. Grins

Der dort eingesetzte Player ist der FlowPlayer, ein weiterer freier (frei wie Freibier?) Flash-Video-Player für das Web. Es ist sinnvoll, ihn noch ein wenig zu tunen, bevor man ihn einsetzt. Wie das geht, steht hier.

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Automator und Scriptsprachen

Bei den Versuchen, mein eigener flickr zu werden [1] [2] bin ich natürlich auch mit dem Problem konfrontiert, daß ich Photos in verschiedenen Auflösungen erzeugen und anschließend auf einen Server hochladen muß. Manuell ist dies eine ermüdende, sich ständig wiederholende Routine-Arbeit, Apples Automator könnte hier eine Lösung sein. Beim Googeln danach bin ich auf folgendes, nettes Tutorial gestoßen: Transforming a Shell Script into an Automator Action: »Custom Shell Script actions let you quickly turn shell, Perl or Python scripts into Automator actions that anyone can use. Read how easy it is to add an Automator UI to your scripts.« Sollte ich vielleicht mal ausdrucken. Grins

Weiter nette Automator-Artikel sind:

Das dürfte als Grundlage für eigene Experimente erst einmal reichen...

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

flickr's Zensur...

jetzt auch bei YouTube: David Jackmanson hat ein informatives Video dort veröffentlicht.

flickr resp. Yahoo! machen momentan wirklich keine gute Figur.

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Enterprise RSS

Book Cover Der RSS Blogger Siegfried Hirsch (nicht Ludwig Hirsch (Sorry!)) hat einen Artikel in der Computerwoche zu Enterprise-RSS veröffentlicht: Informationsmanagement mit RSS. Sehr fundiert und sehr lesenswert! [RSS-Blogger]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Webworking

VLC Security-Update

VLC-Hütchen VLC Media Player schließt in Version 0.8.6c mehrere Sicherheitslücken: VideoLAN hat den VLC Media Player in Version 0.8.6c veröffentlicht. Mit der neuen Version werden Sicherheitslücken in gleich vier Plug-Ins geschlossen. Betroffen waren die Unterstützung von CDDA (CD Digital Audo), den Audio-Codecs Ogg/Vorbis und Ogg/Theora sowie SAP (Service Announce Protocol) bei der Verarbeitung von Mediendaten. Weiterhin wurde mit der neuen Version ein Stabilitätsproblem beim Wechsel in den Vollbild-Modus behoben. Hier hätte ein Angreifer unter Umständen schädliche Programmanweisungen einschleusen können (Download, .dmg, 23 MB). [MacTechNews.de]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Wird jetzt alles wieder gut?

Yahoo!-Chef Terry Semel zurückgetreten. Nachfolgerin wird die frühere Finanzchefin Susan Decker. Warten wir mal ab, was das für flickr bedeutet. [futurezone.ORF.at]

[Update]: Laut Spiegel Online wird es doch nicht Susan Decker, sondern Yahoo!-Mitbegründer WikipediaLogo Jerry Yang.

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Schöne Französinnen

Schon wieder ein Bild, das man auf flickr nicht mehr zu sehen bekommt: Alexandre Cabanel: Die Geburt der Venus (1863).

'Alexandre Cabanel: Die Geburt der Venus' von kantel

Met in Berlin: Die schönsten Franzosen kommen aus New York.

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Google will (wieder?) gut sein

Ich weiß nicht, ob das eine Reaktion auf das flickr-Hickhack ist, aber Yahoos schärfster Konkurrent, unser aller Datenkrake, verspricht mehr Transparenz und hat ein Public Policy Blog gelauncht: »We're seeking to do public policy advocacy in a Googley way. Yes, we're a multinational corporation that argues for our positions before officials, legislators, and opinion leaders. At the same time, we want our users to be part of the effort, to know what we're saying and why, and to help us refine and improve our policy positions and advocacy strategies. With input and ideas from our users, we'll surely do a better job of fighting for our common interests« Na denn... [Peter van I. per Email.]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Webworking

Es geht voran!

In Fortsetzung dieses Artikels als Reaktion auf die Zensur bei flickr habe ich angefangen, mir eine kleine Photo- (und Film-) Site zu basteln. Momentan ist sie noch nicht einmal ein proof of concept, sondern eher eine schnelle Studie, bei der ich versuche, herauszubekommen, an welchen Stellen man eigentlich an einer stinknormalen (Photo-) Blog-Software schrauben muß, damit eine verteilte, kollaborative Photo-Community herauskommt. Grins Momentan funktionieren weder RSS noch der Kalender, und auch den Code für das Einbinden der Bilder in die eigenen Seiten habe ich noch nicht fertiggestellt. Doch ich werde als nächstes erste »Alben« anlegen und dann den RSS-Feed für den Stream und für die Alben basteln.

Screenshot Photr

Der nächste Schritt wäre dann das Anlegen einer Community-Seite. Das ist erst einmal nur ein Online-Aggregator, der den RSS-Feed der »befreundeten« Photoblogs ausliest und darstellt. Wenn also jemand mein »Photo-Freund« werden möchte, könnte ich dies einmal testen und wir könnten eine Mini-Community gründen. Er sollte dann natürlich meinen (noch nicht vorhandenen, ich weiß Grins) Feed auf seiner Community-Seite ebenfalls einbinden. Das wäre der erste Schritt zu einer robusten Peer-to-Peer-Vernetzung.

Ich habe darüber sowieso noch einmal nachgedacht: Wenn man auf »Gruppen« (wie bei flickr) verzichtet, ist ein Community-Server nicht einmal unbedingt notwendig, man könnte eine reine Peer-to-Peer-Lösung anstreben. Wäre mir sympathischer, da dann ein Flaschenhals und potentieller one point of failure wegfiele. Er kann trotzdem sinnvoll sein, aber man sollte die Architektur so wählen, daß die Community auch dann funktioniert, wenn der Server ausfällt, resp. die Server ausfallen.

Ach ja, ich habe diese Photo-Seiten natürlich in Frontier realisiert, Grins aber die Architektur ist so gewählt, daß das eigentlich keine Rolle spielen sollte. Jede einigermaßen konfigurierbare Blog-Software oder jedes (Mini-) CMS sollte als Basis geeignet sein.

Es gibt also noch viel zu tun...

Man at Work

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Webworking

space picture space picture space picture space picture

Werbung
Monatskalender
Juni 2007
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Interne Links
Archiv
Kategorien