space picture
That's me, folks

Werbung

Test und Preisvergleich
Preisvergleich und Testberichte zu Notebooks, Handys Digitalkameras
sowie MP3 Player.



quality content
Einkaufen - Autobilder odge - Stadt Blogs Fun



Werbebanner

Kredit online finden - durch Vergleich! CLH Webartikel sind online - cherche la Catalogue Regional pour la france -unser Klassiker prolinks online Ferienhäuser buchen für den Urlaub Ferienhaus nächsten Sommer

Kostenloser Pressedienst
Branchenbuch
Plastikkarten

Linkpopularität
Vermiculite shop
Türkei Reisen
FreeSMS - Hotels
Usenet Hilfe

space picture space picture

Daily Link Icon (Pfingst-) Montag, den 28. Mai 2007
Päuschen

Da ich Urlaub habe, stehe ich voll im Freizeitstreß und habe morgen früh einen zusätzlichen Trainingstermin mit dem Hund ausgemacht (die erste Obedience-Prüfung in diesem Jahr rückt unaufhaltsam näher). Daher wird es das nächste Update nicht wie gewohnt in der Frühe, sondern erst am späten Vormittag oder am frühen Nachmittag geben.

Karneval der Kulturen 2007, Photo: Gabriele Kantel

So entlasse ich Euch mit einem meiner Lieblingsphotos vom gestrigen Karneval der Kulturen in den Abend. Lest bis zum nächsten Update die alten Nachrichten. Es sind genug da... [Photo: Gabi]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Open Source Flash-Tools

Eine Liste einiger kleiner (und freier) Helferlein, die einem unter Umständen bei der Generierung von und der Arbeit mit Flash-Videos unterstützen können:

  • SWF Tools (GPL) »is a collection of SWF manipulation and creation utilities written by Rainer Böhme and Matthias Kramm. SWFTools has been reported to work on Solaris, Linux, FreeBSD, OpenBSD, HP-UX, MacOS X and Windows 98/ME/2000/XP.«
  • Wer unbedingt für Adobes teuren Flash Media Server 2 (ab ca. 4.500 €) entwickeln muß, kann sich hier eine kostenlose Developer-Version herunterladen. (OK, ist nicht gerade Open Source, aber vielleicht braucht man es ja mal...)
  • Man kann es aber auch einfacher haben: Zum Beispiel mit mod_flvx (Apache License) oder mit Klaus Recherts libfvl (GPL). Von ihm gibt es auch ein nettes Tutorial » Video and Audio Streaming with Flash and Open Source Tools«.
  • Notizzettel Und die schlanke Alternative zum Indianer, der hier schon einmal vorgestellte Server lighttpd bringt mit dem mitgelieferten Modul mod_flv_streaming eine »eingebaute« Möglichkeit zum Streamen von FLV-Dateien. Es ist zwar nur ein »Pseudo-Streaming« (TCP statt RTSP), aber es soll ziemlich einfach und ausgesprochen gut funktionieren. Notiz an mich: Testen! Eine Einführung in den lighttpd gibt es hier: The lighttpd Web Server.
  • Ein Player speziell für gestreamte FLV-Videos ist der FLV-Scrubber 2.0 (CC-Lizenz). Und ein kleines Tutorial für FLV-Streaming mit lighttpd und diesem Player gibt es hier: flv streaming. Und hier gibt es eine kleine Demo.

Mein Dank gilt den Studenten Martin F. und Benedikt H., die als Teil einer Projektarbeit diese Links zusammengestellt haben.

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Karneval der Kulturen 2007

OK, wie man an dem Versuchobjekt des untenstehenden Artikels leicht erkennen konnte: Wir waren gestern auch auf dem diesjährigen Karneval der Kulturen und Gabi hat wieder eine Menge von Photos mitgebracht und in ein flickr-Photoset hochgeladen: Karneval der Kulturen 2007 (115 Bilder).

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Yepp, klappt! Flash-Videos mit ffmpegX

Bei meinen Versuchen, mein eigener YouTube zu werden, bin ich heute wieder ein Stückchen vorangekommen. Nachdem ich mir die neueste Version von ffmpegX heruntergeladen (meine alte Version auf der Platte kannte FLV nämlich noch nicht) und die (aus lizenzrechtlichen Gründen) etwas umständliche, aber hier gut beschriebene Installationsprozedur gemeistert hatte, war ich tatsächlich in der Lage, aus einem AVI-Filmchen ein FLV-Video zu erzeugen:

A picture named avi2flv.jpg

OK, die Qualität ist bei der Default-Einstellung noch nicht berauschend, hier ist noch ein wenig Experimentieren angesagt. Dafür wurde das Filmchen aber von 56,4 MB auf 6,4 MB heruntergerechnet. Wichtig ist auch, daß man den Film anschließend noch einmal über FLV Duration (Donationware) jagt, das repariert die Metadaten, so daß auch die Restzeit korrekt angezeigt wird (mein Dank geht an Dink für diesen Tip). Nun konnte ich mir den Film zumindest schon einmal im VLC-Player anschauen:

A picture named flvduration2vlc.jpg

Jetzt braucht es nur noch einen Flash-Player, wie zum Beispiel den schon mehrfach erwähnten Player von Jeroen Wijering (CC-Lizenz), den man an geeigneter Stelle auf seinen Server installiert und schon steht einem das Flash-Video zum Einbinden in die eigenen Seiten zur Verfügung:

Get the Flash Player to see this player.

Dazu benutzt man in der einfachsten Fassung folgendes Code-Schnipsel (Quelltext aus Layout-technischen Gründen umgebrochen):

<div id="player1"><a href="http://www.macromedia.com/go/getflashplayer">Get the Flash Player</a> to see this player.</div>
<script type="text/javascript">
var s1 = new SWFObject("http://your.server.de/scripte/flvplayer.swf",
"single","320","264","7");
s1.addParam("allowfullscreen","true");
s1.addVariable("file",
"http://your.server.de/mytube/MVI_0225.AVI.ff.flv");
s1.addVariable("image",
"http://your.server.de/mytube/preview2.jpg");
s1.write("player1");
</script>

[Update] (für diejenigen, die kein Read Me lesen): Für die korrekte Installation des oben verwendeten Flash Media Players ist es unbedingt erforderlich, folgende Zeile an geeigneter Stelle in den HTML-Header seiner Webseiten hineinzukopieren:

<script type="text/javascript" src="swfobject.js"></script>

Natürlich muß man die Datei swfobject.js (ist im Download enthalten) auch dort auf seinen Server ablegen, wo der Browser sie finden kann. [Ende Update]

Der Flash-Player will ein Vorschaubild (in unserem Beispiel preview2.jpg), das sollte man also auch noch erzeugen und ebenfalls irgendwo auf dem Server ablegen.

Zum Qualitätsvergleich gibt es das Video als mit iSquint heruntergerechnetes (Qualität »gut«) MP4 (15 MB) in meinem experimentellen Video-Channel (RSS-Feed) zum Download (oder zum Abo im Democracy) und bei Sevenload. (Das Flash-Filmchen bei Sevenload wurde schon aus dem heruntergerechneten MP4 erzeugt, damit der Upload in einer »endlichen« Zeit stattfindet.)

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Alles neu macht der Mai

Auch Video Bomb, der »Community-Server« des Democracy-Projekts der Participatory Culture Foundation (PCF), der für den netten Video-Channel in der rechten Seitenleiste verantwortlich ist, hat ein neues Outfit verpaßt bekommen.

VideoBomb Screenshot

Jetzt wirkt alles viel aufgeräumter. Ich muß sagen, mir gefällt's. Und außerdem ist es ein Zeichen dafür, daß die Software noch aktiv weiterentwickelt wird. Grins

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

space picture space picture space picture space picture

Werbung
Monatskalender
Mai 2007
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
Interne Links
Archiv
Kategorien