space picture
That's me, folks

Werbung

Test und Preisvergleich
Preisvergleich und Testberichte zu Notebooks, Handys Digitalkameras
sowie MP3 Player.



quality content
Einkaufen - Autobilder odge - Stadt Blogs Fun



Werbebanner

Kredit online finden - durch Vergleich! CLH Webartikel sind online - cherche la Catalogue Regional pour la france -unser Klassiker prolinks online Ferienhäuser buchen für den Urlaub Ferienhaus nächsten Sommer

Kostenloser Pressedienst
Branchenbuch
Plastikkarten

Linkpopularität
Vermiculite shop
Türkei Reisen
FreeSMS - Hotels
Usenet Hilfe

space picture space picture

Daily Link Icon Montag, den 26. Februar 2007
Da didel dum (2) - auch an der TU Ilmenau

Der Rektor der TU Ilmenau versucht, einen Studenten zum Schweigen zu bringen und droht ihm mit der Exmatrikulation (PDF Icon, ca. 230 KB), sollte er seine Berichte über rechte Mitglieder des Studentenrates sowie deren Verbindungen zur dortigen Burschenschaft aus seinem Weblog nicht entfernen. Unabhängig von den erhobenen Anschuldigungen halte ich es für demokratisch mehr als fragwürdig und auch für einen Verstoß gegen Artikel 5 GG, einem Studenten wegen eines Blogeintrages zu exmatrikulieren. Das läßt entweder vermuten, daß der Rektor tatsächlich etwas zu verbergen hat oder daß er ebenfalls eine Nachschulung in Sachen Demokratie benötigt. [Tino S. per Email.]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Da didel dum, die Angst vor Blogs geht um - auch in Charlottenburg

»Das möchte ich aber morgen nicht im Netz lesen!« Von den »jüngsten Schwierigkeiten mit der Meinungsfreiheit, die offensichtlich der Vorstand des Kiezbündnisses Klausenerplatz hat, berichtet Linda Link in ihrem Weblog. Offensichtlich brauchen auch noch ein paar Charlottenburger Kommunalpolitiker Nachhilfeunterricht in Sachen Demokratie. [Dieselbe per Email.]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Katholische Büchervernichtung

80 Tonnen historische Bücher im Altpapier: Die Bibliothek der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt soll über 100.000 Bücher in Container gekippt haben, darunter historisch wertvolle Schriften der Kapuziner. Kritiker sprechen von einer »Vernichtung von Kulturgut«. [Spiegel Online]

Posted by Gabriele Kantel | Permalink | | | Bibliothek

Tribut an Caterina Valente

Starke Lieder aus der Wirtschaftswunderzeit: Die Schlageretten interpretieren Tschau Tschau Bambina, im Original gesungen von Caterina Valente:

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Das Zitat

Hal Faber: »Unterdessen trampelte die gesamte deutsche Printpresse in Second Life herum.« [heise online news]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Der Dauerbrenner: Impressumspflicht für Weblogs

Stephan Ott versucht, Licht in das Gesetzesdunkel zu bringen: Ab voraussichtlich dem 1. März schreiben Bestimmungen im Rundfunkstaatsvertrag und im Telemediengesetz die Angaben vor, die Webmaster über sich preisgeben müssen. Rechtlich zugelassene Anonymität bleibt die große Ausnahme. Lesebefehl! [Telepolis News]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

How Deep is the Ocean

Hier zeigt sich die Valente nicht nur als begnadete Sängerin und Tänzerin, sondern auch als ganz leidliche Jazz-Guitarristin:

Und natürlich ist Caterina Valente auch der heutige »Google des Tages«.

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Keine Konkurrenz für echte Vogelfreunde

Roboter beim Bird-Watching: Mit einem robotergestützten Kamerasystem wollen Ornithologen dem berühmten Elfenbeinspecht (Icon Icon Icon) auf die Spur kommen. [Telepolis News]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Penrose-Parkette im Mittelalter

Islamische Architektur zeigt schon im 15. Jahrhundert Muster, deren zugrundeliegende Mathematik der Westen erst Ende des 20. Jahrhunderts entwickelt hat. [Telepolis News]

Diese Meldung macht derzeit in den Medien die Runde. Ich meine, dies schon vor Jahren in der Spektrum der Wissenschaft gelesen zu haben.

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Mathematik

Logik des Wandels

Materialistische Dialektik hat derzeit keine große Lobby. In »Einheit und Widerspruch« zeigt Hans Heinz Holz, warum das so ist und warum sich niemand davon abhalten lassen sollte, sie zu studieren.

'Echo und Narziß (1903)' von kantel

Eine Dreierbeziehung als philosophisches Problem: Die Nymphe Echo liebt Narziß, doch der liebt einen anderen - sich selbst (Ölgemälde von John W. Waterhouse, 1903)

Hans Heinz Holz: Ovids Narziß-Mythos und die Widerspiegelungstheorie: »Narziß verfehlt, von den Sinnen betört, den Begriff und zerstört sich selbst. »Nunc duo concordes anima moriemur in una / [...] / nec corpus remanet, quondam quod amaverat Echo« (Jetzt sterben wir beide zusammen in einer Seele und der Körper bleibt nicht, den einstmals Echo geliebt hatte [III, 473, 493]). Es gibt keine unio mystica2 von Selbst und Welt, sondern nur die Dialektik des Einen und Anderen - »das Eine als es selbst wie auch als die Anderen, in bezug auf sich selbst wie auch in bezug aufeinander«, schreibt Platon in seinem »Parmenides« (166 c 3). Ovids letztes Wort aber ist »Echo«, womit er begann: der trügerische Spiegelschein der Bedeutungen.«

Der marxistische Philosoph Hans Heinz Holz feiert heute seinen 80. Geburtstag. Der Schockwellenreiter gratuliert und empfiehlt, ihn zu lesen. [Junge Welt]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Hydra der Revolution

A picture named liebknecht_karl.jpg In seiner Schrift »Militarismus und Antimilitarismus« analysierte Karl Liebknecht vor 100 Jahren bewaffnete Einsätze gegen Arbeiter in verschiedenen Ländern: »Die Militärbehörden allerorten sind seit jeher durchdrungen von der kapitalistischen Wahrheit des Wortes, daß hinter jedem Streik die Hydra der Revolution lauere. So ist die Armee allezeit auf dem Posten, um, wo Polizeifaust, Polizeisäbel und Polizeirevolver gegenüber sogenannten Streikexzessen nicht sofort hinreichen, mit ihrem hauenden Säbel und ihrer schießenden Flinte die unbotmäßigen Unternehmersklaven zu Paaren zu treiben. [...]

Die Schrecken, die im Mai 1886 über Chicago hereinbrachen, fallen auf das Konto der Pinkertons und der Polizeitruppe. Der Mähmaschinenfabrikant MacCormick ließ seine 500 bewaffneten Pinkertons gegen die Streikenden los- angeblich zum Schutze der »Arbeitswilligen« - und gab damit den Anstoß zu den blutigen Attacken der Polizisten, die unterschiedslos auf Männer, Frauen und Kinder einschlugen, sechs Personen töteten und zahlreiche verwundeten. Das war am 3. Mai. Am 4. folgte die berühmte Dynamitbombe, die eine heftige Straßenschlacht auslöste, bei der vier Arbeiter getötet und ungefähr 50 verwundet wurden, während sieben Polizisten den Tod fanden und 60 verletzt wurden. Das grausame gerichtliche Nachspiel des 4. Mai 1886, in dem die demokratische Klassenjustiz Amerikas ihren glänzenden Befähigungsnachweis erbrachte, ist weltbekannt.« [Junge Welt]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Leben ohne Micro$oft

Südafrika stellt auf Open Source um. Regierung verordnet Umzug auf offene Standards. [futurezone.ORF.at]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Working Offline

Weil ich mich zur Zeit mit einem ähnlichen Problem herumschlage (wir versuchen OpenGroupware mit Apples iCal für einen Offline-Support zu »verheiraten«): Offline Zimbra with Firefox: »Zimbra is heavily ajax based and gives a good idea of how difficult or easy it is to convert an existing application to use the offline support.« [thomas n. burg | randgänge]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

One for the Morning: Rock Around the Cinema

Caterina Valente war die einzige Weltklasse-Entertainerin mit deutschem Pass (was wohl daran lag, daß sie Italienerin war Grins). Sie konnte hervorragend singen (und zwar alles, was man ihr vorsetzte), tanzen und sogar ganz leidlich schauspielern. Sie war polyglott, sprach fließend mehrere Sprachen und reüssierte nicht nur in Europa, sondern auch in Übersee.

1958 spielte sie in dem sonst eher belanglosen Musikfilmchen Hier bin ich — hier bleib ich an der Seite von Bill Haley und seinen Kometen Viva la Rock'n'Roll. Und — Überraschung — als Ansager der Nummer ist Wolfgang Neuss zu sehen und zu hören. Leider ist die Qualität der Aufnahme recht schlecht und sie endet auch ziemlich abrupt, aber ich wollte Euch dieses Kleinod wirtschaftswunder- deutschen Filmschaffens nicht vorenthalten.

Grins

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

space picture space picture space picture space picture

Werbung
Monatskalender
Februar 2007
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
 
Interne Links
Archiv
Kategorien