space picture
That's me, folks

Werbung

Test und Preisvergleich
Preisvergleich und Testberichte zu Notebooks, Handys Digitalkameras
sowie MP3 Player.



quality content
Einkaufen - Autobilder odge - Stadt Blogs Fun



Werbebanner

Kredit online finden - durch Vergleich! CLH Webartikel sind online - cherche la Catalogue Regional pour la france -unser Klassiker prolinks online Ferienhäuser buchen für den Urlaub Ferienhaus nächsten Sommer

Kostenloser Pressedienst
Branchenbuch
Plastikkarten

Linkpopularität
Vermiculite shop
Türkei Reisen
FreeSMS - Hotels
Usenet Hilfe

space picture space picture

Daily Link Icon Dienstag, den 29. August 2006
Physik im Alltag. Heute: Schrittspannung und Schlußsprung

Aus gegebenem Anlaß: »Als Schrittspannung bezeichnet man die Spannung, der ein Mensch ausgesetzt ist, wenn er im Freien bei einem in der Nähe einschlagenden Blitz seine Beine auseinander stehen hat, etwa während er einen Schritt macht, statt sie, wie dringend empfohlen, dicht beisammen zu halten. Die Schrittspannung kann lebensgefährlich sein.« [Kai K. per Email.]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Leben ohne Micro$oft: Wer braucht eigentlich Word?

Denn was gibt es für eine komfortablere Arbeitsumgebung als TeXShop und einen beliebigen Editor (in diesem Falle TextWrangler)? Und das auch noch für umme.

A picture named texshop.jpeg

Links schreibe ich schnell und bequem im Texteditor, rechts schaue ich mir (nach der Betätigung von [Apfel-T]) das Geschriebene an. Weder muß ich mich um irgendwelche Formatierungen kümmern, noch Sorgen machen, ob die Fußnoten auch an der richtigen Stelle sind. Und gut sieht das Ganze dann auch noch aus.

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Den eigenen Store bei Amazon bauen

Amazon bietet seit heute (?) seinen »Partnern« die Möglichkeit, einen eigen Store zu bauen, mit dem man auf seiner Website alle Produkte von Amazon anbieten kann. Der aStore kann auch sehr einfach in eine bestehende Webseite integriert werden. Hierzu muß lediglich eine Zeile HTML-Code in die Webseite(n) kopiert werden.

A picture named astore-beta-logo-announceme._V58760906_.gif

Der Link zum Demostore ist der einzig öffentlich zugängliche Link, den ich auf die Schnelle gefunden habe. Ich werde den Store aber testen und berichten.

[Update]: So könnte mein aStore zum Beispiel aussehen. Und wenn Ihr da jetzt auch noch alle fleißig kauft, werde ich bestimmt sehr, sehr reich (schön und berühmt sind wir Blogger ja von Hause aus). Grins

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Webworking

Flammarion

Dieses wunderschöne Bild eines frühen Zeppelins habe ich bei BibliOdyssey gefunden:

Zeppelin

Er behandelt in diesem Beitrag (Nicolas) Camille Flammarion (1842-1925), einem Astronomen und Metereologen, der in dieser Eigenschaft viele Ballonfahrten unternahm. Es gibt dort noch mehr Bilder und viele weiterführende Links. Also surft vorbei...

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Zope CMF 1.5 Update

CMF 1.5.7 released: »The CMF developer community is pleased to announce the release of version 1.5.7 of the Zope Content Management Framework (CMF (Icon Icon Icon)). This release marks the latest stable release in the CMF 1.5 series and should be suitable for production use.« [Zope.org]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Yahoo! Mashup

Liz Gannes: »flickr photos can now be geo-tagged via a drag-and-drop interface with Yahoo! Maps.« [Scripting News]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Mapping

Chinas Zensur und Apples Beitrag

Foxconn will Journalisten mundtot machen: Ein chinesisches Gericht hat die Vermögenswerte zweier Journalisten beschlagnahmt, die mit einem kritischen Artikel über Foxconn (Icon Icon Icon) ein weltweites Medieninteresse und eine Untersuchung durch Apple ausgelöst hatten. [Mac Essentials - RSS20]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Wir sind das Volk

Der Griff ins Klo Und Hans Haacke volkt: Der Bevölkerung gewidmetes Kunstwerk darf nicht auf private Homepage. Der Künstler Hans Haacke hat einer Bloggerin die Lizenzierung einer Teilaufnahme seines Projekts »Der Bevölkerung« aus dem Reichstag durch die VG Bild-Kunst verweigert. Die Verfasserin des Webjournals Hotel Falkenstein, Petra Tursky-Hartmann, hat als Reaktion einen offenen Brief an das Präsidium des Deutschen Bundestags geschrieben. Darin fragt die Frankfurter SPD-Politikerin (ältere Schockwellenreiter-Leserinnen erinnern sich: die mit dem Gerd tanzt), ob die »Bevölkerung« wirklich einer Verwertungsgesellschaft gehöre. Zugleich möchte sie wissen, ob Haacke bereits in anderen Fällen Veröffentlichungsverbote für Photos der Installation ausgesprochen hat, wie viel Geld aus Steuermitteln in das Kunstwerk floß und ob Bundestagsabgeordnete Photos davon auf ihren Homepages veröffentlichen. [heise online news]

Erst einmal erklären wir Hans Haacke zum »Google des Tages« und da er selbst gegen Bezahlung die Veröffentlichung seines von Steuergeldern finanzierten Werkes nicht zulassen wollte, verleihen wir ihm für diesen »Griff ins Klo« die entsprechende Schüssel (feinstes Porzellan, weiß, ca. 40 cm, Anfang des 21. Jhdts.). Er hat sie sich redlich verdient.

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Neues vom Spielzeugprovider

Strato lockt Blogger: Der Berliner Webhoster Strato erweitert sein Angebot um Blogs und setzt dabei auf Wordpress (Icon Icon Icon). Neu- und Bestandskunden steht die Open-Source-Software ab sofort in einigen Webhosting-Paketen zur Verfügung. Mit Spreeblick.com angelte sich Strato zudem eines der bekanntesten deutschen Blogs. [Golem.de]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Leben ohne Micro$oft: NeoOffice 2.0

Notizzettel Erste kostenlose Beta-Version: Ab sofort kann die Beta 3 von NeoOffice 2.0 von jedermann kostenlos heruntergeladen werden. Das auf OpenOffice.org 2.x basierende Office-Paket für MacOS X ist sowohl für die PowerPC- als auch für die Intel-Plattform verfügbar. Alle bisherigen Beta-Versionen von NeoOffice 2.0 wurden nur gegen Bezahlung abgegeben. [Golem.de]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Für die, die ihren Mac zum Spielen mißbrauchen

Quinn (frei wie Freibier) »is an implementation of a popular falling-blocks game, which, according to the Tetris Company, must not be named here.  Written specifically for Mac OS X, it features a neat user interface, perfectly integrated with Aqua, and a smooth look and feel for best user enjoyment.

A picture named qu-screenshot.jpg

The goal was not to reinvent falling-blocks games with yet another modification of the rules, but to preserve the simplicity of the original idea.  Still there’s everything you might expect—including a two-player mode, network play with Bonjour support, an onine server list, and five different multiplayer rules.« Der Screenshot sieht doch Klasse aus, oder? Vielleicht sollte ich doch mal wieder am Computer spielen. [Cult of Mac]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Dauerärgernis DRM

Software hebelt Microsoft-Kopierschutz aus: Eine neue Software hebelt den Microsoft-Kopierschutz Windows Media DRM 10 und 11 aus, so daß im Abomodell erstandene Musik auch über ihr Ablaufdatum hinaus verwendet werden kann. [futurezone.ORF.at]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Google Apps: Too much Monkey Business?

Affe Google macht Microsofts Office Konkurrenz: Mit kostenlosen Versionen seiner Web-Anwendungen Mail, Kalender, Instant Messenger und HTML-Editor will Internet-Dienstleister Google nun auch Firmen ansprechen. Die Services lassen sich mit Farben, Logos und eigener URL individuell anpassen. Basis ist der bereits verfügbare personalisierte Webmail-Dienst »Google Mail For Your Domain«. Neben Gmail mit zwei GB Speicherplatz sind bei Apps For Your Domain auch Calendar, Talk und der Page Creator enthalten. [futurezone.ORF.at]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Webworking

(Numerische) Mathematik macht (auch) Spaß

Book Cover Auf das Buch Wissenschaftliches Rechnen mit MATLAB hatte ich schon einmal hingewiesen, jetzt ist das Buch in der englischen Originalausgabe in der zweiten Auflage erschienen und heißt nun Scientific Computing with MATLAB and Octave. Das bedeutet, daß neben dem sündhaft teuren MATLAB (Icon Icon Icon) die Methoden jetzt auch an Beispielen des frei erhältlichen MATLAB-Klons GNU Octave (GPL) erkäutert werden. Ich bin hin- und hergerissen. Soll ich mir das Buch kaufen oder soll ich die deutsche Übersetzung abwarten?

Book Cover Zu GNU Octave gibt es auch ein Manual. Für jedes verkaufte Exemplar fließt ein Dollar an den GNU Octave Development Fund. Aber natürlich gibt es das Manual auch online.

Für Macianer ist sicherlich folgende Seite hilfreich: Octave for Mac. Und hier kann man ein fertiges Paket herunterladen. Es installiert alle notwendigen Bibliotheken, aber nicht Aquaterm und GNU Plot (Icon Icon Icon). Falls man dies nicht sowieso schon auf seinem Platte hat, kann man es hier und hier bekommen.

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Mathematik

Mal wieder ein Java-Buch

Book Cover Jan Graba: An Introduction to Network Programming with Java. Aus der Verlagswerbung: »The continually expanding popularity of both the Internet and local intranets means that the ability to construct reliable network software is a vital skill for many of today's programmers. At the same time, Java's comprehensive libraries of readily-accessible network programming features ensure that Java remains at the forefront of network software development. An Introduction to Network Programming with Java provided a 'streamlined' work that could serve equally well as the core text on an undergraduate module and as the quick, clear, 'no-nonsense' guide required by a busy IT professional. Notable amongst its features were its numerous code examples, screenshots and end-of-chapter exercises.« Haben wollen? [Springer Informatik Produkte]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Ahah!

AHAH (Asynchronous HTML and HTTP) ist eine Unterklasse von AJAX die Entwickler, denen das Parsen von XML entweder zu kompliziert oder zu aufwendig ist. Es verschickt stattdessen HTML-Fragmente, die direkt in die Webseite eingebaut werden können. Der Nachteil ist, daß damit vermutich wieder Layout- und Content-Informationen wild gemischt vorkommen werden und die Struktur darunter leidet. [man bedim len?]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Webworking

space picture space picture space picture space picture

Werbung
Monatskalender
August 2006
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
Interne Links
Archiv
Kategorien