space picture
That's me, folks

Werbung

Test und Preisvergleich
Preisvergleich und Testberichte zu Notebooks, Handys Digitalkameras
sowie MP3 Player.



quality content
Einkaufen - Autobilder odge - Stadt Blogs Fun



Werbebanner

Kredit online finden - durch Vergleich! CLH Webartikel sind online - cherche la Catalogue Regional pour la france -unser Klassiker prolinks online Ferienhäuser buchen für den Urlaub Ferienhaus nächsten Sommer

Kostenloser Pressedienst
Branchenbuch
Plastikkarten

Linkpopularität
Vermiculite shop
Türkei Reisen
FreeSMS - Hotels
Usenet Hilfe

space picture space picture

Daily Link Icon Donnerstag, den 15. Juni 2006
PDF und die Mac-Vorschau

Beherzigenswerter Tip: »Bevor Sie den Adobe Reader auf dem Mac installieren, lesen Sie bitte einfach PDF auf dem Mac: »Vorschau« macht’s von Stefan Bucher.« [. segert.net weblog]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Berlin Graffiti

Wo ist dieses Bild aufgenommen?

Berlin Graffiti

Das Bild hatte ich in diese flickr-Gruppe hochgeladen: Guess Where Berlin, doch scheint es dort niemand erraten zu können. Vielleicht sind die Leser des Schockwellenreiters bessere Berlin-Kenner? Grins

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Was ist Jetty?

Book Cover Ethan McCallum fragt »What Is Jetty?« und gibt uns auch gleich die Antwort: »Jetty is an open source servlet container, which means it serves Java-based web content such as servlets and JSPs. Jetty is written in Java and its API is available as a set of JARs. Developers can instantiate a Jetty container as an object, instantly adding network and web connectivity to a stand-alone Java app.« Sieht nach einer netten Alternative zu Tomcat aus, daher auch ausdrucken! [Meerkat: An Open Wire Service: O'Reilly Network]

[Related Readings]: Java Servlet & JSP Cookbook, Chapter 17: Embedding Multimedia in JSPs (PDF Icon 575 KB) und ein paar Beispielrezepte aus dem Buch: Cooking with Java Servlets & JSP.

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Datenbanken in XML

Book Cover Scaling Up with XQuery, Part 1: »In Part 1 of this two-part article, Bob DuCharme shows us how to use three popular XQuery (Icon Icon Icon) implementations to access and query large XML document collections, which is, as he says, 'where the real fun begins'.« Ich will auch Spaß haben, daher ausdrucken! [Meerkat: An Open Wire Service: O'Reilly Network]

[Related Readings]: XSLT Cookbook, Chapter 9: Querying XML (PDF Icon 654 KB).

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Webworking

OLG Düsseldorf: Keine Überwachungspflicht für Forenbetreiber

Forenbetreiber muß rechtsverletzende Äußerungen erst nach Kenntnis löschen: Betreiber eines Meinungsforums müssen ihre Foren nicht nach rechtswidrigen Inhalten durchsuchen oder diese dahingehend überwachen. Erst wenn ein Forenbetreiber Kenntnis von rechtsverletzenden Äußerungen hat, muß er diese löschen, urteilte das Oberlandesgericht Düsseldorf (AZ I-15 U 21/06, vom 7. Juni 2006) und hob eine anderslautende Entscheidung des Landgerichts Düsseldorf auf. [Golem.de]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Scanned Eure Tickets, ehe es wer anders tut!

Eine tolle Aktion des CCC: »Auf den WM-Tickets ist ein RFID-Chip eingearbeitet, dessen gespeicherte Daten wir näher analysieren wollen. Ein Auslesen dieser Daten ist an mehreren CCC-Anlaufstellen in Deutschland möglich.« [Anarchaia]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Neue Skype-Version mit eingebautem Paypal

A picture named skype_1.png Sowohl die Telefon-Software Skype (Icon Icon Icon) als auch der Internet-Bezahlservice Paypal (Icon Icon Icon) gehören dem Auktionshaus eBay (Icon Icon Icon). Alle drei Angebote sollen künftig enger miteinander verzahnt werden: In künftigen Skype-Versionen soll es möglich sein, Geld zwischen Nutzern der Software zu übertragen. Dies könnten dann beispielsweise Verkäufer und Käufer bei eBay zur direkten Kommunikation und Geschäftsabwicklung einsetzen. [Netzeitung.de Internet]

Da Skype aber nicht unumstritten ist, erkläre ich es zum »Google des Tages«. Man erfährt dann mehr darüber...

Doch auch die Konkurrenz schläft nicht: Google arbeitet an Bezahlsystem: Die Gerüchte um ein Bezahlsystem von Google verdichten sich. Offenbar plant der Suchdienst, ab 28. Juni Gbuy den Nutzern seines Kleinanzeigenmarktes Google Base anzubieten, um die Bezahlung kleiner Beträge auch ohne Kreditkarte möglich zu machen. Später sollen von Google als vertrauenswürdig eingestufte Händler das Micropayment-System auch außerhalb von Google Base nutzen können. Nach einer kostenlosen Einführungsphase will Google 1,5 bis 2 Prozent des Verkaufspreises einbehalten - eine ähnliche Marge wie bei Konkurrent PayPal. [heise online news]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Webworking

Google will flickrn

Nachdem Google mit einer Tabellenkalkulation Microsoft den Kampf angesagt hat, nimmt sich das Unternehmen jetzt Yahoo vor. Ein neuer Dienst soll dem Photo-Service Flickr Konkurrenz machen. [Netzeitung.de Internet]

Aber solange man sich dazu ein Programm herunterladen muß, das

  1. nur unter der Karikatur eines Betriebssystems läuft und
  2. auch noch die Festplatte durchschnüffelt,

wird das nichts mit der flickr-Konkurrenz. Mehr auch bei Golem.de: Google stellt »Picasa Web Albums« vor.

[Update]: Ich muß mich berichtigen, Picasa läuft nicht nur unter der Karikatur eines Betriebssystems, sondern auch unter Linux. [Armin in meinen Kommentaren]

Wenn mir jetzt noch einer einen Link zu einer Mac-OS-X-Version der Software verrät, kann ich den neuen Service sogar testen. Grins

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Das Buch für Handy-Hasser

Book Cover Das Handy hat unseren Alltag verändert wie kaum ein anderes Medium. Eines Tages aber wird es eine apokalyptische Katastrophe auslösen – Stephen Kings neuer Roman berichtet davon. Und die Netzeitung hat King auf den »Puls« gefühlt. [Netzeitung.de Bücher]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Bibliothek

Ein-Euro-Jobs in Neukölln

Grundschule der Knaben Ein Gespräch mit Marga Richter-Baier, Personalratsvorsitzende im Bezirksamt Berlin-Neukölln und stellvertretende Vorsitzende des ver.di-Bezirks Berlin: »Berlins Lehrerpersonalräte haben in einem Gerichtsverfahren durchsetzt, daß sie bei der Beschäftigung von Ein-Euro-Jobbern Mitbestimmungsrechte haben. In Neukölln mußten wir einige dieser Arbeitsverhältnisse ablehnen, weil originäre Arbeit wie Erziehertätigkeiten von Ein-Euro-Jobbern ersetzt werden sollte. Das Bezirksamt will die Personalräte deshalb jetzt nicht mehr beteiligen. Es sind meines Wissens nach allein in der Abteilung Bildung, Schule und Kultur des Bezirksamtes Neukölln bis zu 400 Ein-Euro-Jobber beschäftigt. [...] Allerdings tragen nicht die Erwerbslosen die Verantwortung hierfür, sondern die Politik, die sie einsetzt.« [Junge Welt]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Dosenfleisch am Morgen ist ungesund

Bußgeld für Spam-Mails: Die deutsche Regierung will Spam-Mails mit einem neuen Gesetz bekämpfen. Charakter und Herkunft einer E-Mail-Werbung müssen sich künftig bereits aus Kopf- und Betreffzeile der Nachricht ergeben. Bei Verstößen soll ein Bußgeld drohen. Die meisten Spam-Mails werden allerdings aus dem Ausland verschickt und fallen daher nicht unter die deutsche Gesetzgebung. [futurezone.ORF.at]

Stoppt Spam!

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

space picture space picture space picture space picture

Werbung
Monatskalender
Juni 2006
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
Interne Links
Archiv
Kategorien