space picture
That's me, folks

Werbung

Test und Preisvergleich
Preisvergleich und Testberichte zu Notebooks, Handys Digitalkameras
sowie MP3 Player.



quality content
Einkaufen - Autobilder odge - Stadt Blogs Fun



Werbebanner

Kredit online finden - durch Vergleich! CLH Webartikel sind online - cherche la Catalogue Regional pour la france -unser Klassiker prolinks online Ferienhäuser buchen für den Urlaub Ferienhaus nächsten Sommer

Kostenloser Pressedienst
Branchenbuch
Plastikkarten

Linkpopularität
Vermiculite shop
Türkei Reisen
FreeSMS - Hotels
Usenet Hilfe

space picture space picture

Daily Link Icon Montag, den 12. Juni 2006
Weblogforschung: Master Thesis

Wolfgang Schweiger (Donau Uni Krems) hat seine Master Thesis zum Thema Weblogs in der Wissensgesellschaft (PDF Icon 721 KB) veröffentlicht. [PlasticThinking: Moe's Blog.]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Wikiquote

Volker Pispers: »Zwei Jahre und sechs Monate ohne Bewährung für den Verkauf von 100 Gramm Haschisch - das ist dieselbe Strafe, die sie kriegen, wenn sie in Leverkusen als Grundschullehrer 62 Kinder sexuell mißbrauchen. Wie man das auf 100 Gramm umrechnet, weiß ich jetzt auch nicht.« [Pepilog]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Ohne Kommentar

Ich verlinke hier einfach mal nur drauf: SPD Kreis Herzogtum Lauenburg: kleinkariert und nachtragend. [Lummaland - das Weblog]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Dem Ingenieur ist nichts zu schwör

Seit 150 Jahren publiziert The Engineer unter diesem Motto. Und feiert das Jubiläum mit der Onlinestellung einer Reihe interessanter, historischer Artikel — leider nur im PDF-Format.

Automobil

Das Fahrzeug oben ist aus dem Artikel The Daimler Oil Motor aus dem Jahre 1893. [The Cartoonist]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Neues für den Zopista

CMF 1.6.1 released: »The CMF developer community is pleased to announce the release of version 1.6.1 of the Zope Content Management Framework (CMF (Icon Icon Icon)). This release marks the latest stable release in the CMF 1.6 series and should be suitable for production use.« [Zope.org]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Globalisierung ist Kolonialisierung

IBM-Chef fürchtet Anwachsen von Globalisierungskritikern. Und womit? Mit Recht! [de.internet.com]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

XMLRPC und HTTPS

Dieses Rezept aus dem Python-Kochbuch kann man vielleicht einmal gebrauchen: Simple XML RPC server over HTTPS: »Simple program that demonstrates how to write an XMLRCP server that uses https for transporting XML data.« [Daily Python-URL! (from the Secret Labs)]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Python

Leben ohne Micro$oft

Linux wird für Dell immer wichtiger: Der Direktanbieter Dell (Icon Icon Icon) verkauft inzwischen gut jeden vierten Server mit Linux als Betriebssystem. [Computerwoche Online]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Marmor, Stein und Eisen bricht

... aber unsere Liebe nicht: Drafi Deutscher starb am Freitag im Alter von nur 60 Jahren an einer Herzkrankheit. Zur Erinnernung singt die »leukste Duitstalige band van Nederland« seinen größten Hit: Marmor Stein und eisen bricht (MP3, 2:47 min., 2,6 MB).

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Das Gesundheitsministerium will zensurieren

Zensiert! Das Gesundheitsministerium führt sich als Gesetzgeber auf und glaubt, eigenhändig neue Internet-Regeln einführen zu können: Wer einen Link auf die Webseite des Ministeriums setzen oder gar dessen Logo zeigen will, soll das nur mit Genehmigung dürfen. Wer - wie die GRÜNE JUGEND - gegen die Regeln verstößt, bekommt einen Rechtsstreit angedroht. Die GRÜNE JUGEND will diesen Rechtsstreit ausfechten und die Rechte im Internet verteidigen. Unterhaltungscharakter hat das Ganze durchaus und das Rechtsverständnis des Gesundheitsministeriums kann man durchaus als merkwürdig bezeichnen. Vielleicht kann ja mal einer der mitlesenden Journalisten in der Pressestelle anrufen und mal nach dem Stand der Dinge der rechtlichen Schritte fragen? [netzpolitik.org]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Handy-Viren-Alarm

Handy-Viren in WM-Stadien: Zum Beginn der Fußball-WM warnen Experten vor der Verbreitung von Handy-Viren. Danach würden nicht nur »La-Ola-Wellen« durch die Stadien »schwappen«. [Netzeitung.de Internet]

A picture named bastinado-falaka-torture-for-comment-spammers.jpg

Das obige Bild zeigt die einzig gerechte Bestrafung für einen Spammer: 200 Peitschenhiebe auf die nackten Fußsohlen.

Aber auch Bahnhöfe und öffentliche Verkehrsmittel sind ein beliebtes Operationsgebiet der Viren-Provider. So versucht zur Zeit irgend ein Idiot ständig, mir am neu-eröffneten Bahnhof Südkreuz (über den ich beinahe täglich fahre) eine Datei unterzujubeln.

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Angriff auf die Freiheit des Netzes

Repräsentantenhaus lehnt Netz-Neutralität ab: Das US-Repräsentantenhaus hat es abgelehnt, eine gleiche Behandlung für alle Site-Betreiber per Gesetz festzuschreiben. Provider möchten ein Zwei-Klassen-Netz schaffen. Auch die deutschen Telekomiker haben ähnliche Gelüste. [Netzeitung.de Internet]

Dazu die Technology-Review: »Es geht hier im Übrigen nicht um Marktgiganten von Google, die ausgeblendet werden sollen, wenn sie nicht im Sinne der Telkos spuren. Nein, ein »tiered Internet«, in dem womöglich nichtzahlenden Site-Betreibern nur die Kriechspur bleibt, haut den neuen Internet-Firmen und kleinen Webdiensten auf den Kopf, die derzeit in ungeahnter Anzahl erneut erblühen. Es geht auch um nutzergenerierte Inhalte wie Weblogs, die auf der Strecke bleiben könnten, wenn das Netz in die Bereiche »Webserver hat bezahlt« / »Webserver hat nicht bezahlt« eingeteilt würde. Mit dem Ende der Netzneutralität bzw. einer fehlenden Festschreibung derselben könnte sich außerdem die Zensurfalle öffnen: Wenn die Provider tatsächlich erst einmal bestimmen, was die Nutzer sehen dürfen, haben zum Beispiel gegenüber der Betreiberfirma kritische Blogpostings womöglich keine Chancen mehr.« (Hervorhebung von mir, -ka-)

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Problem des Tages

Abu Mussab Al Sarkawi: »Alle Angeklagten hätten ein Recht auf einen Prozeß. Man könne sie nicht einfach eliminieren. Das sei selbst im alten Rom so gewesen. Mit der Bombardierung des Verstecks Al Sarkawis hätten die USA zugleich als Richter und Geschworene gehandelt, so Castro. Im Internetportal tagesschau.de kritisierte auch Horst Fischer vom Institut für Friedenssicherungsrecht und Humanitäres Völkerrecht der Ruhr-Universität Bochum: »Gezieltes Töten ist kein Tabu mehr.« Zur Erinnerung: Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte die Tötung Al Sarkawis am Donnerstag während einer Gelöbnisfeier für Bundeswehrrekruten auf dem Hambacher Schloß als »gute Nachricht« gelobt. Unter den Toten war auch ein anderthalbjähriger Junge.« [Junge Welt]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Über die Verwandlung von Geld in Kapital

A picture named Marx-1.gif Die bloße Kontinuität des kapitalistischen Produktionsprozesses verwandelt jedes Kapital in akkumuliertes Kapital, reproduziert aber beständig den Lohnarbeiter: »Um Geld in Kapital zu verwandeln, genügte nicht das Vorhandensein von Wertproduktion und Warenzirkulation. Es mußten erst, hier Besitzer von Wert oder Geld, dort Besitzer der wertschaffenden Substanz; hier Besitzer von Produktions- und Lebensmitteln, dort Besitzer von nichts als Arbeitskraft, einander als Käufer und Verkäufer gegenübertreten. Scheidung zwischen dem Arbeitsprodukt und der Arbeit selbst, zwischen den objektiven Arbeitsbedingungen und der subjektiven Arbeitskraft, war also die tatsächlich gegebne Grundlage, der Ausgangspunkt des kapitalistischen Produktionsprozesses.

[...] Da der Produktionsprozeß zugleich der Konsumtionsprozeß der Arbeitskraft durch den Kapitalisten, verwandelt sich das Produkt des Arbeiters nicht nur fortwährend in Ware, sondern in Kapital, Wert, der die wertschöpfende Kraft aussaugt, Lebensmittel, die Personen kaufen, Produktionsmittel, die den Produzenten anwenden. Der Arbeiter selbst produziert daher beständig den objektiven Reichtum als Kapital, ihm fremde, ihn beherrschende und ausbeutende Macht, und der Kapitalist produziert ebenso beständig die Arbeitskraft als subjektive, von ihren eignen Vergegenständlichungs- und Verwirklichungsmitteln getrennte, abstrakte, in der bloßen Leiblichkeit des Arbeiters existierende Reichtumsquelle, kurz den Arbeiter als Lohnarbeiter. Diese beständige Reproduktion oder Verewigung des Arbeiters ist das sine qua non (die unerläßliche Bedingung) der kapitalistischen Produktion.« [Junge Welt]

Auszug aus: Karl Marx: Das Kapital. Kritik der Politischen Ökonomie. In: Karl Marx/Friedrich Engels: Werke Band 23, Berlin 1972, Seite 594-596

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Schlappe Robo-Kicker

A picture named Teen Size Roboter.bmp.654.jpg Fußball als Motor für Roboter-Forschung: Deutschland steht derzeit voll und ganz im Zeichen des Fußballs. Ab Mittwoch treffen sich in Bremen auch die besten Robot-Kicker der Welt zum 10. RoboCup. Im Vordergrund steht dabei aber neben sportlichen Leistungen die Forschung rund um das Thema künstliche Intelligenz. [futurezone.ORF.at]

Und Robocup 2006 ist auch der heutige »Google des Tages«.

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Die elektronische Haut

Roboter lernen fühlen: Hören und sehen können Roboter bereits, nun sollen sie auch fühlen lernen. US-Wissenschaftler haben einen hauchdünnen Überzug entwickelt, der es einem Roboter ermöglichen soll, auch sehr kleine und feine Konturen zu erkennen. Erste Tests mit Münzen haben bereits funktioniert. [futurezone.ORF.at]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Lesebefehl!

Claudia Klinger: Bundestag beschließt staatlich verordnetes Verhungern. [Arbeitsmarktreform]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Kommentare, Trolle und Experten

Bei Martin gibt es eine interessante Diskussion über Trolle und wie man mit ihnen umgeht. Ich halte es da ganz einfach: Das hier ist mein Blog. Und wer sich hier nicht benimmt, wird gnaden- und kommentarlos gelöscht. Sollen die sich doch bei heise austoben. Und wo die Benehmensgrenze liegt, bestimme immer noch ich. Grins [E-Business Weblog]

Und um meinen Kommentarhoster mal zu loben: Haloscan hat schöne Funktionen, um Spam zu blocken, Kommentare zu moderieren etc. Wenn dies Eure Blogsoftware nicht hergibt, probiert es doch mal damit. Das Einbinden von Haloscan ist in der Regel wirklich einfach.

Bozo /

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

space picture space picture space picture space picture

Werbung
Monatskalender
Juni 2006
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
Interne Links
Archiv
Kategorien