space picture
That's me, folks

Werbung

Test und Preisvergleich
Preisvergleich und Testberichte zu Notebooks, Handys Digitalkameras
sowie MP3 Player.



quality content
Einkaufen - Autobilder odge - Stadt Blogs Fun



Werbebanner

Kredit online finden - durch Vergleich! CLH Webartikel sind online - cherche la Catalogue Regional pour la france -unser Klassiker prolinks online Ferienhäuser buchen für den Urlaub Ferienhaus nächsten Sommer

Kostenloser Pressedienst
Branchenbuch
Plastikkarten

Linkpopularität
Vermiculite shop
Türkei Reisen
FreeSMS - Hotels
Usenet Hilfe

space picture space picture

Daily Link Icon Montag, den 13. Februar 2006
Ey Tagesprügel...

es heißt immer noch das Blog! Auch nach der neuen Schlechtschreibung. Und auch bei miserablen Artikeln. [Tagesspiegel]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Wenn wir fahrn, fahrn, fahrn...

Noch mehr Stoff für Pufferküsser (und solche, die es werden wollen)...

Parkeisenbahn Wuhlheide, Photo: Gabriele Kantel, 21.09.2003

flickr-Photo-Set Parkeisenbahn Wuhlheide. [Photo: Gabi]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Zum letzten Mal: Warum nicht Python?

»In this final installment of the old C hacker's foray into Python, he teaches his problem-solving program how to guess.« Ausdrucken! [Linux Journal]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Python

Security-Alert: DVD-Kopiersperre installiert Trojaner

Sicherheitslücke durch Kinowelt-Kopiersperre: Am 24. Januar erschien die Video-DVD »Mr. & Mrs. Smith« zunächst als Verleih-DVD; seit dem 7. Februar ist sie auch im Handel erhältlich. Seitdem findet sich der Titel sowohl in den Verleih-Charts als auch in den Verkaufshitparaden unter den Top 10. Für Windows-PC stellt die darauf eingesetzte Kopiersperre Alpha-DVD des koreanischen Herstellers Settec jedoch ein potenzielles Sicherheitsrisiko dar. Durch eine Schwachstelle in der Implementierung können böswillige Entwickler mit geringem Aufwand eigene Prozesse vor dem Betriebssystem verstecken. [heise online news]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

You are »Slash-dotted«

domainfactory bietet »Tagesserver«: Der Webhosting-Anbieter domainfactory bietet seinen Kunden einen »Tagesserver« gegen »Lastspitzen« an. Angepriesen wird das Ganze als Mittel gegen »Slashdotting (Icon Icon Icon)«. [Golem.de]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Für den SysAdmin

Toutvirtual: Kostenlose Management-Lösung für VMware-Systeme: Nur wenige Tage, seit VMware (Icon Icon Icon) sein Basisprodukt für die Server-Virtualisierung kostenlos verbreitet, gibt es eine dafür passende Management-Lösung gratis. [Computerwoche Online]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Skype-API

SkypeWeb ist jetzt offiziell verfübgar: Die eBay-Tochter Skype (Icon Icon Icon) hat ihre Programmierschnittstelle SkypeWeb (zur Zeit noch Windows only) jetzt offiziell freigegeben. Damit läßt sich der Status von Skype-Nutzern auf Internet-Seiten anzeigen. [Computerwoche Online]

Vergleiche auch: SkypeWeb and Blogging by Stuart Henshall: »Skypeweb goes live and is already infecting websites. Take a look at how it works on share.skype.com. What a difference presence can make to a blog. The Skype site requires you to log in with your Skype ID to leave a comment. That also gives Skype the immediate benefit of knowing who's checked in. As you will see from this picture it also gives them the opportunity to link to the commenters presence and if you click on the icon the profile information is exposed. That's pretty neat.« [Skype Journal]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Webworking

Die »Ragemachine« läuft und läuft

Und über allem hängt die knalligste aller Vokabeln: Der Kulturkampf! [Telepolis News]

Kulturkampf im Neuköllner Schaufenster, Photo: Gabriele Kantel, 12.02.2006

Bei so viel K(r)ampf will ich nicht nachstehen und erkläre Kulturk(r)ampf zum »Google des Tages«. [Photo: Gabi]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Schläge im Namen des Herrn

Book Cover Kirchliche Erziehung war nicht nur in den Heimen so brutal, dort aber die Regel: »Sie wurden geschlagen, erniedrigt und eingesperrt. Unter oft unvorstellbaren Bedingungen wuchsen in den fünfziger und sechziger Jahre Hunderttausende Kinder und Jugendliche in kirchlichen Heimen auf. »Wir waren Zwangsarbeiter«, sagen sie heute. Ein dunkles Kapitel deutscher Nachkriegsgeschichte.« Pflichtlektüre für alle, die sich die Humanität eines christlichen Weltbildes zusammenlügen. [Spiegel Online]

Peter Wensierski: Schläge im Namen des Herrn, Die verdrängte Geschichte der Heimkinder in der Bundesrepublik. Ein Spiegel-Buch. Stuttgart (DVA) 2006.

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Bibliothek

DB - Deutsche Börsenbahn

Eine Kritik (frech aus dem Frame heraus verlinkt) von Winfried Wolf des Gutachtens »Privatisierungsvarianten der deutschen Bahn AG »mit und ohne Netz« (PRIMON)«. Heraus kommt: Der private Eigner erhält eine hohe Rendite, die der Steuerzahler aufbringt. Hier eine Zusammenfassung. [Junge Welt]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Mehr arbeiten

Karl Marx Karl Marx schrieb im »Kapital«, daß die Ökonomie der Arbeit durch Steigerung der Produktivität im Kapitalismus nicht die Verkürzung der Arbeitszeit bezweckt: »Wenn ein einzelner Kapitalist durch Steigerung der Produktivkraft der Arbeit z. B. Hemden verwohlfeilert, schwebt ihm keineswegs notwendig der Zweck vor, den Wert der Arbeitskraft und daher die notwendige Arbeitszeit pro tanto zu senken, aber nur soweit er schließlich zu diesem Resultat beiträgt, trägt er bei zur Erhöhung der allgemeinen Rate des Mehrwerts. Die allgemeinen und notwendigen Tendenzen des Kapitals sind zu unterscheiden von ihren Erscheinungsformen. [...] Ökonomie der Arbeit durch Entwicklung der Produktivkraft der Arbeit bezweckt in der kapitalistischen Produktion also durchaus nicht Verkürzung des Arbeitstags. Sie bezweckt nur Verkürzung der für Produktion eines bestimmten Warenquantums notwendigen Arbeitszeit. Daß der Arbeiter bei gesteigerter Produktivkraft seiner Arbeit in einer Stunde z. B. zehnmal mehr Ware früher produziert, also für jedes Stück Ware zehnmal weniger Arbeitszeit braucht, verhindert durchaus nicht, ihn nach wie vor zwölf Stunden arbeiten und in den zwölf Stunden 1.200 statt früher 120 Stück produzieren zu lassen. Ja, sein Arbeitstag mag gleichzeitig verlängert werden, so daß er jetzt in 14 Stunden 1.400 Stück produziert usw. Man kann daher bei Ökonomen vom Schlag eines MacCulloch, Ure, Senior und tutti quanti auf einer Seite lesen, daß der Arbeiter dem Kapital für die Entwicklung der Produktivkräfte Dank schuldet, weil sie die notwendige Arbeitszeit verkürzt, und auf der nächsten Seite, daß er diesen Dank beweisen muß, indem er statt zehn künftig 15 Stunden arbeitet.« [Junge Welt]

Auszug aus: Karl Marx: Das Kapital. Kritik der Politischen Ökonomie. In: Karl Marx/Friedrich Engels: Werke Band 23, Berlin 1972, Seite 334-340

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Der (Eis-?) Würfel und der Pinguin

Konstantin stellt seltsame Dinge mit einem Cube an... [WorldWideKlein]

Very Cool!   It's cool, man!

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Das Depot des Deutschen Technikmuseums Berlin

Das Depot des Deutschen Technikmuseums Berlin (DTMB (Icon Icon Icon)) ist normalerweise für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Nur an den Sonntagen im September und in der langen Nacht der Museen sind die Schätze dort zu bestaunen.

Historische Straßenbahn zum Hermannplatz

Gabi war am 28. September 2003 dort und hatte eine Menge Photos mitgebracht: flickr-Photoset: Tag der offenen Tür im Depot des Deutschen Technikmuseums Berlin. [Photo: Gabi]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

space picture space picture space picture space picture

Werbung
Monatskalender
Februar 2006
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
 
Interne Links
Archiv
Kategorien