space picture
That's me, folks

Werbung

Test und Preisvergleich
Preisvergleich und Testberichte zu Notebooks, Handys Digitalkameras
sowie MP3 Player.



quality content
Einkaufen - Autobilder odge - Stadt Blogs Fun



Werbebanner

Kredit online finden - durch Vergleich! CLH Webartikel sind online - cherche la Catalogue Regional pour la france -unser Klassiker prolinks online Ferienhäuser buchen für den Urlaub Ferienhaus nächsten Sommer

Kostenloser Pressedienst
Branchenbuch
Plastikkarten

Linkpopularität
Vermiculite shop
Türkei Reisen
FreeSMS - Hotels
Usenet Hilfe

space picture space picture

Daily Link Icon Donnerstag, den 15. Dezember 2005
Freiwillig gezwungen: So schafft man sich Freunde

Zwar hat der Berliner Kultursenator der Schlösserstiftung verboten, Eintrittspreise für die Parks in Sanssouci und Charlottenburg zu nehmen, doch jetzt sollen die Besucher durch (Pseudo-) Uniformierte dazu freiwillig gezwungen werden: Dieser »freiwillige« Eintrittspreis soll für Erwachsene zwei Euro betragen (für die älteren unter uns, die noch rechnen können: das sind immerhin vier Mark). So werden insbesondere ahnungslose ausländische Besucher, von denen man ja nicht verlangen kann, daß sie die Feinheiten Berliner Gesetzes(lücken)interpretation verstehen, beschissen. Sie werden es uns danken. [Zebu]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Dosenfleisch: Sind sie nicht süß, diese Spammer?

Und von erfrischender Ahnungslosigkeit? Wenn sie erwischt werden, setzen sie sich unverzüglich an ihre Linux-Kiste (sic!) (die sie gerade gelernt haben, zu bedienen — und schon halten sie sich für Experten), und schreiben Emails:

Mit grossem Intresse habe ich Ihren Beitrag auf Ihrer
Internetseite gelesen.

1. Spame ich nicht....
2. Komme die Werbungen nicht von mir direkt.
3. Windows war gestern - heute ist LINUX; -)

Und auserdem Schreibt man als Dozent nicht solch
einen Muell ..............

Wenn Sie mal Hilfe brauchen in C/C++ oder
Java - Programmierung helfe ich Ihnen gerne weiter ....

Auf Grund Ihrer Meinung - lassen doch Ihre Kenntnisse
im Internet sehr zu wuenschen uebrig ............

Eine Antwort koennen Sie sich sparen, lese ich ohnehin
nicht. Mir reicht schon der Muell auf
Ihrer Internetpraesenz.....

MFG
Enrico Fabiunke
eMail: root@fablinux.de

Also kann ich mich nur wiederholen: Enrico Fabiunke von der »Internetpräsenz« Fabsuche.de (Fabiunke Linux AG, Märkische Allee 88, 12681 Berlin) ist nicht nur ein übler, sondern auch ein unverschämter Spammer.

Smile Teeth   Jetzt warte ich auf das Anwaltsschreiben...

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Allen Miesepetern zum Trotz

Nature: Wikipedia nahe an Encyclopaedia Britannica: In den vergangenen Wochen wurde die Wikipedia (Icon Icon Icon) wegen falscher Artikel und fehlendem Qualitätsmanagement viel gescholten. Wie hoch die Qualität der freien Enzyklopädie wirklich ist, wollten Wissenschaftler für das renommierte Wissenschaftsmagazin Nature herausfinden. Dabei schneidet die Wikipedia erstaunlich gut ab. [heise online news]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Animationssoftware Synfig wird Open Source

Der Softwarehersteller Voria gibt seine Animationssoftware Synfig als Open Source frei. Auf Grund finanzieller Probleme muß die Firma ihre Tätigkeit einstellen und entschloß sich deshalb, das 2D-Animationspaket für die freie Weiterentwicklung zu öffnen.

Screenshot

Synfig kann ab sofort im Quelltext oder als fertiges Paket für Windows oder MacOS X heruntergeladen werden. Außerdem steht ein Tutorial (PDF Icon, 86 KB) zum Download bereit. [Golem.de]

Notiz an mich: Testen!

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Auf dem Weg zum semantischen Bloggen?

Initiative für strukturiertes Blogging gegründet: Rund 30 Unternehmen haben eine Initiative für strukturiertes Blogging ins Leben gerufen und stellen ersten Beta-Code zum Download bereit. Im Kern geht es darum, Blog-Einträge mit entsprechenden Meta-Daten zu versehen, um eine Erfassung und Einordnung durch spezialisierte Suchmaschinen, aber auch den Austausch von Inhalten zu vereinfachen. Aktuelle Informationen rund um die Initiative liefert — wie sollte es anders sein — das Structured Blogging Blog. [Golem.de]

Angeblich sollen bestehende Standards wie RDF (Icon Icon Icon) eingehalten werden. Daher muß ich mir die Initiative wohl mal genauer anschauen — obwohl auf der Website zur Zeit mehr Marketinggeklingel als wirkliche Information zu finden ist.

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Webworking

Standardkonformes Multimedia-Markup

Book Cover W3C veröffentlicht SMIL 2.1 Die Synchronized Multimedia Integration Language (SMIL) basiert auf XML und ermöglicht die Einbindung von Multimedia-Elementen in Webseiten. Die nun vom World Wide Web Consortium (W3C) veröffentlichte Spezifikation SMIL 2.1 verbessert die Markup-Sprache vor allem in Hinsicht auf mobile Endgeräte als Zielplattform. [Golem.de]

Und ich muß dringend mal wieder etwas über SMIL bringen.

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Neuer Service »Google Music« gestartet

Ein Angriff auf AltaVista Audio? Der Suchmaschinenbetreiber Google wird heute seinen neuen Service »Google Music« starten. Wie das Unternehmen gestern in Mountain View, Kalifornien, mitteilte, werden Links zu Download- und CD-Shops, Songtexten, Kritiken, Noten und Informationen zu Künstlern künftig in den Trefferlisten angezeigt. Die Angebote werden dabei mit einem speziellen Icon gekennzeichnet auf der Google-Hauptseite angezeigt, erklärte Marissa Mayer, Vice President für Search Products und User Experience bei Google. [de.internet.com]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

I love RSS

rsscap picture Plone.org (Server zur Zeit down): RSS feeds are back: »The new plone.org makes it easier to create RSS feeds for any Smart Folder and search result, and as a result we have updated our old RSS feeds to a new format.« [Daily Python-URL! (from the Secret Labs)]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Der Angriff der Schlange auf die Klammern

O'Reilly Network: Why Lisp Still Hasn't Won. [Daily Python-URL! (from the Secret Labs)]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Python

Ein warnendes Ereignis?

Religiöser HOAX: Wie aus einem frechen Mädchen eine Ratte wurde. [Telepolis News]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Pressefreiheit: Home of the Brave, Land of the Free

Journalisten in Haft: USA und Burma gleichauf. Die USA stehen in einem Länder-Ranking der meisten inhaftierten Journalisten auf Platz sechs. Nur in China (32), Kuba (24), Eritrea (15), Äthiopien (13) und Usbekistan (6) befinden sich noch mehr Redakteure oder Fotografen hinter Gittern, berichtete die »New York Times« am Mittwoch. [Netzeitung.de Medien]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Was darf die Satire?

Beleidigte Leberwürste Politiker: Borats Website geschlossen. Der Streit zwischen dem britischen Komiker Sacha Baron Cohen und der Republik Kasachstan (Icon Icon Icon) geht weiter. Nun wurde Borats Website vom Verbandes kasachischer IT-Unternehmen geschlossen. [Netzeitung.de Internet]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Releases4U wieder online

Die niederländische Dateitausch-Website Releases4U ist seit gestern wieder online. Deren Betreiber waren vor einem Jahr von der Polizei wegen möglicher Urheberrechtsverletzungen festgenommen worden. Doch die angedrohte Klage der Motion Picture Association of America (MPAA) gab es bis heute nicht, berichtet das britische Online-Magazin The Register. Die Niederländer gehen nach wie vor davon aus, nichts Illegales zu tun — weil sie lediglich Links sammeln und keine Dateien vertreiben. Die Website vor der Schließung äußerst beliebt, weil die die Links auf Richtigkeit und Qualität prüfte. [Netzeitung.de Internet]

Releases4U ist auch der heutige »Google des Tages«.

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Noch einmal: Vergangenheitsbewältigung mit der Abrißbirne

Palast der Republik Gegen den Preußen-Klon: Für Fans und andere: In Berlin gründet sich eine Stiftung für den Erhalt des Palastes der Republik. »Das schnörkellose Ambiente, das der Palast mit seiner kargen industriellen Architektur gegenwärtig offeriert, bietet auch eine wunderbare Metapher für den Zustand dieses Landes und seiner Ökonomie. Einsparungen allerorten, aber für einen fragwürdigen Klon des preußischen Stadtschlosses soll Geld bereitgestellt werden? Das dies so überflüssig ist wie ein weiteres Bürogebäude am Potsdamer Platz, schwant mittlerweile nicht nur jedem »Hartz IV«-Empfänger, sondern auch der bürgerlichen Intelligenz.« [Junge Welt]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Was sich Arbeitgeber so alles erlauben...

Sackgasse Videoüberwachung, Photo: Jörg Kantel Kameras am Glühweinstand: Die Inhaberin eines Glühweinstandes auf dem Göttinger Weihnachtsmarkt darf ihre Beschäftigten nicht länger mit Videokameras bei der Arbeit filmen lassen. Das örtliche Arbeitsgericht gab am Mittwoch dem Antrag eines Beschäftigten auf Erlaß einer entsprechenden einstweiligen Verfügung statt (AZ. 4 Ga 6/05). »Die Videoüberwachung am Arbeitsplatz greift in schwerwiegender Weise in das Persönlichkeitsrecht der Arbeitnehmer ein«, heißt es in dem am Mittwoch bekanntgemachten Beschluß. »Die von der Videoaufzeichnung erfaßten Arbeitnehmer [...] sind während der gesamten Arbeitszeit hinsichtlich ihres gesamten Verhaltens einem Überwachungs- und Anpassungsdruck ausgesetzt.« Das Gericht erlegte der Budenbetreiberin zudem die Kosten des Verfahrens auf. Der Rechtsstreit setzt sich möglicherweise aber noch auf einer anderen Ebene fort. Volker N. würde gerne auf dem Weihnachtsmarkt weiter jobben. Seit seiner Beschwerde hat er trotz bestehenden Arbeitsvertrages mit der Budenbetreiberin aber keine Schichten mehr als Glühweinverkäufer zugeteilt bekommen. Nun fürchtet N. aufgrund der einstweiligen Verfügung sogar eine Kündigung. Dagegen will er sich mit einer Kündigungsschutzklage wehren. [Junge Welt]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

460 Millionen unter Generalverdacht

EU-Banane Die Freiheit stirbt zentimeterweise: EU-weite Datenspeicherpflicht ist fix: Das EU-Parlament hat am Mittwoch mit einer Mehrheit von 378 zu 197 Stimmen für die verpflichtende Speicherung von Internet- und Telefondaten gestimmt. Die Verbindungsdaten müssen europaweit künftig sechs bis 24 Monate lang gespeichert werden. Die Datenschützer befürchten die Verwicklung Unschuldiger in Rasterfahndungen. 460 Millionen EU-Bürger geraten durch Data Retention unter »Generalverdacht«, so der Tenor. Die Datenspeicherung werde zudem die Pressefreiheit aushöhlen, insbesondere den Quellen- und Informantenschutz. [futurezone.ORF.at]

Technorati-Tags:

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Philosophisch-mäeutische Praxis: Berlin

Zwar weiß ich — trotz Philosophiestudium — nicht, was eine philosophisch-mäeutische Praxis ist, aber man hat dem Schockwellenreiter eine Email geschrieben:

Wissen Sie alles über Berlin?
Wissen Sie, warum Berlin so schrecklich ist?
Wissen Sie, warum Berlin gar nicht existiert?

Die Autoren und Publizisten Claas Triebel, Niko Meichsner und Stefan Lindl schreiben stets aktuell und zeitlos über Berlin. Ihre Artikel sind vom Standpunkt der Nicht-Berliner geschrieben. Kultur, Politik, Mondialisation, Geschichte und die Zweidimensionalität Berlins sind die Themen ihrer Betrachtungen: AllesUeberBerlin.de.

Ich dachte bisher immer, daß Bielefeld nicht existiert, aber wenn es philosophisch-mäeutische Praxis ist... [Stefan L. (Autor | Publizist | Mäeutiker) per Email]

Bozo /

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

space picture space picture space picture space picture

Werbung
Monatskalender
Dezember 2005
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Interne Links
Archiv
Kategorien