space picture
That's me, folks

Werbung

Test und Preisvergleich
Preisvergleich und Testberichte zu Notebooks, Handys Digitalkameras
sowie MP3 Player.



quality content
Einkaufen - Autobilder odge - Stadt Blogs Fun



Werbebanner

Kredit online finden - durch Vergleich! CLH Webartikel sind online - cherche la Catalogue Regional pour la france -unser Klassiker prolinks online Ferienhäuser buchen für den Urlaub Ferienhaus nächsten Sommer

Kostenloser Pressedienst
Branchenbuch
Plastikkarten

Linkpopularität
Vermiculite shop
Türkei Reisen
FreeSMS - Hotels
Usenet Hilfe

space picture space picture

Daily Link Icon Montag, den 14. November 2005
Und noch einer, der besser die Schnauze gehalten hätte

Aus der FAZ.net (dahinter steckt immmer ein kluger (?) Kopf) vom 13. November 2005: Auch der Hannoveraner Finanzwissenschaftler Stefan Homburg kritisiert die neue Abgabe. Gegenüber der F.A.S. bezeichnete Homburg, der zu den Beratern Angela Merkels zählt, die »Reichensteuer« als moralischen und ökonomischen Tiefpunkt des Koalitionsauftakts: »Offenbar hat man in einem Land, das früher »Judensteuern« erhob, keine Hemmung mehr vor der Verwendung stigmatisierender Bezeichnungen.« Herr, scheiß Hirn vom Himmel über Hannover... [Industrial Technology & Witchcraft]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Jakob Rulez

Jakob Rulez Man kann zu Jakob Nielsen stehen, wie man will, aber die Bezeichnung Usability-Nutte schlägt auf den Urheber zurück. [Designer-Nutte Kai Pahl]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

BoBs 2005: Jury protestiert gegen Zensur eines chinesischen Weblogs

Die zwölfköpfige internationale Jury des Deutsche Welle International Weblog Awards 2005 verurteilt einmütig die Sperrung des Weblogs Wang Yi's Microphone und fordert die chinesischen Behörden auf, diese Zensur sofort zu beenden. Mit Blick auf den Weltinformationsgipfel in Tunis vom 16. bis 18. November 2005, zu dem auch eine chinesische Delegation erwartet wird, käme ein Schweigen einer Duldung gleich, so die Jury.

Wang Yi's Weblog befand sich unter den letzten drei Kandidaten für den Sonderpreis von Reporter ohne Grenzen (ROG). Zu ihnen zählte auch das Weblog des tunesischen Richters Mokhtar Yahyaoui. Als Gewinner setzte sich letztlich das ägyptische Weblog Manal and Alaa's Bit Bucket durch.

Am 24. Oktober hatte die Deutsche Welle die Nominierungen für die Weblog-Auszeichnung »BOBs - Best of the Blogs« bekannt gegeben und unter anderem Wang Yi's Microphone für den Sonderpreis von Reporter ohne Grenzen (ROG) vorgeschlagen. Kurz darauf blockierte die chinesische Regionalbehörde in Hai-Nan das Weblog.

Der Jurist Wang Yi kritisiert in seinem Weblog regelmäßig die staatliche Gerichtsbarkeit. Sein couragiertes Eintreten für eine unabhängige Justiz in China und für die Meinungsfreiheit waren die Gründe für seine Nominierung bei den diesjährigen Deutsche Welle International Weblog Awards. »Blogger wie Wang Yi, die so mutig und offen gegen die Zensur eintreten, verdienen die Solidarität und Unterstützung der internationalen Gemeinschaft«, betont Guido Baumhauer, Chefredakteur von DW-WORLD.DE, der Online-Redaktion der Deutschen Welle.

Julien Pain, Jurymitglied und Leiter des Internet Freedom Desk von ROG, hebt hervor: »Das Vorgehen der chinesischen Behörden demonstriert, wie selbstverständlich sich die chinesische Regierung über die Meinungsfreiheit hinwegsetzt. Seit langem zensiert sie das Internet, und es ist nicht das erste Weblog, das gesperrt wurde. Dieser jüngste Vorfall belegt, wie schnell die chinesischen Behörden auf freie Meinungsäußerung im Internet mit Zensur reagieren. Es ist beängstigend.«

Das chinesische Jurymitglied Zhao Jing, der unter dem Pseudonym Michael Anti weltweit bekannt ist, hält die Entscheidung der Behörden in China für einen Fehler. »Weblogs spielen eine wichtige Rolle für den freien Austausch von Informationen und Meinungen. Die Tatsache, daß die chinesische Regierung diese Entwicklung blockiert und zensiert, beweist, wie weit China noch davon entfernt ist, die freie Meinungsäußerung zu akzeptieren.«

Manal und Alaa Gewinner des ROG-Sonderpreises im Deutsche Welle International Weblog Awards 2005 ist das ägyptische Weblog Manal and Alaa's Bit Bucket. Das junge Ehepaar Manal und Alaa ist eine Institution unter den regimekritischen Bloggern ihres Landes. Sie setzen sich mit Nachdruck für Meinungsfreiheit, die Wahrung Menschenrechte und politische Reformen in Ägypten ein. Ihr Weblog bietet außerdem anderen Initiativen und Bloggern freien Speicherplatz und praktische Hilfestellungen an. Sie leisten einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung einer kritischen und engagierten Bloggerszene in Ägypten. Die Bekanntgabe wurde mit Blick auf den Weltinformationsgipfel in Tunis, zu dem dem Generalsekretär von Reporter ohne Grenzen die Einreise verweigert wurde, vorgezogen.

Die Preisträger in den anderen Kategorien des Wettbewerbs werden — wie ursprünglich geplant — am 21. November 2005 bekannt gegeben. Insgesamt werden Weblogs in 13 Kategorien und neun Sprachen ausgezeichnet. [Presseinformation der Deutschen Welle, Netzpolitik.org]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Wohnsitz Neukölln (mit Hund)

Aufgenommen Sonntag früh gegen 8:00 Uhr im Gegenlicht auf der Karl-Marx-Straße...

Wohnsitz Neukölln, Photo: Jörg Kantel, 13.11.2005

[Photo: Jörg Kantel]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Neues vom Berliner ÖPNV

Das große Rennen: Gestern war wieder Volkslauf am S- und U-Bahnhof Pankow und Dietmar S. war dabei. [Berlin Blogs]

Posted by Gabi Kantel | Permalink | |

Ich glotz TV — im Internet!

Wonderwoman AOL kündigt kostenloses Internet-TV »In2TV« an: Apple hat wieder eine ganze Industrie in Bewegung gebracht: das Fernsehen in den USA ist in einem tumultösen Aufbruch begriffen, der immer weitere Kreise zieht. Heute morgen gab AOL bekannt, daß es 2006 ein eigenes werbefinanziertes Internet-TV anbietet wird. »In2TV« soll 3400 Stunden Programm aus 100 älteren Fernsehserien wie »Welcome back Kotter« (1975),»Wonder Woman« (1970) oder »Kung Fu« (1970) bieten, die AOL-Mutterfirma Time Warner produziert hat. Im Laufe der Zeit will Warner ca. 14.000 Episoden aus 300 Serien anbieten, später sollen auch Serien anderer Produzenten dazukommen. [Mac Essentials - RSS20]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Web Apps with Tiger, Part IV

Backups and Speed: »In this, the fourth installment of »Web Apps with Tiger«, Morbus shows you how to maintain and optimize your databases.« [MacDevCenter.com]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Webworking

Stoff für Klammerfetischisten

Learn LISP From MIT — for Free!!!: »In this episode, Christopher walks you through MIT's wonderful online resource known as OpenCourseWare and goes over the materials available to you for taking an entire class on programming in Lisp from MIT—for free.« [MacDevCenter.com]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Much More Monkey Business

Book Cover Avoid Common Pitfalls in Greasemonkey: »Mark Pilgrim walks through a major security concern that prompted the architectural changes in Greasemonkey 0.5, and then provides solutions to ten common pitfalls to avoid when writing Greasemonkey scripts. The hacks he describes, as well as the underlying history of the breach in Greasemonkey 0.3's security, provide a useful lesson on designing secure user scripts. Mark is the author of Greasemonkey Hacks Natürlich ausdrucken! [Meerkat: An Open Wire Service: O'Reilly Network]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Webworking

Complete PHP

Auf den Seiten von Apple: Complete PHP: »With over 55 extensions, Complete PHP is the most feature-rich PHP software distribution available for Mac OS X. It is also a breeze to install. Complete PHP is designed to install and operate seamlessly with Complete Apache 2, however it can easily be modified to work with any Apache 2 software distribution.« Die Zahl der vorinstallierten Module ist gewaltig! [MacLog]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Webworking

Noch einmal: WebObjects

Bei SisuWorks: Deploy WebObjects 5.3 apps under Tomcat 5.5.12 using MySQL (or another DB) (.rtf). Nettes How To, daher ausdrucken! [MacLog]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Webworking

Turn Your Radio On

Die Podcast-Fabrik: M-Audio hat ein Hardware-/Software-Bundle für Podcaster veröffentlicht: Podcast Factory umfaßt das USB-Interface Fast Track, ein dynamisches Mikrophon sowie eine Light-Version die Audioproduktions-Software Ableton Live von Ableton aus Berlin (Demo).

Podcast Factory

Das USB-Interface gibt es bei Cyberport und anderen Händern, die Software bei zahlreichen Musikhäusern. Der Apple Store bietet ein Bundle aus Fast Track und einem Sennheiser E815S-Mikrophon für 132 Euro. iPodFun zeigt einige weitere preisgünstige Alternativen auf. [Mac Essentials - RSS20]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

WebObjects auf allen Plattformen

Apples WebObjects mit neuen Lizenzbedingungen: Entwickler dürfen nun offiziell mit WebObjects erstellte Internet-Anwendungen auf jeder kompatiblen Plattform einsetzen. Bisher war dies nur unter Mac OS X Server erlaubt, wenngleich es beispielsweise auch mit Linux funktionierte. [heise online news]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Webworking

Security-Alert: RealPlayer-Update

RealPlayer-Update behebt drei Sicherheitslücken: In etlichen Versionen des RealPlayers stecken gefährliche Sicherheitslücken, die das Ausführen beliebigen Programmcodes auf einem fremden System ermöglichen. Dazu genügt es, Anwender zum Öffnen einer manipulierten Skin- oder RealMedia-Datei zu bewegen. RealNetworks hat bereits Updates zur Behebung der Probleme veröffentlicht. [Golem.de]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Die Macht der Monopole: SAP will zensurieren

SAP kontrolliert Pressemitteilungen der Partner: Die Walldorfer haben ihre Partner aufgefordert, Pressemitteilungen mit SAP-Bezug von der Konzern-Pressestelle absegnen zu lassen. [Computerwoche Online]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Sternengeburt

Stellare Säule der Schöpfung: Ich weiß zwar nicht genau, was dieses Bild bedeutet, aber es ist einfach nur schön. [Telepolis News]

Sternengeburt

Und wenn Ihr auf das Photo klickt, bekommt ihr eine riesige Vergrößerung (Achtung, 6,6 MB fett), auf der ihr alle Einzelheiten der Sternengeburt studieren könnt. [Photo: NASA/CalTech]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Leben ohne Micro$oft 2.0

Kein Werkzeug des Teufels Marktanteil von Firefox in Europa wächst: In Europa surfen immer mehr Menschen mit dem Browser Firefox. Der Anteil liegt inzwischen doppelt so hoch wie im weltweiten Durchschnitt. [Netzeitung.de Internet]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Die Haut zu Markte tragen

Karl Marx Karl Marx beschrieb im »Kapital«, wer im Verkauf von Arbeitskraft Freiheit und Gleichheit walten sieht: »Beim Scheiden von dieser Sphäre der einfachen Zirkulation oder des Warenaustausches, woraus der Freihändler vulgaris Anschauungen, Begriffe und Maßstab für sein Urteil über die Gesellschaft des Kapitals und der Lohnarbeit entlehnt, verwandelt sich, so scheint es, schon in etwas die Physiognomie unsrer dramatis personae. Der ehemalige Geldbesitzer schreitet voran als Kapitalist, der Arbeitskraftbesitzer folgt ihm nach als sein Arbeiter; der eine bedeutungsvoll schmunzelnd und geschäftseifrig, der ändre scheu, widerstrebsam, wie jemand, der seine eigne Haut zu Markt getragen und nun nichts andres zu erwarten hat als die - Gerberei.« [Junge Welt]

Auszug aus: Karl Marx: Das Kapital. Kritik der politischen Ökonomie. Erster Band. in: Karl Marx/Friedrich Engels: Werke Band 23, Berlin 1972, Seiten 181-191

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

SonyBMG verarscht seine Mac-Kunden

Nach dem PR-Debakel wird vollmundig verkündet: Sony BMG stoppt XCP-Kopierschutz, doch der Mac-Kopierschutz ist weiterhin im Einsatz. Ich kann mich nur wiederholen: Wer jetzt noch (Un-) CDs von SonyBMG kauft, gehört mit dem Klammerbeutel gebpudert... [futurezone.ORF.at]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Nach Hause telephonieren...

Polizei sucht Handy-süchtige Bankräuberin: Im US-Bundesstaat Virginia ist die Polizei einer Serienbankräuberin auf der Spur, die während ihrer Überfälle unablässig in ihr Handy spricht. [futurezone.ORF.at]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Leben ohne Micro$oft: Papyrus Works

Notizzettel Papyrus war schon zu Atari-Zeiten eine beliebte und vielgenutzte Software, jetzt gibt es eine neue Version (Papyrus Works), die für private Benutzer kostenlos ist. Kommerzielle Nutzer können entweder für etwa 35 Dollar eine Lizenz erwerben, die auch noch ein paar zusätzliche Funktionen freischaltet oder gleich Papyrus Office, das schnelle und schlanke Office-Paket für den Mac, für etwa 99 Dollar lizensieren. [thomas n. burg | randgänge]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Blogs and Wikis Go Enterprise

The Gilbane Report: Blogs, Wikis, RSS & Enterprise Applications (PDF Icon, 292 KB). Steht nichts Neues drin, ist aber eine nette, kurze Zusammenfassung, die man auch mal seinen Chef auf den Schreibtisch legen kann (sofern er des Englischen mächtig ist). [thomas n. burg | randgänge]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Deadlock

Die Story um die sogenannte »Kopierschutz-Technik« (wir berichteten [2] [3]) von Sony BMG entwickelt sich möglicherweise zu einer richtigen Deadlock-Situation: »Aufgrund eines ersten Trojaner, der die Technik verwendet, bieten Hersteller von Sicherheitssoftware Software an, mit dem man die Maleware entfernen kann. Dies jedoch kann als Umgehung eines Kopierschutzes interpretiert werden, was strafbar ist. (Übrigens genauso strafbar wie die das Manipulieren und Ändern von Daten auf dem Computer). Die einen bestehen...« [man bedim len?]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Neues von der Gummiente

Cyberduck 2.5.1 (GPL) ist draußen. Die Gummiente, die seit Jahr und Tag klaglos und zuverlässig bei mir ihren Dienst als FTP- und SFTP-Client verrichtet, ist mit einem neuen Maintanance-Release erschienen. Details im Changelog.

Cyberduck Logo

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

space picture space picture space picture space picture

Werbung
Monatskalender
November 2005
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
Interne Links
Archiv
Kategorien