space picture
That's me, folks

Werbung

Test und Preisvergleich
Preisvergleich und Testberichte zu Notebooks, Handys Digitalkameras
sowie MP3 Player.



quality content
Einkaufen - Autobilder odge - Stadt Blogs Fun



Werbebanner

Kredit online finden - durch Vergleich! CLH Webartikel sind online - cherche la Catalogue Regional pour la france -unser Klassiker prolinks online Ferienhäuser buchen für den Urlaub Ferienhaus nächsten Sommer

Kostenloser Pressedienst
Branchenbuch
Plastikkarten

Linkpopularität
Vermiculite shop
Türkei Reisen
FreeSMS - Hotels
Usenet Hilfe

space picture space picture

Daily Link Icon Freitag, den 21. Oktober 2005
Die Antwort

Cory Doctorow weiß, warum das Internet heute krank ist: Two tier-one ISPs are scr0d today. Hoffen wir, daß es dem armen Internet bald wieder besser geht. [Boing Boing]

[Update, 12:30 Uhr]: Jetzt ist es wieder gesund, das Internet. Nur die hochgeschätzten Bloggerkollegen, die scheint es schlimm erwischt zu haben. Hoffen wir, daß auch sie bald wieder auftauchen...

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Es wird Zeit...

Ob krankes Internet oder nicht, es wird Zeit für das freitägliche Hundebild.

Zebu im Park, Photo: Gabriele Kantel, 20.10.2005

Wie immer soll es Euch daran erinnern, daß es wegen Hundeschule und Agility-Training (ja, dem Hund geht es wieder gut) am Wochenende vermutlich kein Update geben wird. Wir wünschen Euch allen da draußen ein sonniges Oktoberwetter und...

keep on bloggin'! [Photo: Gabi]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Zwei für den Morgen

Aurgasm hat ein wundervolles Interview mit Imogen Heap und liefert auch gleich zwei Songs mit: Come Here Boy (MP3, 3:58 min., 4,5 MB) und Hide and Seek (MP3, 4:28 min., 4,9 MB). Die Gelegenheit, eine Stimme zu entdecken, die ein wenig an die junge Marianne Faithful erinnert, aber dennoch einen ganz eigenwilligen, eigenen Stil besitzt. [aurgasm]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Spiele auf dem Mac mit TNT-Basic programmieren

Notizzettel Bei TNT-Basic handelt es sich um einen kleinen, aber wohl feinen BASIC-Dialekt, der sich für die Programmierung von Spielen eignet. Die Sprache ist frie verfügbar und nach Angaben der Entwickler leicht zu erlernen. Notiz an mich: Testen! [mac.delta-c]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Sudoku mit Flickr-Photos

Sudoku ist ein Zahlenrätselspiel, das über die USA und Großbritannien alle in seinen Bann zieht. Und was wäre das Web, wenn es nicht auch ein Sudoku für Flickr gäbe? [RSS BLOGGER]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Sicherheit im Web

Assessing Web App Security with Mozilla: »If your web application expects only that users always follow instructions and can never do anything other than what you want, it's probably insecure. You might find it surprising how much information your app exposes to a potentially hostile world. Shreeraj Shah demonstrats how to use Mozilla's LiveHTTPHeaders extension to see what your app does and probe it for vulnerabilities.« [Meerkat: An Open Wire Service: O'Reilly Network]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Webworking

Bioinformatik mit dem Kamel

Book Cover Data Munging for Non-Programming Biologists: »Scientists often have plenty of data to munge. Non-programmer scientists often have to beg their coders for help or get by doing it themselves. Amir Karger and his colleagues had a different idea. Why not provide them with short, interchangeable Perl recipes to solve small pieces of larger problems? Here's how they built the Scriptome Ausdrucken! [Meerkat: An Open Wire Service: O'Reilly Network]

[Related Reading]: Mastering Perl for Bioinformatics: Chapter 9: Introduction to Bioperl (PDF Icon, 265 KB).

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Die Rückkehr der Füchse

Wir sind alle ganz Fix und Foxi: »Die schlauen Füchse kehren am 25. Oktober in die Zeitschriftenregale zurück. Alexandra Kauka, Witwe des »Fix & Foxi«-Erfinders Rolf Kauka, hat das erste Heft am Donnerstag in München vorgestellt. Mit dem Neustart erfülle sie einen letzten Wunsch ihres im Jahr 2000 gestorbenen Mannes, sagte Alexandra Kauka.

Fix und Foxi

Ein Wiedersehen gibt es auch mit dem Wolf und notorischen Faulenzer Lupo, der Erfinder des Satzes »Wer sich nicht drückt, ist verrückt« sein könnte, mit der altmodischen Oma Eusebia und ihrem Sparstrumpf, dem genialen Erfinder Professor Knox und Lupinchen, der Cousine von Fix und Foxi.« [Industrial Technology & Witchcraft]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Bibliothek

Soeben in meiner Software-Aktualisierung: iTunes 6.0.1

»Mit iTunes 6.0.1 können Sie über 2.000 Videos im iTunes Music Store als Vorschau ansehen, kaufen und laden. Außerdem können Sie Ihre Musik und gekauften Videos mit dem iPod unterwegs genießen. Um gekaufte Videos ansehen zu können, benötigen Sie Mac OS X 10.3.9 oder neuer. iTunes 6.0.1 enthält mehrere Stabilitätsverbesserungen für iTunes 6. Nachdem Sie mit iTunes 6 oder neuer Musik im iTunes Music Store gekauft haben, müssen Sie außerdem Ihre anderen Computer, mit denen Sie Musik im iTunes Music Store kaufen, ebenfalls auf iTunes 6.0.1 aktualisieren.«

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Für den SysAdmin: 1. Hilfe gegen störrische Drucker

Auch für den MacOSX-Server-Administrator interessant, da man manchmal nur unter CUPS »störrische« Drucker eingebunden bekommt: The CUPS Printing System. [Linux Journal]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Leben ohne Micro$oft: Ohne Wort(e)

OpenOffice.org 2.0 ist fertig: Nach langer Entwicklungszeit steht nun die Version 2.0 der freien Office-Suite OpenOffice.org unter anderem in deutscher Sprache für Windows und Linux zum Download bereit. OpenOffice.org 2.0 erhielt verbesserte Import-Filter für die Verarbeitung von Dokumenten aus Microsofts Office-Paket, bietet nun eine Datenbank-Komponente und erhielt verbesserte PDF-Funktionen. [Golem.de]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Donnerstag ist iPod-Porno-Tag

Irgendwie war klar, daß dies die erste Anwendung für den Video-iPod werden würde:

Screenshot

»Suicide Girls, the popular grunge porn site, has launched SGTV, a video podcasting service that promisies to offer free »sexy videos« for the iPod every week. [...] The videos will also be available as a video podcast (here's the RSS), which will be updated every Thursday.« [Cult of Mac]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Spielt denn heute das ganze Internet nicht mit mir?

flickr massiert sich mal wieder, Haloscan nimmt sich eine Auszeit, Weblogs.com ist schlecht erreichbar wie fast immer und zuguterletzt verschluckt sich auch noch mein RSS-Feed. Heute ist zwar Freitag, aber doch nicht der Dreizehnte, oder?

Habe die Haloscan-Kommentare und -Trackbacks vorläufig abgeschaltet, bis der Server wieder oben ist, damit wenigstens die Startseite des Schockwellenreiters einigermaßen schnell lädt.

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Wir kriegen die Erde schon noch kaputt

Satelittenphoto der NASA Kahlschlag im Regenwald schlimmer als erwartet: Die Amazonaswälder schrumpfen doppelt so stark als bisher angenommen. Schuld sind bislang nicht berücksichtigte Fällungen einzelner Bäume, die immer mehr Löcher in die Wälder reißen - mit fatalen Folgen für kleinere Pflanzen und Jungbäume und fürs Klima. [Spiegel Online]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Fragen darf man ja mal...

Mathias Wedel stellt eine ketzerische Frage: Was wäre, wenn die Linke revolutionär wär? »Jedenfalls, wenn die Linkspartei wenigstens ein winziges bißchen revolutionär wäre, würde sie auf den Sesselwärmer im Bundestagspräsidium pfeifen und dem Herrn Präsidenten keinen neuen, frischfleischenen Kandidaten zuschieben, sondern einen alten, angeknabberten Schokoladenweihnachtsmann aufs Pult stellen. Friß oder stirb. Gewonnen wäre damit für die gerechte Sache natürlich gar nichts. Doch auch nichts verloren.« [Junge Welt]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Neues vom Law-and-Order-Man

Schlappe für Schily: Bundesgericht weist Innenministerium in die Schranken: Verbot der kurdischen Zeitung Özgür Politika aufgehoben. Bundespressekonferenz kritisiert Cicero-Razzia. [Junge Welt]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Guten Morgen! Heute ist Borscht-Tag...

Im Mai 2005 hat safran films mit Studenten der DEKRA Medienakademie zwei Wochen lang rund um die Sonnenallee die siebente Staffel, ca. 28 Minuten, über den etwas desorientierten Trenchcoat-Detektiv aus Neukölln abgedreht. Ein Kurzfilm der besonderen Art.

borschtsand.jpg

Premiere der neuen Borscht Staffel (Folge 48 bis 57) ist am Freitag, den 21. Oktober 2005 um 20 Uhr im Karli Kino (Karl-Marx-Straße 66). Der Eintritt kostet € 3,-

Ab 21 Uhr steigt anschließend die Premierenfeier im Sandmann (unserem verlängerten Wohnzimmer in der Reuterstraße 78). Wir sind da... (keine Feier ohne... Grins) [Rollberg, Photo: Gabi]

Borscht   Natürlich ist der Neuköllner Privatdetektiv Borscht der heutige »Google des Tages«.

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

space picture space picture space picture space picture

Werbung
Monatskalender
Oktober 2005
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
Interne Links
Archiv
Kategorien