space picture
That's me, folks

Werbung

Test und Preisvergleich
Preisvergleich und Testberichte zu Notebooks, Handys Digitalkameras
sowie MP3 Player.



quality content
Einkaufen - Autobilder odge - Stadt Blogs Fun



Werbebanner

Kredit online finden - durch Vergleich! CLH Webartikel sind online - cherche la Catalogue Regional pour la france -unser Klassiker prolinks online Ferienhäuser buchen für den Urlaub Ferienhaus nächsten Sommer

Kostenloser Pressedienst
Branchenbuch
Plastikkarten

Linkpopularität
Vermiculite shop
Türkei Reisen
FreeSMS - Hotels
Usenet Hilfe

space picture space picture

Daily Link Icon Montag, den 10. Oktober 2005
Breaking News: Auf dem Weg in die merk(el)würdige Republik

Neue deutsche Bundeskanzlerin soll CDU-Chefin Merkel werden. Darauf einigten sich offenbar Union und SPD. [Netzeitung.de]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

QuickTime-Alternative

Die QuickTime-Alternative MPlayer spielt zahlreiche Video- und Audio-Codecs ab, die das Apple-Produkt bislang nicht beherrscht (Download). [Mac Essentials]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Nach der großen Weblog-Einkaufstour...

Radio Mugfragt Jon Udell: What is the future of open blog infrastructure? »The buzz surrounding VeriSign's acquisition of Dave Winer's weblogs.com prompted me to review my understanding of the blogosphere's notification infrastructure — a topic I hadn't thought much about for a while. For example, I use Radio UserLand to publish this blog. I know that it pings weblogs.com when I update, and that my updates are reflected in its changes.xml file. But what happens to this data then? I assumed that, one way or another, it found its way to all of the aggregation and search services that I'd hope would know about my updates.« Fragen über Fragen. Einige Antworten würde ich auch gerne wissen. [Jon's Radio]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

I love RSS

RSS Icon Google startet Web-basierten RSS-Reader: Der Suchmaschinenbetreiber Google hat gestern einen Web-basierten RSS-Reader gestartet. Google Reader (Beta) ermöglicht das Abonnement der XML-Feeds von Nachrichtenseiten und Weblogs. Google hat den Reader um verschiedene Features, die sich direkt an Blogger richten, erweitert. So ist die Weblog-Suchmaschine des Anbieters integriert. Außerdem sucht der Dienst bei Angabe des Titels einer Publikation selbstständig passende Feeds. Neben RSS wird auch die Atom-Spezifikation unterstützt. [de.internet.com]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Webworking

So funktioniert Kapitalismus 2.0: Nur noch Hofberichterstattung erlaubt

Die »Badischen Neuesten Nachrichten« haben einer Lokalredakteurin fristlos gekündigt, weil sie einen kritischen Artikel über »Lidl« veröffentlicht hatte. Der Großdiscounter ist einer der größten Anzeigenkunden der baden-württembergischen Regionalzeitung.

Lidl-LKWs stürzen nie ab, Photo: Gabriele Kantel, 05.10.2005

Der Pressekodex gilt auch für Verleger. [Telepolis News, Photo: Gabi]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

So funktioniert Kapitalismus

Abzocken ist legal. Der Fall ABB. [Telepolis News]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Noch einmal: Selbstreplizierende Roboter

Joachim Eiding: Kleinstroboter können sich nach Vorbild der DNA replizieren. Hatten wir schon einmal, aber in der Telepolis wird ja auch alles wiederholt. Grins

[Related Reading]: Roboterbabies: Eine Maschine pflanzt sich fort. [Telepolis News]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Fröhliche Wissenschaft

Stinker Von explodierenden Hosen, flüchtenden Weckern und dem Innendruck von Pinguinen: Gleich nach der Verleihung der »echten« Nobelpreise wurden am Donnerstag zum 15. Male die Ig-Nobelpreise verliehen. Getreu dem Motto der Veranstaltung wurde wieder zuerst gelacht - und dann erst nachgedacht. [Telepolis News]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Zensur auf griechisch...

mit deutschen Untertiteln: Es war einmal... die Pressefreiheit. [Telepolis News]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Noch einmal: Medienkonvergenz

Thomas Gottschalk geht online: Der TV-Entertainer Gottschalk wird im Internet eine neue Show präsentieren. Das Fernsehen habe seine besten Tage hinter sich, meint er. [Netzeitung.de Medien]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

CDU schickt Thüringen zurück ins Mittelalter

Darwin Was brauchen wir die Amerikaner, wenn wir bibeltreue Wissenschaftsfeinde, die unter dem Deckmäntelchen des »Intelligent Design« auftreten, auch in Thüringens Regierung haben: Thüringens Kultusminister findet biblische Schöpfungslegende durchaus diskussionswürdig: »Die Thüringer Staatskanzlei hält an ihrem Vorhaben fest, im Januar 2006 den Kreationisten und Evolutionskritiker Siegfried Scherer während ihres »Erfurter Dialogs« auftreten zu lassen. Scherer vertritt eine modifizierte Version der biblischen Schöpfungslehre und geht davon aus, daß ein »intelligenter Designer« einst das Leben erschaffen hat. In der Evolutionstheorie sieht er eine unwissenschaftliche Weltanschauung, die er ablehnt. Als Initiator der Einladung an Scherer gilt Ministerpräsident Dieter Althaus (CDU).

Während der Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage der Linkspartei-Abgeordneten Birgit Klaubert befürwortete am 6. Oktober auch Kultusminister Jens Goebel (CDU) ausdrücklich die Veranstaltung. Der frühere Mathematikprofessor äußerte sich zu einem von Scherer mitverfaßten evolutionskritischen Biologiebuch. Es werde in Thüringen derzeit zwar nicht als Schulbuch und Lernmittel eingesetzt, so der Minister. Die Landesregierung vertrete mit Blick auf das Buch jedoch grundsätzlich die Auffassung, daß verantwortlich handelnde Lehrer »Diskussionen über verschiedene Theorien auch im Biologieunterricht zulassen« müßten.« Herr, scheiß Hirn vom Himmel auf die Thüringische Landesregierung... [Junge Welt]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Finanzblasen-Ökonomie

Das Weltkapital von Robert Kurz. Die Entwertung des Werts: Was »Shareholder value« wirklich bedeutet. Ein Vorabdruck: »Machtkämpfe finden nicht mehr um die Realakkumulation, sondern um die Zirkulation der inflationierten Finanztitel statt. Die Personalunion von Industriekapital und Bankkapital zum Finanzkapital, wie sie Hilferding beschrieben hat, wird abgelöst durch die Personalunion von nicht mehr industriell engagiertem Bankkapital und Investmentfonds zu einem Finanzkapital anderer Ordnung und Qualität. Diese Verlagerung ist ein stilles Eingeständnis, daß sich der Kapitalismus als Produktionsweise selbst obsolet gemacht hat, auch wenn permanent irreguläre Produktion qua Liquidität aus der Finanzblasen-Ökonomie stattfindet.« Noch einmal: Lesebefehl! [Junge Welt]

Robert Kurz, Das Weltkapital. Globalisierung und innere Schranken des modernen warenproduzierenden Systems. Berlin: Edition Tiamat 2005, 480 S., Pb., 18 Euro, erscheint in diesen Tagen im Buchhandel.

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Bibliothek

Globalisierung: Absatzmarkt und Bezugsquelle

Rosa Luxemburg Rosa Luxemburg schrieb 1913 über die historischen und wirtschaftlichen Voraussetzungen für die Akkumulation des Kapitals: »Der Kapitalismus bedarf zu seiner Existenz und Fortentwicklung nicht-kapitalistischer Produktionsformen als seiner Umgebung. Aber nicht mit jeder dieser Formen ist ihm gedient. Er braucht nichtkapitalistische soziale Schichten als Absatzmarkt für seinen Mehrwert, als Bezugsquellen seiner Produktionsmittel und als Reservoirs der Arbeitskräfte für sein Lohnsystem. Zu allen diesen Zwecken kann das Kapital mit naturalwirtschaftlichen Produktionsformen nichts anfangen. [...]

Der Kapitalismus führt deshalb vor allem stets und überall einen Vernichtungskampf gegen die Naturalwirtschaft in jeglicher historischer Form, auf die er stößt, gegen die Sklavenwirtschaft, gegen den Feudalismus, gegen den primitiven Kommunismus, gegen die patriarchalische Bauernwirtschaft. In diesem Kampfe bilden politische Gewalt (Revolution, Krieg), staatlicher Steuerdruck und Billigkeit der Waren die Hauptmethoden, die teils nebeneinander laufen, teils einander folgen und sich gegenseitig unterstützen.« [Junge Welt]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Yahoo! podcastet

Tiny iPod Yahoo! macht sich auf die Podcast-Suche: Der Portalbetreiber Yahoo! startet eine eigene Podcast-Suche und will die Audio-Files im Abo-Modell damit einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen. Momentan ist das Yahoo!-Angebot nur auf Podcast-Hörer ausgerichtet. Produktmanager Joe Hayashi schließt aber nicht aus, zu einem späteren Zeitpunkt auch Tools zum Podcast-Basteln anzubieten: »Vorerst geht es aber ausschließlich ums Entdecken.« Dabei könnte dann Yahoo 360° aus seinem Schattendasein treten und eine strategische Rolle spielen. [futurezone.ORF.at]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Roboter-Rallye beendet

»Stanley« gewinnt: Ein mit sieben Pentium-M-Rechnern auffrisierter Volkswagen-Geländewagen schaffte als schnellster die 132 Meilen der Grand Challenge. Glückwunsch nach Stanford! [futurezone.ORF.at]

Stanley

Der VW aus Stanford ist beinahe serienmäßig ausgestattet, wenn man von Schutzplatten rundherum, einer Seilzugsteuerung, sowie sieben Pentium-M-Rechnern, die ihn navigieren, absieht.

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Medienkonvergenz

We can blog it So ähnlich stelle auch ich mir die Zukunft der Internetmedien vor: Blogs + Pods + Clips + News = TV. Der US-Fernsehsender Current.tv ist eine Mischung aus MTV, Nachrichtensender und kollektivem Video-Weblog der Zuschauer im TV-Format. Fernsehprofis produzieren mit Amateuren aus dem Publikum. Wann hat jemand den Mut, in Deutschland so etwas auf die Beine zu stellen? [futurezone.ORF.at]

Current.tv ist dann auch der heutige »Google des Tages«.

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Wehrt Euch, leistet Widerstand

Bundesweiter Sternmarsch gegen Hartz IV in Berlin geplant: »Hartz IV-Gegner wollen ihre Proteste gegen die Arbeitsmarktreform wieder verstärken. Für den 5. November haben sie zu einer bundesweiten Großdemonstration in Berlin aufgerufen. Mit einem Sternmarsch wollen sie Druck auf die Politik machen und die Abschaffung der Gesetze erzwingen, wie die Koordinierungsgruppe Montagsdemonstrationen in einem Aufruf betonte. Bereits im Oktober vergangenen Jahres war Berlin mit 45.000 Teilnehmern Ausrichtungsort einer der größten Protestaktionen gegen Hartz IV.« [Arbeitsmarktreform]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Big Brother Supermarkt

»Als ein kalifornischer Kunde namens Robert Rivera vor einiger Zeit im Vons-Supermarkt auf einer Jogurtlache ausrutschte, wollte er den Markt wegen seiner gebrochenen Kniescheibe verklagen. Nach Auskunft seines Anwalts konterte der Supermarkt: Die Kaufgeschichte von Herrn Rivera deute darauf hin, dass der Mann Alkoholiker sei. Das werde man vor Gericht verwenden. ...« Thomas Fischermann in der ZEIT über Datenerhebung im täglichen Leben mit Kundenkarten und anderen Hilfsmitteln. Lesebefehl! [alles was recht ist: Simon's Blawg - blat.antville]

Wachsam wie eine Eule: Save Privacy

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

space picture space picture space picture space picture

Werbung
Monatskalender
Oktober 2005
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
Interne Links
Archiv
Kategorien