space picture
That's me, folks

Werbung

Test und Preisvergleich
Preisvergleich und Testberichte zu Notebooks, Handys Digitalkameras
sowie MP3 Player.



quality content
Einkaufen - Autobilder odge - Stadt Blogs Fun



Werbebanner

Kredit online finden - durch Vergleich! CLH Webartikel sind online - cherche la Catalogue Regional pour la france -unser Klassiker prolinks online Ferienhäuser buchen für den Urlaub Ferienhaus nächsten Sommer

Kostenloser Pressedienst
Branchenbuch
Plastikkarten

Linkpopularität
Vermiculite shop
Türkei Reisen
FreeSMS - Hotels
Usenet Hilfe

space picture space picture

Daily Link Icon Montag, den 26. September 2005
Flickr...

massiert sich mal wieder. Auch wenn dabei bisher fast jedesmal Neuerungen herauskamen, kommt mir das in letzter Zeit zu häufig vor. Ich habe einen Pro-Account und kann eigentlich erwarten, daß der Service dann auch zuverlässig zur Verfügung steht.

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Arschlochalarm!

Auf dem Marsch in die Merkel-Republik: Der Spiegel wandelt sich vom »Sturmgeschütz der Demokratie« zur »Spritzpistole der Angela Merkel«. Ich verlinke ja selten zur grünen Parteipostille, aber dieser Artikel von Tom Schimmeck verdient einen »Lesebefehl«! [rtfm]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Noch ein MATLAB-Klon

Aber was für einer: Sysquake ist meines Wissens zur Zeit der einzige MATLAB-Klone mit nahezu identischer (MATLAB-) Syntax, der unter Mac OS X (Aqua) läuft und nicht die X11-Umgebung benötigt. Und als Besonderheit erlaubt es die interaktive Manipulation der Graphen, wie untenstehende Animation zeigt:

Sysquake Screenshot

Und: Sysquake gibt es als Sysquake LE für umme (frei wie Freibier). Diese Version besitzt den vollen Sprachumfang von Sysquake, lediglich einige »Profi«-Funktionen wie das Einbinden eigener C-Routinen, das Ausliefern von Binaries, ein integrierter Editor oder die Interaktion mit anderen Programmen sind nicht oder nur eingeschränkt vorhanden. Daher ist Sysquake LE meines Erachtens der MATLAB-Klon der Wahl, wenn es um das Arbeiten unter Mac OS X geht.

Und wer meint, ich hätte das doch schon einmal gehabt, der hat Recht. Aber erstens wird im Fernsehen und im Stern auch alles wiederholt und zum anderen ist von Sysquake (LE) gerade die Version 3.1 erschienen (Download). Sysquake LE gibt es übrigens auch für Windows.

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Mathematik

Wahlnachwehen: Die Partei stellt Bedingungen

»Als Grundbedingung für Vorverhandlungen zu Sondierungsgesprächen mit egal welcher Partei forderten der Politische Geschäftsführer Stefan Gärtner und der Landesvorsitzende von NRW, Mark-Stefan Tietze, die sofortige Verabschiedung eines Gesetzes, das die Todesstrafe für alle Medienbeschäftigten vorsieht, die Beiträge zum Thema Schwarz-Gelb-Grüne Koalition mit Rastafaris, Dreadlocks, Palmen, Marihuana oder der jamaikanischen Flagge bebildern. Gnadengesuche sollen ohne Ausnahme zwecklos bleiben.«

Und Zebus Freund hat in Neukölln gar nicht einmal so schlecht abgeschnitten: Wahlkreis 83 — Berlin-Neukölln: Rolf Kohnen: 1,1 % (1.481 Stimmen). [Gabi]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Fundstück...

auf Neuköllns Straßen.

O Mein Papa, Photo: Gabriele Kantel, 24.09.2005

O mein Papa (MP3, 4:18 min., 3,95 MB). Es spielt die Bundesmusikkapelle Angath (mit einer häßlichen Browserweiche, die meinen Safari als Netscape beschimpft). [Photo: Gabi]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Google Accounts für alle

Bisher ist man an einen Google Account, den man zum Beispiel für Google Mail, Google Talk oder die Social Networking Plattform Orkut benötigt, nur per Einladung von einem anderen Nutzer gekommen. Ab sofort gibt es Google Accounts für jedermann, auch ohne Einladung. [Webmaster Blog]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Schlangenfraß

Python Icon, Photo: Gabriele Kantel IronPython 0.9.2 Released: »IronPython, a .Net implementation of Python, released version 0.9.2 yesterday.« Ich freue mich ja, wenn meine Lieblings-Scriptsprache es auf möglichst viele Plattformen schafft. Nur... wer braucht schon .NET? [Meerkat: An Open Wire Service: ONLamp.com]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Python

MathLink for AppleScript 1.3

MathLink for AppleScript (Freeware) »is a Scripting Addition (OSAX) that makes it possible to use Mathematica as a computational engine in AppleScript programs. The second use of MathLink for AppleScript is to allow external functions written in AppleScript to be called from within the Mathematica environment.« [macscripter.net news]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Das Zitat: Generation Playback

Joschka Fischer (der auf dem Dach tanzt) in einem vergnüglichen Interview auf die Frage, ob die jüngeren Politiker es bringen werden: »Ich war einer der letzten Live-Rock’n’Roller der deutschen Politik. Jetzt kommt in allen Parteien die Playback-Generation.« [Industrial Technology & Witchcraft]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

The BoBs

We can blog it Nominiert, nominiert: Deutsche Welle will Blogger auszeichnen. Die Deutsche Welle sammelt noch bis zum 30. September Vorschläge für seinen Wettbewerb The BOBs — Best of the Blogs, in dessen Rahmen die besten Weblogs und Podcasting-Sites ausgezeichnet werden sollen. [heise online news]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Leben ohne Micro$oft

Massachusetts wechselt zu OpenDocument: Microsoft will in seiner kommenden Office Version 12, die für die zweite Jahreshälfte 2006 erwartet wird, zwar ebenfalls XML nutzen, aber keinen Support für ODF einbauen. Sollte sich daran nichts ändern, werde Massachusetts zu OpenOffice wechseln und somit rund 45 Millionen Dollar an Software- und Harwarekosten einsparen. [heise online news]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Asskicker

Ich glaube, das hatte ich schon einmal. Aber weil es so amüsant ist...

Asskicker

US-Patent Nr. 6,293,874: »User-operated amusement apparatus for kicking the user’s buttocks.« [Die ContentSchmiede]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Die Zukunft des Journalismus?

Citizen Reporters: Ronda Hauben sieht »News Guerrillas« auf dem Vormarsch — wenigstens in Korea. [Telepolis News]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

dot.comisches: Wie werde ich Millionär

Nein, diesmal nicht mit der Nigeria-Connection: Ein junger britischer Student verkauft Pixel auf seiner Webseite — und hat damit erstaunlichen Erfolg. Dazu fällt mir immer nur das alte Einstein-Zitat ein (sinngemäß aus dem Gedächtnis zitiert): »Es gibt nur zwei Dinge, die unendlich sind: Das Weltall und die Dummheit der Menschen. Beim Weltall bin ich mir allerdings nicht sicher.« [Telepolis News]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Alle Flieger stehen still...

Streikende: Mechaniker feiern Sieg gegen Boeing. Die Gewerkschaft der Mechaniker teilte am Abend mit, Boeing habe in Kernpunkten wie Pensionszahlungen und Gesundheitsversorgung eingelenkt. Man habe sich daraufhin nach 25 Tagen Streik auf einen neuen Tarifvertrag für 18.000 Mitarbeiter des Konzerns geeinigt. [Spiegel Online]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Deutsche Interessensphären

Rosa Lusemburg Rosa Luxemburg analysierte 1916, warum Banken und Industrie Deutschlands sich besonders um die Türkei bemühen: »Das wichtigste Operationsfeld des deutschen Imperialismus wurde die Türkei, sein Schrittmacher hier die Deutsche Bank und ihre Riesengeschäfte in Asien, die im Mittelpunkt der deutschen Orientpolitik stehen. (...) 1888 tritt das deutsche Kapital auf den Plan und bekommt von Abdul Hamid zum Betrieb die von den Engländern erbaute Strecke und zum Bau die neue Strecke von Ismid bis Angora mit Zweiglinien nach Skutari, Brussa, Konia und Kaizarile. 1899 erlangte die Deutsche Bank die Konzession zum Bau und Betrieb eines Hafens nebst Anlagen in Haidar Pascha und die alleinige Herrschaft über Handel und Zollwesen im Hafen. 1901 übergab die türkische Regierung der Deutschen Bank die Konzession für die große Bagdadbahn zum Persischen Golf, 1907 für die Trockenlegung des Sees von Karaviran und die Bewässerung der Konia-Ebene.

Die Kehrseite dieser großartigen »friedlichen Kulturwerke« ist der »friedliche« und großartige Ruin des kleinasiatischen Bauerntums. Die Kosten der gewaltigen Unternehmungen werden natürlich durch ein weitverzweigtes System der öffentlichen Schuld von der Deutschen Bank vorgestreckt, der türkische Staat wurde in alle Ewigkeit zum Schuldner der Herren Siemens, Gwinner, Helfferich usw., wie er es schon früher beim englischen, französischen und österreichischen Kapital war.« [Junge Welt]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Noch einmal: Online Werbung

Bannervista »ist eine Bannerrotation der besonderen Art. Denn hier schließen sich engagierte Websitebetreiber aus den Bereichen Soziales, Umwelt, Kultur und Politik zusammen, um sich gegenseitig und kostenfrei Bannerplatz zur Verfügung zu stellen.« Ist doch einmal ein netter Versuch...

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Auf dem Weg zum Online-Spargel der Linken?

jungewelt.de soll eigenständiges Medium und — zumindest teilweise — kostenpflichtig werden. Na, dann viel Glück, aber ohne mich... [Junge Welt]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Die Banner-Buchungen explodierten

Vollgas-Einstieg in die Bannerwerbung: Die Banner-Buchungen explodierten im ersten Halbjahr um 333 Prozent gegenüber 2004 auf 1,5 Milliarden Einschaltungen in Deutschland. [futurezone.ORF.at]

Bei dieser Gelegenheit möchte ich noch einmal darauf hinweisen, daß auch im Schockwellenreiter noch ein paar 1A-Werbeplätze zu haben sind. Email genügt, Adresse steht im Impressum.

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

World Solar Challenge 2005

Michigan Solar Car Rennen um alternative Antriebe: In Australien liefern sich derzeit Solarfahrzeuge bei der World Solar Challenge ein Wettrennen über 3.000 Kilometer. Und zwei der startenden Teams, die Leeming Sungroper und das Solar Car Team der University of Michigan führen auch Weblogs in denen ihr das Rennen verfolgen könnt. Derzeit liegt mit dem holländischen Team Nuna 3 einer der Favoriten vorne, dicht gefolgt von Momentum und dem ebenfalls zu den Favoriten zählenden Sky Ace Tiga (echt ein heißes Gefährt) von der Ashiya University. Nuna 3 konnte bereits bereits 2001 und 2003 den Sieg für sich einfahren. [futurezone.ORF.at]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

»Gesunde Informationen«

Aus der endlosen Serie »Zensur in China«: China verschärft Regeln für Netz-Zensur und erlaubt nur noch »gesunde Informationen«. Und der Schockwellenreiter ist so was von krank... [futurezone.ORF.at]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Ninetendogs

Zebu IconWas wohl Zebu dazu meint? Ein Haustier für die Hosentasche: In Japan bereits ein Verkaufsschlager kommt die herzige Haustiersimulation Nintendogs (Flash-Alarm!) am 7. Oktober auch in den deutschen Handel. Nach dem Tamagotchi-Prinzip kauft sich der Spieler bei »Nintendogs« ein virtuelles Hündchen, füttert und pflegt es und bringt ihm möglichst viele Tricks bei, die dann bei Wettbewerben vorgeführt werden. Und es gibt auch ein DogBlog für die stolzen »Hundebesitzer«. [futurezone.ORF.at]

Natürlich erkläre ich Ninetendogs zum »Google des Tages«.

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Numerik zwischen Pappedeckeln

Book Cover Sieht schon wieder nach einem »Haben wollen!« aus: Wissenschaftliches Rechnen mit MATLAB von Alfio Quarteroni und Fausto Saleri. Hier wieder ein Auszug aus der Verlagswerbung: »Dieses Lehrbuch ist eine Einführung in das Wissenschaftliche Rechnen und diskutiert Algorithmen und deren mathematischen Hintergrund. Angesprochen werden im Detail nichtlineare Gleichungen, Approximationsverfahren, numerische Integration und Differentiation, numerische Lineare Algebra, gewöhnliche Differentialgleichungen und Randwertprobleme. Zu den einzelnen Themen werden viele Beispiele und Übungsaufgaben sowie deren Lösung präsentiert, die durchweg in MATLAB formuliert sind. Der Leser findet daher nicht nur die graue Theorie sondern auch deren Umsetzung in numerischen, in MATLAB formulierten Code.«

Book Cover Wie ich hier schon einmal schrieb: Zwar ist MATLAB selber unverschämt teuer, aber es gibt diverse freie MATLAB-Klones wie z.B. SciLab und Octave, die mit nahezu identischer Syntax arbeiten und für die dieses Buch ebenfalls geeignet sein dürfte.

Die Syntax von SciLab ist gegenüber der klassischen MATLAB-Syntax geringfügig erweitert. Aber für die Arbeit mit SciLab gibt es bei Birkhäuser eine exzellente Einführung: Engineering and Scientific Computing with Scilab, herausgegeben von Claude Gomez (1999).

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Mathematik

Outage

Am Sonnabend vormittag war der Schockwellenreiter für einige Stunden nicht erreichbar. Vermutlich war der DNS-Server, der uns versorgt, ausgefallen. Wir entschuldigen uns für eventuelle Unannehmlichkeiten.

Sonne

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

space picture space picture space picture space picture

Werbung
Monatskalender
September 2005
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
Interne Links
Archiv
Kategorien