space picture
That's me, folks

Werbung

Test und Preisvergleich
Preisvergleich und Testberichte zu Notebooks, Handys Digitalkameras
sowie MP3 Player.



quality content
Einkaufen - Autobilder odge - Stadt Blogs Fun



Werbebanner

Kredit online finden - durch Vergleich! CLH Webartikel sind online - cherche la Catalogue Regional pour la france -unser Klassiker prolinks online Ferienhäuser buchen für den Urlaub Ferienhaus nächsten Sommer

Kostenloser Pressedienst
Branchenbuch
Plastikkarten

Linkpopularität
Vermiculite shop
Türkei Reisen
FreeSMS - Hotels
Usenet Hilfe

space picture space picture

Daily Link Icon Donnerstag, den 1. September 2005
Kinofilm günstig: Tim Burtons»Planet der Affen« auf DVD

Tirm Burtons Planet der Affen, Filmplakat Gerade eben am Kiosk entdeckt: Den Tim-Burton-Film Planet der Affen aus dem Jahre 2001 gibt es für nur Euro 3,30 verpackt in eine Fernsehzeitschrift zu kaufen. Auch wenn die Kritik damals über den Film hergefallen war, ich war im Kino und hatte ihn für gut gefunden (er bekam drei Clowns, das ist die höchste Auszeichnung, die ich für Filme vergebe). Daher lohnt sich der Kauf. Und wer — wie ich — die Verpackung nicht braucht, kann sie ja fachgerecht entsorgen.

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Freedom for Links

Freedom for Links Logo Heise legt Verfassungsbeschwerde gegen Link-Verbot ein: »Nach Meinung des Verlags ist das Verlinken von Informationsquellen keineswegs nur ein zusätzlicher Service, sondern unerlässlicher Bestandteil von Online-Journalismus. »Hyperlinks sind essenziell für Texte im WWW und deren eigentlicher Mehrwert gegenüber Artikeln in Zeitschriften«, kommentiert Christian Persson, Chefredakteur von heise online und der ebenfalls zum Verlag gehörenden Zeitschrift c't. Die Pressefreiheit werde erheblich eingeschränkt, wenn nun Redakteure in jedem Einzelfall genau prüfen müssen, ob verlinkte fremde Inhalte die Rechte irgendeines Dritten verletzen könnten. Die Folge werde sein, daß die Qualität der Online-Berichterstattung sinke, weil weniger Links gesetzt würden.« Dem ist nichts hinzuzufügen... [heise online news]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Das ist doch nett...

Für mich?

Für dich, für alle, Photo: Gabriele Kantel, 30.08.2005

Danke! [Photo: Gabi]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Cat Content: Für die Katz

Rainer Wasserfuhr: Wissensmanagement und Katzenweblogs. [langreiter.com simple plainness]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Quote of the Day

Pfui: »Dieses neumodische SPD-Unwort etablierter Blogger ist ja widerwärtig…...« [Küchenkabinett]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Druuna is still alive

Druuna Einer der besseren erotischen Comics der »französischen Schule« der 80er Jahre war Druuna von Serpieri (selbst in der nicht gerade prüden »Metal Hurlant« immer wieder gerne zensiert). Hier gibt es eine Website (Achtung: Pop-Up-Blocker einschalten!), die zeigt, daß Druuna immer noch lebt. Mit vielen Bildern und Informationen auf Englisch und Französisch. [Fleshbot]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Yippie Hey Yippie Hey Ho

Paßt ins Klischee: George Dabbeljuh Bush ist aus Texas und kann daher eine Guitarre halten. [Boing Boing]

Und wir singen alle mit: I'm An Old Cowhand (MP3, 2:47 min., 1,1 MB, Katy Hobgood).

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Einen für den Morgen: Van »The Man«

Van Morrison feierte gestern seinen 60 Geburtstag und aus diesem Anlaß gratulieren wir mit Gloria (MP3, 2:37 min., 2,4 MB, noch mit »Them«). [Industrial Technology & Witchcraft]

Mit dieser nachträglichen Gratulation erklären wir van Morrison auch zum »Google des Tages«.

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Weblogs und Journalismus, die n-te: Die Angst vor der »Blogger-Elite«

We can blog it Stefan Krempl über Hauptamtliche Blogger, arrogante Medien und SMS als journalistische Kunstform: »Viele Weblogger würden die klassischen Medien »nicht interessieren«. Es gebe einen »Überdruß an der Arroganz der Medien«, erläuterte der Netzeitung-Chefredakteur, weil es für viele Leute nicht einmal eine Möglichkeit gebe, dort eine Richtigstellung zu bekommen. Man müsse die Medienkritik der Blogger ernst nehmen. Laut Neuberger gibt es aber auch bereits eine »Blogger-Elite, die professionellen Individualjournalismus betreibt« und mit den Massenmedien konkurriere.« [heise online news]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Konkurrenz für Flickr?

PayPal-Mitgründer startet neuen Online-Fotodienst: »Max Levchin, seines Zeichnes Mitbegründer und früherer Chief Technology Officer (CTO) des von Ebay übernommenen Internet-Zahlungsdienstleisters PayPal, hat den neuen Internet-Bilderdienst Slide gestartet. Anders als beispielsweise flickr installiert dieser einen Desktop-Client (momentan nur für Windows 2000/XP, Mac OS X ist in Arbeit). Dieser zeigt in einem »Ticker«-Fenster Fotos aus abonnierten Channels an. [...] Neben Fotos unterstützt Slide auch andere Medientypen, etwa Musik oder Video.« Notiz an mich: Klingt interessant, im Auge behalten. Sobald der Client für Mac OS X draußen ist, testen! [Computerwoche Online]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Kopfkribbeln

Tiny iPod Erik Meyer und Christoph Bieber über den Podcast-Thementag zur Bundestagswahl: »Ein Schlüsseleffekt der Podcasts dürfte die sukzessive Verlagerung der Online-Nutzung vom Bildschirm-Arbeitsplatz zugunsten einer individuellen Informationserfassung sein. Das handliche Angebot der Audiodaten erlaubt es entsprechend ausgerüsteten Usern, die Inhalte des Politfunks auch abseits des Schreibtisches zu konsumieren. Mittels geeigneter Software werden die Podcasts vom Arbeitsplatzrechner aus dem Netz gefischt und dann an die mobile Info-Einheit übertragen. Die auditive Auseinandersetzung erfolgt dann zumeist im privaten Schutzraum der Kopfhörer. Diese Verlagerung typischer Online-Inhalte vom starren PC-Arrangement in Richtung individueller, mobiler Datenhörgeräte steht exemplarisch für einen neuen Entwicklungsschritt digitaler, interaktiver Kommunikationstechnologien (eine nächste Variante stellen "punchcasts" für Smartphones dar). Was schon vor Jahren als "Ausweitung der Infosphäre" angekündigt wurde, vollzieht sich nun in der Nutzung eines vermeintlichen Unterhaltungswerkzeugs.« [Telepolis News]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Religion ist Opium fürs Volk

Michelangelo: Die Erschaffung Adams Manchmal frage ich mich wirklich, was für ein Kraut die Amerikaner eigentlich rauchen: US-Amerikaner unterstützen Schöpfungstheorie Zwei Drittel der US-amerikanischen Bevölkerung befürworten, daß im Schulfach Biologie die christliche Schöpfungstheorie neben der Darwinschen Evolutionstheorie gelehrt werden soll. Das ergab eine aktuelle Umfrage. Mehr als ein Drittel sind gegen die Lehre der wissenschaftlichen Vorstellung von der Entstehung der Arten. [Netzeitung.de Wissenschaft]

Dazu paßt auch folgende Meldung: Religiöse Podcasts boomen in den USA. Religiöse Podcasts sind ein Hoffnungsträger für Priester in den USA. Prominente »Godcaster« erreichen mit ihren Botschaften tausende Menschen. [Netzeitung.de Internet]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Da didel dum, die Angst vor Links geht um

Die Propagandaattacken auf die Linkspartei werden immer schriller: SPD-Arbeitsstab koordiniert offenbar Medienkampagnen gegen die Linkspartei. ARD und ZDF holen alte Stasivorwürfe aus der Schublade. [Junge Welt]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Leben ohne Micro$oft

Südkoreas Post setzt auf Linux. [futurezone.ORF.at]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Neu im Rollberg

Die Teupe, ein sozialpädagogisch betreutes Erstaufnahmeheim der GEBEWO für obdachlose Menschen, die Hilfe annehmen möchten, feierten gestern Sommerfest. Gabi war dort und hat darüber berichtet (wie immer mit vielen Photos).

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Parteitagsblogger

Gabi wollte sich gestern in die Riege der Parteitagsblogger einreihen, da die Veranstaltung nun einmal im Estrel in Neukölln stattfand und für den Rollberg darüber berichten.

Absperrung, Photo: Gabriele Kantel, 31.08.2005

Doch leider war die orange Veranstaltung grün abgesperrt und sie kam nicht durch. Aber wir sind ja auch keine etablierten Blogger. [Photo: Gabi]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Statistik

Zum Monatsbeginn — wie immer — ein wenig Statistik: Im August 2005 hatte der Schockwellenreiter laut seinem Sitemeter etwa 210.000 Page Views und ungefähr 115.000 Visits. Das entspricht in etwa den Vormonaten und ist dafür, daß in den letzten Jahren die Zahlen im Sommer eigentlich immer nach unten gingen, eine sehr schöne Entwicklung. Ich danke daher allen meinen Lesern und bleibt mir gewogen.

Läufer

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

space picture space picture space picture space picture

Werbung
Monatskalender
September 2005
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
Interne Links
Archiv
Kategorien