space picture
That's me, folks

Werbung

Test und Preisvergleich
Preisvergleich und Testberichte zu Notebooks, Handys Digitalkameras
sowie MP3 Player.



quality content
Einkaufen - Autobilder odge - Stadt Blogs Fun



Werbebanner

Kredit online finden - durch Vergleich! CLH Webartikel sind online - cherche la Catalogue Regional pour la france -unser Klassiker prolinks online Ferienhäuser buchen für den Urlaub Ferienhaus nächsten Sommer

Kostenloser Pressedienst
Branchenbuch
Plastikkarten

Linkpopularität
Vermiculite shop
Türkei Reisen
FreeSMS - Hotels
Usenet Hilfe

space picture space picture

Daily Link Icon Montag, den 29. August 2005
Neugiertool kaputt?

Was ist nur mit Blogstats los? Seit fünf Tagen kein Update. Wo ich doch immer so neugierig bin...

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Every Monday is a Blue(s) Monday

Letzten Mittwoch spielten Marcos Coll und Adrian Costa Home Made Blues im Sandmann...

Marcos Coll und Adrian Costa

Schön war's... [Photo: Gabi]

Und zur Vorbereitung auf die Blues-Jam-Session heute abend hören wir den Black Hand Blues (MP3, 2:55 min., 3,6 MB), wunderschön gesungen von Julie Holland. [Aus Linda Links Seitenleiste gefischt.]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Wichtige Mitteilung an alle Jörgs

Wir stehen im Wörterbuch! Ein Leo-Dictionary-Eintrag zum Thema »Jörg« oder wie erklärt man einem Angelsachsen, wie man diesen Namen auspricht. [Der Namensvetter per Email.]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Hippiemusik zum Montagmorgen

Fancy That (MP3, 4:54 min., 6,7 MB) von Ed Askew, zuerst 1968 und gerade wieder neu released. Wenn die Sonne nicht schon aufgegangen wäre... [Industrial Technology & Witchcraft]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

»Wenn es keinen Spaß macht, Cairo zu programmieren, haben wir etwas falsch gemacht«

Plattformübergreifende Grafikbibliothek Cairo in Version 1.0: Das Cairo-Team hat die Version 1.0 seiner vektororientierten 2D-Grafikbibliothek unter der LGPL freigegeben. Cairo ist plattformunabhängig konzipiert und arbeitet mit verschiedenen Backends. Den Linux- und Unix-Grafikstandard X11, das Windows-API Win32 und Grafikdateien bezeichnen die Entwickler als stabil; weitere Backends (OpenGL, Quartz, PostScript und PDF) gelten derzeit als experimentell. [heise online news]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

APIlity

Soup Can Googles AdWords-API für PHP: Unter dem Namen APIlity hat Google eine freie PHP-Bibliothek veröffentlicht, die den Umgang mit Googles AdWords-API vereinfachen soll. Das objektorientierte API von APIlity abstrahiert von SOAP sowie WSDL und soll es Entwicklern einfacher machen, die Buchung und Verwaltung von Keyword-Werbung in eigene Applikationen zu integrieren. [Golem.de]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Webworking

Enigma-Zeitzeugen berichten - Teil 3

Enigma Enigma-Schwachstellen auf der Spur. »Der dritte und letzte Artikel aus dieser Reihe berichtet von den Erinnerungen Prof. Dr. Gisbert Hasenjaegers, der im Zweiten Weltkrieg als angehender Mathematiker die Sicherheit der Verschlüsselungsmaschine Enigma untersuchte. Er entdeckte Schwächen, doch er konnte nicht ahnen, daß diese von den Alliierten zu diesem Zeitpunkt schon längst ausgenutzt wurden.« [Telepolis News]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

IBA Fürst-Pückler-Land

Vision einer Landschaft: Vom Kohlerevier zur Seenkette. Wo einst Bagger die Erde umwühlten, segeln Boote über das Wasser vorbei an schwimmenden Häusern. [Telepolis News]

Der Link zur IBA Fürst-Pückler-Land.

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Der letzte Mohikaner der Old-School-Animation

Alleine die Bilder sehen schon danach aus, als ob man unbedingt in diesen Film müßte...

Howls Moving Castle Screenshot

Rüdiger Suchsland über Hayao Miyazaki und seinen neuen Film Das wandelnde Schloß (Howls Moving Castle). Ausdrucken! [Telepolis News]

Das wandelnde Schloß ist auch der heutige »Google des Tages«.

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Sie können es einfach nicht

Bundesagentur für Arbeit: Pannen und Hartz-IV-Probleme: Die Bundesagentur steckt in einer ernsten Imagekrise: Mal sorgt eine neue Computerpanne für Schlagzeilen, mal Ärger mit Datenschützern für öffentliche Entrüstung. Auch von den forschen Reformplänen ist kaum etwas umgesetz worden. [Stern.de]

Dazu paßt auch diese Meldung: SPD droht T-Systems mit Klage wegen schlechter ALG-II-Software. [Computerwoche Online]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Da didel dum, die Angst vor Links geht um

Und so ist folgerichtig für eine große Wahlkampfkoalition der Hauptgegner die Linkspartei: Union, SPD, FDP und Grüne stemmen sich im Bündnis mit Medien und Lobbyisten vereint gegen Lafontaine und Gysi. [Junge Welt]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Notwendiger Antagonismus

Karl Marx Karl Marx schrieb 1852 über Analysen des Klassenkampfes: »Was mich nun betrifft, so gebührt mir nicht das Verdienst, weder die Existenz der Klassen in der modernen Gesellschaft noch ihren Kampf unter sich entdeckt zu haben. Bürgerliche Geschichtschreiber hatten längst vor mir die historische Entwicklung dieses Kampfes der Klassen, und bürgerliche Ökonomen die ökonomische Anatomie derselben dargestellt. Was ich neu tat, war 1. nachzuweisen, daß die Existenz der Klassen bloß an bestimmte historische Entwicklungsphasen der Produktion gebunden ist; 2. daß der Klassenkampf notwendig zur Diktatur des Proletariats führt; 3. daß diese Diktatur selbst nur den Übergang zur Aufhebung aller Klassen und zu einer klassenlosen Gesellschaft bildet. Unwissende Lümmel wie Heinzen, die nicht nur den Kampf, sondern sogar die Existenz der Klassen leugnen, beweisen nur, daß trotz allem ihrem bluttriefenden und humanistisch sich aufspreizenden Gebelfer, sie die gesellschaftlichen Bedingungen, worin die Bourgeoisie herrscht, für das letzte Produkt, für das non plus ultra der Geschichte halten, daß sie nur die Knechte der Bourgeoisie sind, eine Knechtschaft, die um so ekelhafter ist, je weniger die Lümmel auch nur die Größe und vorübergehende Notwendigkeit des Bourgeoisieregimes selbst begreifen.« [Junge Welt]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Langer Postweg

Anwort frühestens in 23 Jahren: Yahoo sammelt E-Mails für Außerirdische. Der Portalbetreiber nimmt bis 6. September E-Mails für Aliens an und strahlt sie via Parabolantenne in Richtung Sternbild Schwan. [futurezone.ORF.at]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Web-Kommunikation mit OpenSource

Web-Kommunikation mit OpenSource Book Cover Ich glaube, ich muß den RSS-Feed des Springer-Verlages abbestellen, sonst muß ich mir zuviele Bücher kaufen. Auch dieses sieht nach einem unbedingten »Haben wollen!« aus: Web-Kommunikation mit OpenSource von Claus Möbus (432 Seiten, 2005). Ich zitiere mal wieder die Verlagswerbung: »!m vorliegenden Buch werden Open-Source-basierte Techniken zur Web-Kommunikation in fundierter Weise und einem Learning-by-Doing-Ansatz vermittelt. Zentrale Themen sind dabei Chatbots, Avatare, Virtuelle Messen und Rich-Media-Content sowie die Integration verschiedener Web-Funktionalitäten in einem Portal. [...] Nach der Lektüre dieses Werkes sollte der Leser imstande sein, selbständig ein dialogfähiges, animiertes Lern- und Informationsportal entwickeln, installieren und administrieren zu können.« [Springer Informatik Produkte]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Webworking

Interview mit Dieter Rappold

Ich mag ja bekanntlichlich die Knallgrauen, daher hier der Verweis auf ein Interview mit Dieter Rappold, Kegelbruder Grins und »Frontmann« der Macher von Twoday.net: Blogs! Buch Blog: Sex, Blogs und Twoday.net. [E-Business Weblog/Newsfeed]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Webseitenweiterleitung in Zope

Nur damit ich es nicht vergesse: Wenn man eine Webseite in Zope weiterleiten will, reicht es eine DTML-Methode mit dem Namen der weiterzuleitenden Seite anzulegen und folgende kleine Zeile dort einzutippen:

<dtml-call "RESPONSE.redirect('http://www.rollberg.de/')">

Natürlich sollte man die alte Seite vorher umbenennen und sichern.

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Raider heißt jetzt Twix...

und der Neuköllner Merkur heißt jetzt Rollberg. Ab sofort könnt Ihr unsere Nachrichten aus Neukölln und Umgebung unter www.rollberg.de empfangen. (Alle »alten« URLs sollten jedoch auch weiterhin funktionieren.)

Der Wechsel hatte mehrere Gründe: Hauptgrund für den Umstieg war die schlechte Performance von Plone/Zope auf unserem schwachbrüstigen Serverchen. Mit nur 256 MB Hautspeicher läßt sich Plone nicht wirklich betreiben. Das ging nicht nur den Lesern des Neuköllner Merkurs auf den Wecker, sondern auch ich hatte schließlich kaum noch Lust, irgendetwas mit dem Teil zu unternehmen.

Aber auch die als Alternative vorgesehenen CMSe Mambo und Typo3 (Drupal teste ich erst, wenn im Oktober das angekündigte Drupal-Buch herausgekommen ist) zeigten — auf einem Strato-Premium-Account — schon bei wenigen Seiten und wenigen Zugriffen ziemliche Einbrüche in der Performance — da war Plone schneller.

(Anmerkung: Zope/Plone leiden nicht generell an Performance-Einbrüchen, entsprechend starke Kisten oder gar Cluster vorausgesetzt, laufen damit betriebene dynamische Websites sogar relativ rund. Die Seiten des Instituts beweisen dies. Allerdings läuft dort kaum eine Zope-Instanz auf einer Maschine unter 2 GByte Hauptspeicher — und das kann ich mir privat nicht leisten.)

Eine Rolle hat aber sicher auch meine — seit der Open-Source-Stellung — wiedererweckte Liebe zu Frontier gespielt, damit wird nämlich nun auch der »neue« Rollberg betrieben. Das hat den Vorteil, daß ich die Neuköllner Nachrichten, die ich hier im Schockwellenreiter veröffentliche, direkt an den Rollberg weiterleiten kann (quasi als »Kategorie«) und Permalinks und Kommentare bleiben erhalten.

Wie dem auch sei, ich habe am Sonntag fast alle »alten« Artikel in den »neuen« Rollberg übernommen — nur die Photostrecken und die alten Nachrichten und Termine laufen noch unter dem Neuköllner Merkur. Es sind sicher noch ein paar Unebenheiten drin, gebt mir bitte Bescheid, wenn Ihr auf so etwas stoßt.

Und ansonsten habt Spaß und sagt es allen weiter: Gabi und Jörg bloggen wieder Neukölln...

Und damit Ihr dies auch anzeigen könnt, hat Gabi Euch untentstehenden Button gebastelt.

Rollberg-Button

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

space picture space picture space picture space picture

Werbung
Monatskalender
August 2005
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
Interne Links
Archiv
Kategorien