space picture
That's me, folks

Werbung

Test und Preisvergleich
Preisvergleich und Testberichte zu Notebooks, Handys Digitalkameras
sowie MP3 Player.



quality content
Einkaufen - Autobilder odge - Stadt Blogs Fun



Werbebanner

Kredit online finden - durch Vergleich! CLH Webartikel sind online - cherche la Catalogue Regional pour la france -unser Klassiker prolinks online Ferienhäuser buchen für den Urlaub Ferienhaus nächsten Sommer

Kostenloser Pressedienst
Branchenbuch
Plastikkarten

Linkpopularität
Vermiculite shop
Türkei Reisen
FreeSMS - Hotels
Usenet Hilfe

space picture space picture

Daily Link Icon Dienstag, den 5. Juli 2005
Ich habe gelesen

Praxiswissen Typo3 Book Cover Robert Meyers Praxiswissen Typo3 aus dem Kölner O'Reilly-Verlag (420 Seiten, 28 Euro) ist das zweite Buch zu Typo3, das ich zwischen die Finger bekam. Und es ist — wie fast alle O'Reilly-Bücher — in gewohnt exzellenter Qualität verfaßt. Es ist ein Buch für Typo3-Administratoren und solche, die es werden wollen, kein Buch für Benutzer von Typo3. (Gibt es so etwas eigentlich schon?) Aber bis auf eine Beschreibung der Installation auf gemieteten Webspace enthält es alles, was der angehende CMS-Administrator braucht: Nach der Installationsanleitung erfolgt eine Tour de Force durch das Backend, danach arbeitet man sich an einem Praxisbeispiel ab, lernt Typo3 im Detail kennen, lernt Erweiterungen zu integrieren und schließlich Benutzerrechte zu verwalten. Das alles ist übersichtlich und logisch gegliedert, flüssig und verständlich geschrieben und mit hinreichend vielen Beispielen versehen. Mein Exemplar ist schon ziemlich zerfleddert, weil es bei der täglichen Arbeit mit Typo3 immer neben meiner Tastatur liegt und als Nachschlagewerk genutzt wird. Und dies ist — glaube ich — das größte Kompliment, das man einem Buch mit dem Begriff »Praxiswissen« im Titel machen kann.

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Der Song zur Mittagspause

For Every Solution There Is A Problem Cover Lee Hazlewood: A Taste of You (MP3, 2:36 min., 2,4 MB) aus dem Album For Every Solution There Is A Problem.

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Einführung in WebObjects 5

Da WebObjects ja nun von Apple frei erhältlich ist, interessiert vielleicht auch dies: Introduction to WebObjects 5. [Berndt W. per Email.]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Webworking

Junge Pioniere

Junge Pioniere

Nette Sammlung: Kinderbücher aus der frühen Sowjetunion. [Boing Boing]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

I love RSS

RSS Icon Apple aber scheinbar nicht: RSS-Gurus kritisieren Apple wegen Podcasting-RSS: Ärger in der RSS-Community über Apples angebliche Alleingänge bei der Einführung spezifischer Tags für das Podcasting mit iTunes. Ich kann den Ärger verstehen, daß aber ausgerechnet Dave Winer weint, der mit seinem RSS-2.0-Alleingang auch nicht gerade kooperativ (speziell gegenüber der RDF-Community mit ihrem RSS 1.0) war, ist doch schon etwas seltsam. Wie dem auch sei, jetzt ist nun einmal RSS 2.0 ein etabliertes (Podcasting-) Format und Apples Alleingang ist tatsächlich ärgerlich. Soviel verschiedene »private« Feeds kann man ja gar nicht anbieten. [Mac Essentials - RSS20]

Und ja, ich kann mich der Podcast-Welle auch nicht entziehen Grins und werde daher in Kürze meinen Feed auf RSS 2.0 umstellen. Zur Einstimmung erkläre ich schon einmal Podcasting und RSS zum »Google des Tages«.

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Webworking

Home Taping Saves Music: Der Jäger des verlorenen Kulturguts

Wolf-Dieter Roth: Erben eines puertoricanischen Musikers berichteten, »daß sie über 100 Werke ihres Vaters nur über Sammler wieder fanden, da die zugehörigen Plattenfirmen längst nicht mehr existierten. Die nach Ansicht der Plattenbranche illegalen Sammler und Tauscher erhalten also kulturelle Werte, die sich mit modernem DRM und Kopierschutz längst selbst zerstört hätten...« [Telepolis News]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Computergeschichte(n)

Tune in, turn on, boot up: Wie die Gegenkultur der 60er Jahre zum Personal Computer führte — Ein Report aus der Frühgeschichte des Silicon Valley. [Telepolis News]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Man muß schmieren, damit der Wagen rollt

So funktioniert Kapitalismus: VW soll Betriebsräte seit Jahren geschmiert haben. In der VW-Affäre tauchen neue Vorwürfe auf, nun auch verstärkt gegen Arbeitnehmervertreter: Der Konzern soll Betriebsräte durch teils 30.000 Euro teure Treffen mit Prostituierten gekauft haben, schreibt die »Süddeutsche«. Der designierte Betriebsratschef sieht »Kräfte« am Werk, die der Mitbestimmung schaden wollen. Und immer mittendrin: Der Mann, der uns Hartz IV bescherte. [Spiegel Online]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Wahlk(r)ampf: Alle haben Angst vor Oskar

Schönbohm droht Lafontaine mit Verfassungsschutz und wir Wähler werden wieder für dumm verkauft und auf eine große Koalition eingestimmt — auf eine große Koalition der Machtgeilen und Unfähigen. [Spiegel Online]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Dummheit und Aberglaube kennen keine Grenzen

Astrologin klagt gegen Kometen-Beschuß: Eine russische Astrologin legt sich mit der US-Weltraumbehörde Nasa an: Nachdem sie den Einschlag der Sonde Deep Impact nicht verhindern konnte, fordert sie nun zumindest moralischen Schadenersatz in Millionenhöhe. [Netzeitung.de Wissenschaft]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Leben ohne Micro$oft

Kein Werkzeug des Teufels Wieder schwere Lücke im Internet Explorer: Französische Spezialisten haben eine Lücke im Internet Explorer entdeckt, über die böswilliger Programmcode ausgeführt werden kann. Es reicht der bloße Aufruf einer präparierten Seite. [Netzeitung.de Internet]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Afrika braucht keinen Protektionismus

Ohne Rockstar-Ökonomie lebten Afrikaner besser: Die Stars von Live 8 fordern mehr Entwicklungshilfe, Schuldenerlaß und geschützte Märkte in Afrika. Doch genau das wird Afrika nicht helfen, sagt der ghanaische Wirtschaftsexperte Franklin Cudjoe. [Netzeitung.de Voice of Germany]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Sendepause

Der MDR wird in den sechs Wochen vor der geplanten Neuwahl zum Bundestag keine Tatort-Folgen mit Schauspieler Peter Sodann zeigen. Grund ist die Kandidatur Sodanns als PDS-Spitzenkandidat in Sachsen. [Netzeitung.de]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Mittelstand gegen Softwarepatente

Software-KMUs haben am Montag in einem offenen Brief an Bundeskanzler Schröder vor der Einführung von Softwarepatenten gewarnt. [futurezone.ORF.at]

Stoppt Softwarepatente

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Politiker bloggen

Der Wahlkampf wirft seine Schatten voraus. Und Andrea Wicklein (MdB, SPD) bloggt aus Potsdam-Mittelmark und Teltow-Fläming (unserem Naherholungsgebiet Grins). Allerschärfstes Willkommen! [Prev (BTW: Ebenfalls ein allerschärfstes Willkommen!) per Email.]

Boxer

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

space picture space picture space picture space picture

Werbung
Monatskalender
Juli 2005
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
Interne Links
Archiv
Kategorien