space picture
That's me, folks

Werbung

Test und Preisvergleich
Preisvergleich und Testberichte zu Notebooks, Handys Digitalkameras
sowie MP3 Player.





Telefonbuch
Mozilla Firefox Download


space picture space picture

Daily Link Icon Freitag, den 3. Juni 2005
Mambo und Strato: So geht's

Nachdem ich zum Frustabbau ein wenig auf meiner Ukulele geklimpert hatte, fiel mir ein, was ich bei der Mambo-Installation falsch gemacht hatte: Natürlich wollte der Installer nicht meine Strato-URL (www.kantel.de), sondern die URL, unter der bei Strato die Datenbank zu erreichen ist: rdbms.strato.de! Sowas Dummes auch. Aber der Hinweis: »This is usually "localhost"« trug auch nicht gerade zur Erleuchtung bei.

Mambo-Installation Screenshot

Wie dem auch sei, eigentlich ist die Installation von Mambo auf einem Premium-Paket bei Strato eine Sache von wenigen Minuten. Jetzt sitze ich vor einem verwirrenden Schirm und taste mich erst einmal durch...

Und für die Installation der anderen beiden CMSe habe ich einige Hilfen per Email erhalten. Ich nehme an, damit schaffe ich das auch. Werde mich allerdings nicht vor Montag daransetzen. [Dank an Dr. Albert K. P., Jens B. und Andrea Sturm für die Hinweise zur Drupal-Installation und an Marco P. und Benjamin L. für die Hinweise zu Typo3.]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Typo3 und Strato

Die Installation von Typo3 auf (m)einem Strato-Premium-Paket versuche ich erst gar nicht, es sei denn, jemand schickt mir einen Link zu einem (funktionierenden!) HowTo (die Installationsanweisung, die ich habe, verlangt ebenfalls wieder Shell-Zugang).

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Mambo, Drupal und Strato

Versuche gerade zu Testzwecken, Mambo auf (m)einem Premium-Account bei Strato zu installieren. Nach dem Übertragen der Dateien fährt der Mambo-Webinstaller auch hoch, doch schon beim Schritt 1, der Abfrage der Datenbankparameter, streikt er. Mit permanenter Bosheit behauptet er, Username und Password für die MySQL-Datenbank wären falsch. Dabei habe ich sogar eine neue DB angelegt und ihr ein frisches Password verpaßt. Kennt jemand das Problem oder hat es überhaupt schon jemand geschafft, Mambo bei Strato zu installieren? Bin für jede Antwort dankbar. In der Zwischenzeit versuche ich es mal mit Drupal.

[Update]: Drupal scheint auch nicht richtig zu funzen, zumindest die mitgelierte Installations-Anweisung verlangt einen Shell-Zugang — und den gibt es nun einmal bei einem Strato-Premium-Paket nicht. Once again: any hints?

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Wir Blogger, schön, reich und berühmt...

und im Morgengrauen (das Grauen kommt, das Grauen kommt, das Grauen ist schon da!) inne Netzeitung. [Gabi]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Hey Jörg, es ist Freitag...

natürlich, es ist Freitag, das Wochenende naht und Ihr habt Anspruch auf ein Hundebild:

Zebu beim Agility

Zebu auf dem Agility-Turnier des HSV Plänterwald am 28./29. Mai 2005. [Photo: H. Wollermann]

Auch an diesem Wochenende treiben der Hund und ich uns wieder auf einem Agility-Turnier herum. Diesmal auf dem »eigenen« Platz, was die Motivation zu gewinnen natürlich beträchtlich erhöht. Bitte drückt uns die Daumen, das hat ja schon einmal geholfen.

Ein Update in den nächsten zwei Tagen ist daher ziemlich unwahrscheinlich. So wünschen wir Euch allen da draußen jetzt schon einmal ein schönes und sonniges Wochenende. Wir lesen uns spätestens Montag früh wieder...

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Rätselhaftes Asien

Eine Geschichte der japanischen Pinup-Photographie von etwa 1960 bis 1980. Jedenfallls so etwas in der Art, wenn man den Bildern glauben darf. Mein Japanisch geht leider gegen Null und reicht daher für eine Inhaltsanalyse nicht aus. [Fleshbot]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Akkordeon, ein schöner Ton

Hohner Girl Es ist Juni und der Juni ist in den Vereinigten Staaten National Accordion Awareness Month. »National Accordion Awareness Month was established in 1989 to promote the accordion, help spread the word about the resurgence in popularity in the accordion and to educate people about the accordion.« Beiträge dazu in Craigs Booknotes und beim Accordion Guy (mit Hundebild Grins). [Diesselben]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Ajax und Perl

Perl Icon Catalyst: »MVC frameworks are hot again in the web development world. Perl has a rich array of choices. One new contender is Catalyst, an elegant platform for database-backed applications. Developers Jesse Sheidlower and Sebastian Riedel explain the design goals and build an Ajax-powered wiki in 30 lines of code.« Natürlich ebenfalls ausdrucken! [Perl.com]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Webworking

Schlangenfraß

Python in a Nutshell Book Cover Jeremy Jones über Python Standard Logging: »Tracking down what your application does seems easy; just add a few print statements here and there. Unfortunately, effectively tracing a program is more difficult. That's where Python's standard logging module comes in. Jeremy Jones demonstrates how to make it work for you.« Auch ausdrucken! [Meerkat: An Open Wire Service: ONLamp.com]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Python

Alte Landkarten online

Bekanntlich liebe ich ja alte Landkarten. David Rumsey hat eine Sammlung von mehr als 150.000 historischen Karten Amerikas und der Welt und viele von ihnen in seiner Historical Map Collection online gestellt.

The Image Workspace window, where maps can be enlarged and compared

In einem Artikel bei O'Reilly (mit vielen weiterführenden Links) berichtet er darüber und über seine Arbeit mit Geographischen Informationssystemen. Da ich ein ähnliches Projekt in der Pipeline habe: Unbedingt ausdrucken! [Meerkat: An Open Wire Service: O'Reilly Network]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Webworking

Gestern in Brüssel: Die Bananenrepublik EU und die Softwarepatente

Der Linux-Kernel-Entwickler Alan Cox bezeichnete gestern auf einer Konferenz der Grünen zum Thema Freie Software vs. Softwarepatente den Kampf um die Softwarepatente als Test für die EU-Demokratie: Wenn das Parlament der EU-Kommission und dem EU-Rat nachgebe, »ist das der Anfang vom Ende Europas«, sagte der Linux-Kernel-Entwickler. Die EU sei dann nicht länger als demokratisches Gebiet zu bezeichnen, sondern als »neue Sowjetunion«. Doch der EU-Rat zeigt sich unbeeindruckt und will kurzen Prozess bei der Richtlinie machen. Denn Demokratie, Verstand und Vernunft stören nur bei der Durchsetzung der Lobby-Interessen der Großindustrie. [heise online news]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Security-Alert

Schwachstelle in PHPNuke-basierten Content-Management-Systemen. [heise online news]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Ruby on Rails Starter Kit

Programming Ruby Book Cover Flo hat alles gesammelt, was man braucht, um mit Ruby on Rails (auf dem Mac) loszulegen. Dokumetation und Programme. Der Artikel ist sicher einen Bookmark wert. [theflow]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Webworking

Zope Goes Enterprise

Connecting Zope to Oracle. Dieser Artikel im Zope-Wiki diskutiert die zwei Möglichkeiten, Zope mit Oracle zu verbinden. [Daily Python-URL! (from the Secret Labs)]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Drupal: Sicherheits-Update

Drupal 4.6.1 schließt eine Sicherheitslücke. Ein Update wird daher dringend empfohlen. [aumund.org - Wir ertrinken in Information, aber hungern nach Wissen]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Diesmal waren es nicht die Mäuse...

die die Simulation gestartet haben: Das Universum als Computersimulation. [Telepolis News]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Internet ohne Schnur und für alle

WLAN US-amerikanische Städte und Gemeinden sagen der Telekommunikationslobby den Kampf an: Das Philadelphia-Projekt. »Internet für alle, drahtlos, flächendeckend und zum Minimaltarif — so lassen sich die Pläne auf den Punkt bringen, die seit Mitte letzten Jahres in den Köpfen der Stadtväter der US-amerikanischen Millionenstadt Philadelphia herumgeistern. Diskutiert und vorbereitet wird ein Konzept, das allen Bürgern der Stadt in kommunaler Eigenregie drahtlose Breitbandzugänge zum Internet bescheren soll. Die »internette« Zukunft soll bereits ab Sommer nächsten Jahres Wirklichkeit werden. Dann wird es in Philadelphia drahtlose Netzzugänge für alle Einwohner zu einem weitaus geringeren Preis geben, als die etablierten US-Internetprovider ihren Kunden derzeit abknöpfen. Doch die einflußreiche US-amerikanische Telekommunikationslobby macht gegen das Projekt mobil. Die Branche fürchtet um ihre Profite.« [Telepolis News]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Abzocke im Gesundheitswesen

So funktioniert Kapitalismus: Die Versicherten zahlen immer mehr zu, die Pharmakonzerne verdienen sich dumm und dämlich und die Krankenkassen erhöhen die Beiträge. »Gleich mehrere Kassenverbände erwarten nach einer Umfrage des Düsseldorfer »Handelsblatts«, daß große Krankenkassen ihre Beiträge 2006 möglicherweise wieder anheben müssen. Dies gelte für AOK, Barmer Ersatzkasse, DAK und einige große Betriebskrankenkassen, schreibt die Zeitung. Grund sei neben der ohnehin schlechten Finanzlage, daß die Bundesregierung die versprochene Reform des Finanzausgleichs zwischen den Kassen nicht vollzogen habe.« [Spiegel Online]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Bananenrepublik EU: Dänen lügen nicht

Denn auch dort wächst die Zahl der Gegner gegen das bürokratische Monster EU-Verfassung. [Spiegel Online]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Das Vernünftigste, was man mit Mobiltelephonen anstellen kann

Erste deutsche Meisterschaft im Handy-Weitwurf. Am 25. Juni in Bielefeld. [Netzeitung.de Internet]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

UniWut

Zehntausend demonstrierten gegen Studiengebühren. Protestaktionen in Hannover, Frankfurt/Main, Dresden, Potsdam und Halle. [Junge Welt]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Postmoderne und Imperialismus (Teil 2)

Karl Marx Thomas Metscher schließt seine Miniserie (wir berichteten) mit folgendem Fazit über die Ideologische Front des Neoliberalismus ab: »Sämtliche gedanklichen Kernelemente des Postmodernismus, so ließe sich zeigen, entsprechen exakt dem, was heute von einer Ideologie des avancierten Kapitals — einer Ideologie, die an der ideologischen Front der neoliberalen Globalisierung ihre Funktion optimal erfüllt — erwartet werden kann. Sicher, die Komplizenschaft der Postmoderne mit der neoliberalen Offensive ist geheim — zur Funktionsweise dieser Ideologie gehört, daß sie geheim bleibt, gehört der Gestus der Radikalität, der Political correctness, gelegentlich auch als Ornament ein Stückchen Kapitalismuskritik. Aus dieser Komplizenschaft aber erklärt sich die Frontstellung: gegen Dialektik und Vernunft, gegen Utopien und Ideale, gegen die Erzählung, die geschichtlich erläutert und Zusammenhänge ins Bewußtsein trägt, gegen die Ableitung aus Gründen, gegen rationale Welterklärungen jeder Art. Diese Komplizenschaft erklärt vor allem die Feindschaft gegen Aufklärung und Kommunismus. Es ist die Feindschaft gegen die historischen Exponenten eines alternativen Lebensentwurfs.« Noch einmal gilt: Lesebefehl! Oder gleich die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift Marxistische Erneuerung (Heft Nr. 62) kaufen. [Junge Welt]

Neoliberalismus wird auch der heutige »Google des Tages«.

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Die Schlach(t)zeile

Drauf trinken wir ein Amstel-Bier: Gulden schlägt Euro. [Junge Welt]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Reich werden mit Apple

Tiny iPod Apple startet iTunes Affiliate-Programm. Webseiten, die sich daran beteiligen, erhalten eine Provision in Höhe von 4 % für alle qualifizierten Einkäufe. Und wer zwischen dem 1. und 30. Juni dieses Jahres Mitglied im Affilation-Programm wird, nimmt an einer Verlosung von drei 20 GB iPods teil. [futurezone.ORF.at]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Virtuelles Rotlicht-Viertel

Anbieter pornografischer Inhalte im Netz bekommen nun mit der Top-Level-Domain ».xxx« eine eindeutig erkennbare Domain-Endung. Damit sie sich leichter filtern lassen: Eigene Sex-Domain geht an den Start. [futurezone.ORF.at]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Form follows Function?

Roboter werden Designobjekte: Bisherige Wachroboter waren meist in Hunde- oder Menschenform gehalten, nun dienen sie auch als Einrichtungsgegenstände. Der japanische Hersteller Tmsuk, der bereits den Dinosaurier-ähnlichen Wachroboter Banryu entwickelt hat, hat nun einen Roboter namens Roborior (Flash-Alarm!) vorgestellt, der mehr einem Lichtobjekt als einem Roboter ähnelt. [futurezone.ORF.at]

Roborior

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

space picture space picture space picture space picture

Werbung


Monatskalender
Juni 2005
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
Interne Links
Archiv
Kategorien