space picture
That's me, folks

Werbung

Test und Preisvergleich
Preisvergleich und Testberichte zu Notebooks, Handys Digitalkameras
sowie MP3 Player.





Telefonbuch
Mozilla Firefox Download


space picture space picture

Daily Link Icon Montag, den 23. Mai 2005
Musik zur Mittagspause

Waits4Devil sind 4 Musiker aus Leipzig und Jena (Holger Uthe, Gesang; Tom Semper, Schlagzeug; Ralf Siedhoff, Gitarre; Michael Semper, Bass), die sich der Musik von Tom Waits verschrieben haben. Das klingt dann ungefähr so: Chocolate Jesus (MP3, 4:26 min., 2,0 MB).

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Ein Türke aus Neukölln bei der Berliner Polizei

Ich bin ja eigentlich kein Fan von Comedy. Aber zu meinem letzten Geburtstag hatten Gabi und ich Karten für das aktuelle Solo-Programm von Murat Topal »Getürkte Fälle — ein Cop packt aus« bekommen und so waren wir am Sonnabend in der ufaFabrik in Tempelhof.

Murat Topal in der ufaFabirk, Photo: Gabriele Kantel, 21.05.2005

Und was soll ich sagen: Wir hatten einen Mordsspaß. Murat Topal ist Türke, gebürtiger Neuköllner, hat dort das Ernst-Abbe-Gymnasium besucht, dann eine Ausbildung bei der Berliner Polizei genossen und ist in Kreuzberg Streife gefahren. Irgendwann hat er sein komödiantisches Talent entdeckt und macht nun »Reality-Comedy« (und ist zur Zeit von der Berliner Polizei beurlaubt): Er erzählt Geschichten aus der Wirklichkeit, nur geringfügig versch(r)oben und schärft so den Blick für den alltäglichen Wahnsinn. Und das ist irrsinnig komisch erzählt, mit vollem Körpereinsatz gespielt und ohne Angst vor Kalauern auf die Bühne gebracht. Das Programm läuft noch bis zum 11. Juni. Gehet hin und amüsieret Euch, wenn es wieder heißt: »Herr Topal, ich habe da einen Spezialauftrag für Sie...« [Photo: Gabi]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Radio Wortwerkstatt

Die Chronistin geht auf Sendung (MP3, 23,5 MB). Höret und genießet. [Wortwerkstatt]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Quote of the Day

Das machte meinen Tag: »Das ist ein toller Trick. Immer wenn einer keinen Plan hat, motzt er unflätig in der Gegend rum und hast du es nicht gesehen, schon liefert der Schockwellenreiter ein kleines Tutorial. Muß ich mir merken.« Und Danke für das Mandolinenlied und die Ukulelenlinks. [Scheinriese]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Den Cartoonisten offline lesen

Ralf Zeigermanns 50 Short Stories of the Week kann man sich mit allen Illustrationen nun auch zur komfortablen Offline-Lektüre runterladen (PDF Icon, 5,1 MB). Jede weitere Lobhudelei hieße Eulen nach Athen zu tragen. [The Cartoonist]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Bibliothek

Auch Mausschubser müssen manchmal tippen

An Introduction to Tiger Terminal. »Now that you've had a chance to enjoy all of the GUI goodies in Mac OS X 10.4, you might be ready to check out what's happening with the Terminal app. This article will introduces you to Tiger's Terminal app and CLI (command-line interface).« Ausdrucken! [Meerkat: An Open Wire Service: O'Reilly Network]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Die Wikipedia und der Wissenschaftsjournalismus

Experte: Internet-Enzyklopädien ergänzen Wissenschaftsjournalismus. »In der Wikipedia und in anderen selbst organisierten Systemen kommt sehr viel stärker der Diskussionscharakter von Wissenschaft heraus. [...] Wissenschaft erscheint nicht wie häufig im Wissenschaftsjournalismus als ein einheitliches System, das Wahrheit produziert.« Na also! [heise online news]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Die Schlange und der Apfel

Adam, Eva und die Schlange PyObjC 1.3.6 released. Es gibt eine neue Version der »Brücke« zwischen Python und Cocoa. (Download) [Daily Python-URL! (from the Secret Labs)]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Python

Futter für die GEZ

Das Internet wird gebührenpflichtig! Fakten über die »Internet-Rundfunkgebühr« ab 2007. [Telepolis News]

Für mehr Durchblick erklären wir die Internet Rundfunkgebühr zum »Google des Tages«.

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Danke, Bill Gates, für den Nazi-Spam

An alle Nutzer der Karikatur eines Betriebssystems: Heute wird Sober reloaded. [The Register]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Schnüffeln können sie, aber wirtschaften...?

BA-Logo BA-Logo könnte mehrere Millionen kosten. Die Auffrischung ihres Erscheinungsbildes wird für die Bundesanstaltagentur für Arbeit offenbar viel teuerer als bislang bekannt. Die Kosten für das umstrittene neue Logo könnten auf über zehn Millionen Euro steigen. [Netzeitung.de Wirtschaft]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Lycos rettet die Privatsphäre

Es geht also doch! Lycos will nicht länger die IP-Verbindungsdaten seiner DSL-Kunden aufbewahren und löscht die IP-Adressen der Nutzer. Die Unterhaltungsindustrie freut das wenig. [Netzeitung.de Internet]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Schnüffelstaat Deutschland 2.0: Schily wird immer dreister

Rechtsanwälte sollen ihre Mandanten im Auftrag des Staates bespitzeln. Neuer Otto-Katalog soll noch vor der Sommerpause beschlossen werden. [Junge Welt]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Schnüffelstaat Deutschland: Der gläserne Arbeitslose

Die Bundesagentur für Arbeit bittet zum Verhör. »Wie am Wochenende bekannt wurde, will die Bundesagentur für Arbeit (BA) alle Empfänger des Arbeitslosengeldes II bis in den Intimbereich durchleuchten. Bevor Arbeitslosen eine Stelle vermittelt wird, sollen sie nach den Plänen der BA ihr Persönlichkeitsprofil dem »Fallmanager« offenbaren, der für sie zuständig ist. Hierfür wurde ein »Fachkonzept Beschäftigungsorientiertes Fallmanagement im SGB II« entwickelt. Hinter diesem bürokratischen Titelmonster verbirgt sich ein Fragebogen zu Themen, die die Bundesagentur nicht das Geringste angehen. Demnach soll der Fallmanager auch den privaten Bereich des Betroffenen ausschnüffeln. »Hierzu gehören alle Daten des sozialen Geflechts wie etwa Familienkonstellation, Freundschaften, Nachbarschaftskontakte, Vereinszugehörigkeiten.« [...] Vor allem steckt hinter der Ausforschung die Absicht, Verwandte oder enge Freunde für die finanzielle Unterstützung des Arbeitslosen heranzuziehen und somit Arbeitslosengeld II einzusparen.« [Junge Welt]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Patentwahn: »Spam« geschützt

Hormel weitet sein Markenrecht von Fleischkonserven auf »downloadbare Software« aus. Auf die Hersteller von Antispam-Software kommen Probleme zu. [futurezone.ORF.at]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Security-Alert der anderen Art: Brandgefahr

Apple ruft Notebook-Akkus zurück. In den USA ruft Apple rund 128.000 iBooks und PowerBooks zurück. Grund sind defekte Akkus, die überhitzen können und ein Feuerrisiko darstellen. Details gibt es hier. Ich habe keine Ahnung, ob auch in Europa verkaufte iBooks und PowerBooks betroffen sind. Sobald ich mehr weiß, gibt es hier ein Update. [futurezone.ORF.at]

[Update, 12:15 Uhr]: Es betrifft tatsächlich auch in Europa verkaufte Akkus. Hier am Institut sind auch schon einige mit den fraglichen Seriennummern aufgetaucht. Also überprüft Eure Geräte...

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Die Bloglinks funktionieren

Die Sache mit den Technorati-Bloglinks als Trackback-Ersatz scheint einigermaßen zu funktionieren. Mittlerweile bekomme ich recht zeitnah Feedback, wer auf meine Artikel verlinkt. Als nächstes werde ich mir die Sache mit den Technorati-Tags einmal genauer anschauen.

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Webworking

Die Datensammler werden sich freuen

Impressumspflicht jetzt auch in Österreich ... ab 1.07.2005, offenbar für alle Websites, also einschließlich Blogs. [alles was recht ist: Simon's Blawg - blat.antville]

Frusty

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

space picture space picture space picture space picture

Werbung


Monatskalender
Mai 2005
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
Interne Links
Archiv
Kategorien