space picture
That's me, folks

Werbung

Test und Preisvergleich
Preisvergleich und Testberichte zu Notebooks, Handys Digitalkameras
sowie MP3 Player.





Telefonbuch
Mozilla Firefox Download


space picture space picture

Daily Link Icon Montag, den 9. Mai 2005
Der Schockwellenreiter soll jetzt Deutschland sein

Er will aber nicht. Denn verarschen kann ich mich alleine. Dazu brauche ich keine »Mutmacherkampagen« irgendwelcher Werbefuzzys. Kleistert Euch Euer Gehirn doch selber zu. [supatyp]

Ihr! Nicht ich!

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Pferdesattel, Affensattel und Hundesattel

In der Mathematik wurden immer wieder sprechende Ausdrücke gesucht, um geometrischen Gebilden einen Namen zu geben. Dabei fand manchmal ein Wechsel des Point of View statt. Während zum Beispiel ein Pferdesattel der bekannte Sattel ist, den man einem Pferd aufschnallt, ist ein Affensattel ein Sattel für einen Affen, der zum bequemen Reiten einen Sattel braucht, der es ihm ermöglicht, seinen Schwanz herabhängen zu lassen. Analog dazu ist ein Hundesattel ein Sattel, auf dem ein Hund seine vier Beine herabhängen lassen kann (was der mit seinem Schwanz macht, war den Wortschöpfern wohl völlig egal, vielleicht gingen sie von einem kupierten Rottweiler aus).

Pferdesattel Pferdesattel Pferdesattel
Pferdesattel Affensattel Hundesattel

[Alle Bilder wurden mit Grapher ohne zusätzliche Programme erstellt. Ein Klick auf die Thumbs öffnet Vergrößerungen in einem neuen Fenster.]

Auch die Frage, auf welch ein Tier man einen Affensattel aufschnallen kann, ist den wortschöpfenden Mathematikern völlig gleichgültig. Es wird schon welche geben, denn einige Reittiere aus Star Wars sehen durchaus so aus, als ob man ihnen einen Affensattel verpassen könnte.

Wie dem auch sei, die Gleichungen für alle drei Sattelarten sind relativ simpel:

  1. Pferdesattel: z = f(x, y) = x2 - y2
  2. Affensattel: z = f(x, y) = x3 - 3x y2
  3. Hundesattel: z = f(x, y) = 4x3 y - 4x y3

Die Gleichungen können im Prinzip so, wie sie oben stehen, in Grapher eingegeben werden, unter Darstellung > Rahmenbegrenzung... setzt man die Intervalle für x, y, und z von -1 bis 1 und wenn man auf das »i« rechts oben klickt, kann man für die Flächen die Farbstellung von »Schachbrett« auf »Höhe« umstellen und erhält so eine Art farbiges Höhenprofil, wie man es z.B. von Landkarten kennt.

Wieder ein Beispiel mehr, wie man Spaß mit Grapher haben kann...

[Literatur]: Ralf Schaper: Grafik mit Mathematica. Von den Formeln zu den Formen, Bonn (Addison-Wesley) 1994.

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Mathematik

Argh!

Opa Frank erzählt vom Krieg und will daher kein Blogger sein. Ist auch gut so, dann werden wir in Zukunft von solch elitär anmaßender Suada verschont. Nur ich befürchte, daß es genug Blogger gibt, die dieses arrogante Gewäsch auch noch gut finden. [Argh!]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Daten sammeln mit Perl

Perl and XML Book Cover Massive Data Aggregation with Perl. »What do you do if you have a huge array of disparate data sources from which to collect and present data in multiple formats? First, reach for Perl. Then... good question. Fred Moyer explains how his team designed and built a system to aggregate and present huge amounts of data with Perl.« Ist ebenfalls einen Ausdruck wert. [Perl.com]

[Related Reading]: Perl & XML, Chapter 3: XML Basics: Reading and Writing (mit vielen weiterführenden Links).

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Cat Content: Sicherheit und der Tiger

Enhancing Security and Privacy in Mac OS X Tiger. [O'Reilly MacDevCenter.com]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Dahsboard: Erste Tutorials

Build a Dashboard Widget. »A little HTML, a dash of JavaScript, and a sprinkle of CSS and you can create your own Dashboard widget. Andrew Anderson shows you how.« Auch ausdrucken. [O'Reilly MacDevCenter.com]

Und auch bei Apple: Developing Dashboard Widgets.

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Was gut ist, setzt sich durch

REALbasic Icon Ich bin ja bekanntlich ein Fan von SQLite, der kleinen und schnellen Public-Domain-Datenbank, daher freute mich diese Meldung: REAL Software übernimmt Datenbank-Technologie von SQLite. Man will so den REALbasic-Benutzern einen schnellen Zugang zu SQL-basierter Technologie ermöglichen. [MacTechNews.de]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Early Morning Notes

Noch ein Trend, der nicht aufzuhalten ist: Die Mac Essentials, der Spin Off der hochgeschätzten Bloggerkollegen knödeln, ääh... podcasten nun auch. Das wird Dave Winer aber freuen. [Mac Essentials]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

MoBlogging: Endlich auch für Blogger.com

Jetzt hat der Trend zur Veröffentlichung unscharfer Handy-Photos auch Blogger.com erreicht: Mobiles Bloggen mit Google. [heise online news]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Security Alert: Kritischer Fehler in Firefox 1.0.3 (Windows)

Wie schon mehrfach betont ist auch die Browser-Alternative Firefox nicht frei von Fehlern. So wurde jetzt auf eine Schwachstelle hingewiesen, nach der es auf Windows-Systemen möglich ist, fremden Programm-Code einzuschleusen. Schuld daran hat eine fehlerhafte Verarbeitung der Erweiterungen, der sog. AddOns. Inzwischen ist auch schon ein Exploit im Umlauf, der diese Schwachstelle ausnutzt. Bis diesere Fehler korrigiert wird, sollte die Erlaubnis zur Installation von Software entzogen werden: Dies geschieht im Menü Extras > Einstellungen... > Web-Features. [Mein persönlicher CERT per Email.]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Update: Adobes SVG-Viewer für Windows

Vor allem wegen des Schließens einer Sicherheitslücke (Pufferüberlauf in der PNG-Bibliothek) wird ein Update dringend empfohlen. [heise online news]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Leben ohne Micro$oft

Britische Regierung plant stärkeren Einsatz von Open Source-Software. [de.internet.com]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Rezept für Webworker

Serving dynamically-generated PDF files via XML-RPC. »Gian Paolo Ciceri presents a recipe that combines Reportlab and CherryPy to serve a PDF file as an XML-RPC binary object.« [Daily Python-URL! (from the Secret Labs)]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Python

Ist der Mensch ein Automat?

Für Marie Antoinette 1785 angefertigte Tympanonspielerin von David Roentgen und Peter Kintzing, 1780. Musee des Arts et Metiers Stephan Schleim über Probleme mit der Willensfreiheit bei Hirnforschern und Philosophen. »Wenn die Neurowissenschaftler Recht haben, hängen wir vielleicht alle an der Matrix. Nur würde diese nicht wie im Film von bösen Maschinen, sondern unseren eigenen Gehirnen betrieben. Unsere erlebte Innenwelt wäre dann nur eine Illusion. Einen ähnlichen Gedanken hatte Descartes auch schon mit seinem bösen Dämon, der ihn an allem zweifeln ließ. Bis wir eine bessere Antwort gefunden haben, tun wir vielleicht gut daran, allen Diskutierenden in der Debatte mit der Forderung aus Schillers "Don Carlos" zu begegnen: "Sire, geben Sie Gedankenfreiheit!"« Auch ausdrucken! [Telepolis News]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Vorbei die Zeiten von Terminzwang und Werbung

Die Zeit läuft ab fürs Fernsehen. »Nicht nur die Printmedien leiden unter dem wachsenden Erfolg von Online-Angeboten. Auch das Fernsehen wird über kurz oder lang gewaltige Einbußen hinnehmen müssen, denn die Zeitbudgets der Konsumenten ändern sich. US-Analysten glauben: Die Zeit des Fernsehens als zentrales Werbemedium geht zu Ende.« Ausdrucken! [Spiegel Online]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Kapitalismuskritik light

Hans Magnus Enzensberger Hans Magnus Enzensberger: Der Klassenkampf als Märchenstunde. »Das aber muß sich Herr M. nun wahrhaftig von niemandem nachsagen lassen. Zwar hat er, 160 Jahre nach Dr. Marx, erkannt, was für Bösewichter die Kapitalisten sind, doch muß kein Börsenliebling befürchten, daß die deutsche Sozialdemokratie ihm mit der chemischen Keule kommt. Schlimmstenfalls kann es ihm passieren, daß er zu einem gemütlichen Abendessen ins Kanzleramt eingeladen wird.« Lesebefehl! [Spiegel Online]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Der 8. Mai blieb Nazifrei

Neonazis gestoppt. Antifaschistische Blockaden verhinderten in Berlin rechtsextremen Aufmarsch am Tag der Befreiung. [Junge Welt]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Noch einmal Google: Datenhunger

Kritik an Googles Web-Beschleuniger. [futurezone.ORF.at]

Vergleiche auch hier: Neues Google-Tool weckt Sorgen um Privatsphäre. Der neue Web-Beschleuniger von Google soll Internet-Seiten rascher laden. Möglicherweise macht er jedoch private User-Daten für Unbefugte zugänglich. [Netzeitung.de Internet]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Oops, er war weg...

unser Suchmaschinenmonopolist: Google-Ausfall zeigt wahre Dominanz. Nur 15 Minuten war die Suchmaschine vorgestern Nacht nicht erreichbar, doch es reichte aus, um einen weltweiten Aufschrei zu provozieren. Während über die Ursache spekuliert wird, wird deutlich, wie tief verwurzelt Google im Netz ist. Und ich hab's verschlafen... [futurezone.ORF.at]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Vintage Computers

Und wo wir gerade bei »Computerpionieren« sind...

Atari ST und Macintosh SE, Photo: Gabriele Kantel, 08.05.2005

Da geht sie hin, meine Computervergangenheit. [Photo: Gabi]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Because the Music is not Inside the Piano

Martin hat Recht: »The Dynabook Revisited« ist wirklich ein hochinteressantes Interview mit Alan Kay. Und Martins Gedanken dazu sind ebenfalls äußerst lesenswert. Ausdrucken! Beides! [Das E-Business Weblog]

Aus Verehrung für den Smalltalk-Erfinder und Computerpionier erkläre ich Alan Kay zum heutigen »Google des Tags«.

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

space picture space picture space picture space picture

Werbung


Monatskalender
Mai 2005
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
Interne Links
Archiv
Kategorien