space picture
That's me, folks

Werbung

Test und Preisvergleich
Preisvergleich und Testberichte zu Notebooks, Handys Digitalkameras
sowie MP3 Player.





Telefonbuch
Mozilla Firefox Download


space picture space picture

Daily Link Icon Montag, den 18. April 2005
Ich habe gelesen

DocBook-XML Book Cover Lars Trieloffs Buch DocBook-XML — Einführung und Anwendung steht in bewußtem Gegensatz zu der bei O'Reilly erschienenen »offiziellen Dokumentation« DocBook — The Definitive Guide. Während letztere nach einer kurzen Einführung eigentlich nur noch eine komplette Befehlsübersicht für den ist, der DocBook schon kennt und weiß, was er will, wirbt das 333 Seiten starke Buch von Lars Trieloff für DocBook und will auch dem noch Unentschlossenen zeigen, was man alles damit anstellen kann.

DocBook ist ein XML-Format zum Erstellen strukturierter Dokumente, speziell — aber nicht nur — Handbücher und technischer Dokumentation. Entsprechend erweitert läßt sich DocBook-XML eigentlich für alle (längeren) Artikel und Bücher sinnvoll einsetzen. Und genau hier setzt das Buch an. Es beginnt sinnvollerweise mit einer kurzen Einführung in XML um dann ab dem zweiten Kapitel im Rest des ersten Teils zu zeigen, wie man DocBook-Dokumente erstellt. Der zweite Teil des Buches zeigt, wie man dann diese Dokumente mit Hilfe von XPath, XSLT oder XSL-FO für das World Wide Web, für diverse Online-Hilfen oder auch für eine Totes-Holz-Ausgabe (PDF oder PostScript) aufbereitet.

Der dritte und letzte Teil ist ein Sammelsurium von Tips, Tricks und Tools, wobei ich das Kapitel über XML-Editoren extrem hilfreich und nützlich fand. Anderen Kapiteln merkt man allerdings an, daß z.B. die für mich interessante Frage nach dem Formelsatz in DocBook oder die Verbindung von LaTeX und DocBook bestenfalls mit Tools im Beta-Stadium beantwortet werden kann. Aber der Autor ist ehrlich genug, dies auch zuzugeben.

Mich hat das Buch überzeugt. Man merkt dem Verfasser an, daß er über hinreichend praktische Erfahrung mit DocBook und seinen unterschiedlichen Ausprägungen besitzt, daß er von der Notwendigkeit von Standards bei der Dokumentenerstellung überzeugt und von DocBook-XML begeistert ist. Und diese Begeisterung überträgt sich auch auf den Leser. Denn Lars Trieloff schreibt flüssig, scheut sich nicht, hinreichend Quellcode — der zur Verständlichkeit der Ideen hinter DocBook-XML nicht nur beiträgt, sondern auch notwendig ist — im Buch (und eben nicht nur auf der mitgelieferten CD-ROM oder im Netz) abzudrucken, so daß der Lesefluß nicht gestört wird. Dazu hat das Buch ein kleines, handliches Format, so daß man es zum Schmökern gerne einmal mitnimmt. Also eigentlich ist der Band für jeden, der mit der Erstellung strukturierter Dokumente befaßt ist, ein Muß. Meines Wissens gibt es sowieso keine deutschsprachige Alternative, was aber »DocBook-XML — Einfürung und Anwendung« keinesfalls abwertet. Das Buch ist gut.

Natürlich könnte man sich mehr vorstellen. DocBook-XML ist ein XML-Format und es ist ein weitestgehend serielles XML-Format, d.h. daß es auch mit vielen anderen, im Buch nicht oder nur knapp erwähnten Tools (z.B. Python, SAX oder Frontier) zum Einsatz kommen könnte. Aber der Autor hat meines Erachtens schon eine sinnvolle Auswahl getroffen.

Es ist — glaube ich — müßig zu erwähnen, das Lars Trieloff auch ein Weblog führt, über das man immer über die neuesten Entwicklung bezüglich DocBook-XML informiert wird. Wer so engagiert ist, der hat einfach ein Weblog. Und das Buch ist übrigens aus einem DocBook-Tutorial hervorgegangen, das immer noch im Netz verfügbar ist.

Wie Ihr lest: Ich bin begeistert! Und ich wünsche dem Buch ein weite Verbreitung, damit endlich auch DocBook-XML eine weite Verbreitung erfährt. Gehet hin und kaufet DocBook-XML — Einführung und Anwendung.

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Webworking

Breaking News: Adobe schluckt Makromedia

Wie die hochgeschätzten Bloggerkollegen berichteten hat Adobe Makromedia verschluckt (Adobe Presseerklärung). Nach dem Blutbad, das Adobe nach ähnlichen Aktionen schon mit PageMaker und (für mich besonders schmerzlich) FrameMaker angerichtet hat, läßt dies das Schlimmste befürchten (besonders für Coldfusion sehe ich ziemlich schwarz). Wieder einmal ein Argument mehr, bei strategischen Produkten auf freie Software und Protokolle zu setzen (z.B. SVG statt Flash), statt sich von Herstellern abhängig zu machen. [Industrial Technology & Witchcraft]

Adobe and Macromedia to Join Forces

[Exkurs zu SVG statt Flash]: Leider ist Adobe zur Zeit der einzige Hersteller eines funktionierenden SVG-Browser-Plug-Ins, so daß die Frage berechtigt ist, ob dort SVG oder Flash in Zukunft das »strategische« Produkt sein wird. Daher eine dringende Bitte an die Browserhersteller, endlich SVG in ihre Clients zu integrieren, um nicht mehr abhängig von Adobe zu sein (besonders bei Mozilla und Firefox ist dies schon lange überfällig).

Kai Pahl fragt: Warum hat sich Macromedia verkauft. [dogfood]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Warnung: Marathontänzer Safari

Nach dem Update auf Mac OS X 10.3.9 tanzte mein Safari beim ersten Start quälend lange im Dock (ich hatte ihn daher drei Mal brutal gekilled) bevor er sich bequemt, endlich sein erstes Fenster zu öffnen. Er scheint irgendwelche Aufräumarbeiten dabei vorzunehmen. Die nächsten Starts sind dann allerdings wieder gewohnt schnell.

Was mir sonst noch unangenehm aufgefallen ist:

  • Menüs haben teilweise eine neue Struktur und eine neue Lokalisierung erfahren. Für Gewohntheitstiere wie mich, die ihren Browser nahezu blind bedienen, erst einmal gewöhnungsbedürftig.
  • Die »Lesezeichenleiste« wird mit Links gefüllt (unter anderem Amazon, Ebay, Yahoo!), um die ich nicht gebeten hatte. Ich mag es gar nicht, wenn an meinen Preferences rumgespielt wird.

Außerdem wurde mir berichtet, daß ältere Plug-Ins unter Umständen nicht mehr mit dem neuen Safari spielen und diesen schon beim Start zum Absturz bringen. Falls Euch so etwas passiert, müßt Ihr den Ordner Library/Application Support/SIMBL/Plugins nach verdächtigen Elementen durchstöbern.

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Zope- und Plone-Hoster

Plone 2.1 now at Swiss Zope Hosting. Plone 2.1 is available as an Instance and as a Plone Folder at Swiss Zope Hosting. [Zope Hosting Weblog]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

dot.comisches: Erfolg mit Partnerprogrammen

Website Profit Book Cover Website Profit: Erfolg mit Partnerprogrammen zum Download. Das Buch Website Profit Erfolg mit Partnerprogrammen: Mehrwert und Geldquelle für die eigene Website gibt es ab sofort als kostenlosen Download im PDF Format. [Webmaster Blog]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Webworking

Programming Cocoa: Link Back

Cocoa in a Nutshell Book Cover Applications Working Together. Have you ever carefully created a chart or graphic and then pasted it into a report only to discover you needed to change it later? Apps should work together so you can make this sort of change with just a few clicks. That's now possible thanks to a new open source technology called LinkBack. Even better, you can add this technology to your own applications. Charles Jolley, creator of LinkBack, shows you how. [O'Reilly MacDevCenter.com]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Zum 50. Todestag von Albert Einstein

Heute vor 50 Jahren starb Albert Einstein. Ralf Bülow mit einer Hommage an den berühmten Physiker: Der Gott der lächelt. Mit vielen weiterführenden Links. [heise online news]

Und wir erklären Albert Einstein aus diesem Anlaß zum »Google des Tages«.

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Roboking 2005: Schatzsuchende Roboter zwischen Burgen und Räuberwäldern

Der Siegerroboter:Leopard Die Robotik-AG der technischen Universität Chemnitz hatte zum zweiten Mal zu ihrem bundesweiten Schülerwettbewerb Roboking aufgerufen. Nachdem im Jahr 2004 die Schüler die Aufgabe hatten, einen Roboter zu bauen, der seinen Weg durch ein unbekanntes Labyrinth finden musste, gestaltete sich die diesjährige Aufgabe noch märchenhafter: Der alte König hatte zur Schatzsuche gerufen. Eine ausführliche Reportage vom Finale des Wettbewerbs Roboking 2005 bringt c't aktuell: Schatzsucher mit 8-Bit Controller. [heise online news]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Noch mehr Updates

Apple aktualisiert drei seiner iLife-'05-Programme. [heise online news]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Security Alert: Sicherheitslücke in OpenOffice.org 1.1.x und 2.x

Für die Office-Suite OpenOffice.org wurde ein Patch veröffentlicht, der ein jüngst bekannt gewordenes Sicherheitsloch in der Office-Suite schließt. Die Patches stehen sowohl für die betroffenen Final-Versionen von OpenOffice.org 1.1.x als auch für die Beta-Version 2.x für alle Plattformen bereit. [Golem.de]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Leben ohne Micro$oft

Firefox 1.0.3 und und Mozilla 1.7.7 erschienen. Es wurden mehrere Sicherheitslücken korrigiert, unter anderem auch der kürzlich hier erwähnte JavaScript-Fehler. Ein Update wird daher dringend empfohlen. [Golem.de]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Der Kampf gegen Kommentarspam

Cactus Ein Kommentarspam-Kit für Frontier und Manila: Introducing myCommentSpamBuddy.root. (Full docs and a download are here.) [geeks.opml.org]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Frontier

Meine Daten gehören mir

Und nicht der Musikindustrie: Film- und Musikindustrie will europäische Internet Provider zur Herausgabe der Kundendaten verpflichten. [de.internet.com]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Das Urteil am Morgen

Open-Source-Lizenz vor Gericht durchgesetzt. Fortinet darf in Deutschland zwei Produkte nicht mehr vertreiben, weil sie die Bestimmungen der General Public License (GPL) verletzen. Dies hat ein Münchner Gericht in einer einstweiligen Verfügung entschieden. [Computerwoche Online]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Heiligenverehrung

Quote of the Day: Steve Jobs mit eigener TLD. »Also so langsam geht mir die Verehrung des Herrn Jobs auf den Keks, eine eigene TLD .jobs wäre nun wirklich nicht nötig gewesen. Wann kommt .gates [aumund.org - Wir ertrinken in Information, aber hungern nach Wissen]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Software-Aktualisierung anschmeißen

Denn Mac OS X 10.3.9 ist da. [Apfeltalk.de - News]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Hilfäh! Rupert Murdoch will bloggen (lassen)

We can blog it Und alles freut sich. Wann bloggt endlich auch die BLÖD-Zeitung? Fragen Sie Rupert Murdoch. [Telepolis News]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Medienkompetenz

»Ein Hörspiel auf allen Sendern.« Überlegungen zur Medienkompetenz und zum Verhältnis von medialer und »wirklicher« Wirklichkeit im Anschluss an Well(e)s, Kottan, Duck und Brussig. [Telepolis News]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Kleine Arschlöcher

Noch nichts geleistet, aber schon große Töne spucken: Überwiegend jüngere Bundestagsabgeordnete aller Fraktionen wollen das Grundgesetz ändern: Die Alten sollen nicht auf Kosten der Jungen leben dürfen. [Spiegel Online]

Nachdem wir ein Leben lang in die Rentenversicherung eingezahlt haben, sollen wir uns unsere Lebensversicherung auszahlen lassen, davon einen Daimler kaufen und uns dann entsorgen, indem wir die Karre mit Vollgas vor eine Wand setzen... Herr, scheiß Hirn vom Himmel!

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Sie haben nur ein Ziel: Macht um jeden Preis

Nach einem 14-stündigen Verhandlungsmarathon besiegelten Union und SPD die große Koalition in Schleswig-Holstein. [Spiegel Online]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

DRM gehackt

Programmierer knacken Microsofts Musik-Schutz. [Netzeitung.de Internet]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Protest gegen Abrißpläne

Ernst Thälmann 600 Menschen demonstrierten am Samstag gegen die geplante Beseitigung der Ernst-Thälmann-Gedenkstätte in Ziegenhals bei Berlin (wir berichteten). [Junge Welt]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan

Winfried Wolf kommentiert die Gerüchte um eine mögliche Zerschlagung von Daimler Chrysler: »Vor allem aber ist Daimler nur so lange ein strategisches Instrument zur Realisierung deutscher imperialistischer Interessen, wie der Konzern in diesem Sinn von Nutzen ist. Mit der Sammlung der deutschen Rüstungsindustrie 1982 bis 1998 (AEG, MTU, MBB, Dornier), mit dem Einbringen dieser Rüstungsunternehmen in den europäischen militärisch-industriellen Komplex (1999-2001) EADS und schließlich mit dem Verkauf des Triebwerkherstellers MTU Anfang 2005 hat der Mohr möglicherweise seine Schuldigkeit getan.« So funktioniert Kapitalismus! Lesebefehl! [Junge Welt]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Neonazis morden weiter

Ein 34jähriger wurde in Schwerte erstochen. Zahlreiche neofaschistische Aufmärsche in Ost- und Westdeutschland. Militanz nimmt offenbar weiter zu. Das Opfer »hatte sich am Freitag abend Zeitungsberichten zufolge dagegen verwahrt, daß der später Festgenommene auf den Schwerter Ruhrwiesen in aller Öffentlichkeit faschistische Parolen brüllte. Daraufhin soll es zunächst zu einem Streit gekommen sein, in dessen Verlauf der mutmaßliche Täter ohne Vorwarnung fünf Mal mit einem Klappmesser zugestochen haben soll.« [Junge Welt]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Auf zum fröhlichen Verfälschen von Suchmaschinentrefferlisten

Die c't ruft zu einem Suchmaschinenoptimierungs-Wettstreit auf. Alles, was es dazu zu sagen gibt, steht bei xwolf: »Was wohl ein kleiner Fingerzeig sein sollte, was sich hinter den netten und marketingschönen Begriff »Suchmaschinenoptimierer« verbirgt: Leute, welche die Trefferlisten von Suchmaschinen durch Tricks so modifizieren möchten, daß die von Ihnen »optimierte« Seite ganz oben steht. Dadurch wird ganz locker flockig in Kauf genommen, auch hier von der c't, daß dies Geschäft zu unschönen Ergebnissen für viele Menschen führt, die eben nicht nur eine kommerzielle beworbene Site, sondern echten Content suchen. [...] Ich halte von diesem Geschäft garnichts und möchte auch garnicht mehr obigen Begriff nutzen. Stattdessen sollte man die Leute beim Namen nennen: Verfälscher und Störer von Ergebnislisten. [...] Denn die Folge von dem Geschäft mit dem Verfälschen von Suchmaschinenergebnissen sollten jedem klar sein: Nur mehr solche Sites, die es sich leisten konnten, Geld in das Verfälschen zu stecken werden in den Trefferlisten oben stehen und nicht mehr solche Sites, bei dem der Content das wirklich Gesuchte enthält.« [man bedim len?]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Wen es interessiert

Zebu und ich sind gestern erfolgreich unsere zweite Begleithundeprüfung gelaufen. Ich bin stolz auf den Hund (und natürlich auch ein wenig auf mich).

Zebu Icon

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

space picture space picture space picture space picture

Werbung


Monatskalender
April 2005
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Interne Links
Archiv
Kategorien