space picture
That's me, folks

Werbung

Test und Preisvergleich
Preisvergleich und Testberichte zu Notebooks, Handys Digitalkameras
sowie MP3 Player.





Telefonbuch
Mozilla Firefox Download


space picture space picture

Daily Link Icon Freitag, den 11. März 2005
Yep! Klappt! Pygame on Mac OS X

AI for Game Developers Book Cover Pygame mußte ich natürlich sofort ausprobieren — ich habe schließlich lange darauf gewartet. Im Pygame-Package ist fast alles Notwendige enthalten, um es zum Laufen zu bekommen, außer PyObjC 1.2, das man aber ebenfalls von Bobs Python Package Site herunterladen und mit einem Doppelklick installieren kann. Die Pygame-Version von Bob hat irgendeinen Hack installiert, der es mit Hilfe von PyObjC ermöglicht, um den lästigen Aqua-Bug, der sonst den Einsatz von pythonw nötig macht, herumzukommen. Sprich: Es ist kein pythonw erforderlich! Das heißt vor allem, daß man Pygame-Programme auch in der MacPython IDE entwickeln kann! Ich hatte allerdings dem Braten nicht getraut und erst einmal TextWrangler, den freien Texteditor von BareBones zur Entwicklung genutzt (der sich mehr und mehr zu meinem Hauptwerkzeug bei der Arbeit mit Python entwickelt). Und erst als ich sicher war, daß alles lief, hatte ich es auch in der MacPython IDE getestet. Und siehe, auch dort klappte es.

Screenshot Pygame

Als ersten Test habe ich mir dieses Tutorial von der Pygame-Website ausgeguckt und mit leichten Modifizierungen (ich habe das Fenster vergrößert und die Geschwindigkeit verringert — der Ball raste sonst nur so über den Bildschirm — und den vollen Pfad zur Bilddatei angegeben) lief tatsächlich alles wie gewünscht.

Warum das Ganze? Pygame läßt sich nicht nur nutzen, um Spiele zu programmieren, sondern auch, um Simulationen und Visualisierungen durchzuführen. Und das macht es zu einem mächtigen Werkzeug. Und meine derzeitige Lektüre bekommt durch Pygame auch noch einen besonderen Kick.

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Python

Packages, Packages, Packages

Bob Ippolito hat sich erbarmt und eine Menge von Mac OS X Packages für Python fertig- und ins Netz gestellt. Damit ist nicht nur _tkinter wieder leicht zu erreichen, sondern auch alle die anderen wichtigen Zusatzpakete wie Numeric, PIL, wxPython und viele andere sind nun wieder ohne Klimmzüge verfügbar. Und das Schönste ist: Endlich läßt sich damit auch Pygame Mac-typisch nur mit einem Doppelklick installieren und nutzen. Ich bin begeistert. Danke, Bob!

Pygame Icon

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Python

Hundespuren im Schnee

Ja, es ist Freitag und heute gibt es mal ein etwas anderes »Hundebild« im Schockwellenreiter.

Hundespuren, Photo: Gabriele Kantel, 10.03.2005

Aber wie jedes andere Hundebild auch, soll es Euch daran erinnern... Na, Ihr wißt schon: Die Hundeschule! Und auch wenn es dem Hund wieder besser geht, das Agility-Training und auch das Winterturnier lassen wir an diesem Wochenende zu Rekonsalvenzzwecken noch einmal ausfallen, aber nächsten Sonntag werden wir bei unserem Vereinsturnier (frech aus dem Frame heraus verlinkt) endlich wieder starten und über Ostern werden der Hund und ich an einem Agility-Seminar (noch einmal frech aus dem Frame heraus verlinkt) teilnehmen. Danach sind wir Spitze, dann kann uns nichts mehr aufhalten.

Smile Teeth

Falls es daher an diesem Wochenende kein Update geben wird, wünschen wir Euch schon einmal ein schönes Selbiges. Und begebt Euch doch schon einmal auf die Suche nach dem Frühling. Wenn Ihr ihn gefunden habt, sagt Bescheid. [Photo: Gabi]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Bloggen mit T-Online (kein Witz!)

Neues von den Telekomikern: Sie haben gestern einen eigenen Weblog-Service gestartet: »»Weil Weblogs so einfach zu bedienen sind, sind sie in relativ kurzer Zeit sehr populär geworden. Weblogs werden sowohl professionell von Zeitungen und Zeitschriften betrieben als auch von vielen individuellen Personen, die mittels Weblogs mit Freunden und Verwandten kommunizieren möchten.« Der Service kostet als Basic-Weblog 2,95 Euro im Monat und als Plus-Weblog 6,95 Euro im Monat. Wenn man den mal die Einstiegsseite findet. [Industrial Technology & Witchcraft]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Das »andere« CVS bedienen

Subversion UI Shootout. »As Subversion continues to take over from CVS, more advanced interfaces have started to appear. How do they compare to each other? How do they compare to the svn CLI tool? Jeremy Jones puts svn, RapidSVN, and TortoiseSVN though their paces and draws out UI principles along the way.« [Meerkat: An Open Wire Service: ONLamp.com]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Open Source Jahrbuch 2005

Open Source 2005 der TU-Berlin erschienen. Es kann hier auch kostenlos als PDF heruntergeladen werden. Über eine Spende würden sich die Macher — es ist ein studentisches Projekt — natürlich freuen. Und kaufen (für 19,90 € in einer gebundenen Ausgabe) kann man das Buch natürlich auch. [Golem.de]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Kommerzielles CMS

Vignette, das ist doch das CMS mit den vielen Kommatas in den URIs? Vignette will wieder in Deutschland investieren. [Computerwoche Online]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

So ein Gerät will ich auch haben

Die Rache der Gezappten. Zum Abschalten: Der TV-Programm-Shuffler. [Telepolis News]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Ich glaube, so etwas nennt man »Überregulierung« — oder auch einfach »Weltfremdheit«?

Internet Cafés: Surfen nur noch ab 18 Jahre? Das Bundesverwaltungsgericht hat befunden, daß Internet-Cafés als Spielhallen zu betrachten seien, wenn dort Computer zum Spielen genutzt würden. Das aber würde den Zutritt zu Internet-Cafés für Jugendliche unter 18 Jahre beschränken. [Spiegel Online]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Briefe vom »Ingenieur des Universums«

Albert Einstein Einstein-Nachlass wird in Deutschland gezeigt. Erstmals sind handschriftliche Aufzeichnungen des Physikers Albert Einstein in Deutschland zu sehen. Die Max-Planck-Gesellschaft präsentiert die Ausstellung Albert Einstein — Ingenieur des Universums (Flash-Alarm! Außerdem wird ungefragt die Größe des Browserfenster verändert! Dafür kann das »Institut« nichts, da haben sich die »Designer« ausgetobt. :-(), die am 16. Mai in Berlin eröffnet wird. Konzipiert wird sie vom Berliner Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte. (Ja, das ist das Institut, an dem ich arbeite. Ich bin also voreingenommen. Daher erwartet keine »ausgewogene« Berichterstattung von mir.) [Netzeitung.de Wissenschaft]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Neues von unser aller Such(t)maschine

Google News kann personalisiert werden. »Die Suchmaschine Google hat ihr Nachrichtenangebot verbessert. Nun ist es möglich, den Dienst zu personalisieren - Rubriken können verändert und eigene Suchwörter hinzugefügt werden.« Sehr schön, doch geht das auch über das Google API? [Netzeitung.de Medien]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Der Raffke des Jahres

Laurenz Meyer Das Jahr ist noch jung, aber der ehemalige CDU-Generalsekretär Laurenz Meyer tut alles, um sich den Titel zu sichern: Erst kassiert er eine ihm nicht zustehende Abfindung von 80.000 € von RWE, dann, als er aufgeflogen ist, verspricht er, das Geld den SOS-Kinderdörfern zu spenden (hat er aber nicht, die Spende kam dann von wieder von RWE — denen das Verhalten ihres ehemaligen Mitarbeiters wohl langsam peinlich wurde) und jetzt kassiert er eine Abfindung von 400.000 € bei der RWE. Ab einer gewissen Summe ist einem wohl nichts mehr peinlich. Ich wiederhole mich: Ich glaube nicht an eine Politik-Verdrossenheit, aber sehr wohl an eine Politiker-Verdrossenheit. Und der Raffke Meyer ist ein Paradebeispiel geldgieriger Bundestagsabgeordneter. (Ja, er sitzt immer noch als »Volksvertreter« für die CDU im Bundestag. Das ist meiner Meinung nach der größte Skandal.) [Netzeitung.de]

Und damit man dieses unglaubliche Verhalten nachvollziehen kann, erkläre ich Laurenz Meyer zum »Google des Tages«.

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Ich les' wohl nicht recht...

Essen, die langweiligste Stadt des Ruhrgebiets (naja, vielleicht nach Bochum und Castrop-Rauxel), soll Kulturhauptstadt Europa 2010 werden? Was ist denn da Kultur? Das Kruppsche Raubgut in der Villa Hügel? (Ja, ich kenne Essen, ich bin dort zur (Berufs-) Schule gegangen.) [Netzeitung.de]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Bananenrepublik EU

Banenenrepublik EU Zustimmung zur EU-Verfassung wäre nicht vermittelbar. PDS-Landesvorsitzende im Westen verlangen klares Nein. Ein Gespräch mit Tobias Pflüger (Mitglied des Europaparlaments). » Offensichtlich ist es die Strategie der SPD/Grünen-Regierung, den EU-Verfassungsvertrag heimlich, still und leise durchzubekommen.« Das kennen wir doch von irgendwoher, das scheint europäische Politik zu sein. [Junge Welt]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Ein wenig Nachhilfe in politischer Ökonomie?

Talking about Marx Robert Kurz über Warentausch als Utopie und warum alle (neoliberalen) Wirtschaftskonzepte — aber auch alle liberalen Utopien —, die die Schaffung des Mehrwerts im »Markt«, in der Zirkulationssphäre, sehen, scheitern müssen. Und ja, das hat was mit dem ollen Marx zu tun. [Junge Welt]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Save Privacy

Erneuter Datendiebstahl in den USA. Beim Online-Informationsdienst LexisNexis wurden 32.000 Datensätze entwendet. [futurezone.ORF.at]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

dot.comisches: Reklame mit obskuren Auktionen

EBay als Marketing-Plattform. Für den Kleinunternehmer vielleicht ein wenig teuer, aber man sieht: Es wirkt... [futurezone.ORF.at]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Wissenschaftsgeschichte

Viele gibt es nicht mehr aus der großen alten Zeit der Physik. Gerade im Einsteinjahr ist einer der letzen großen Physiker verstorben: Hans Bethe. Bethe starb am Sonntag im Alter von 98 Jahren in seinem Haus in Ithaca (US-Bundesstaat New York). Bekannt wurde er vor allem durch den nach ihm und Carl Friedrich von Weizsäcker benannten Kohlenstoff-Stickstoff-Zyklus (Bethe-Weizsäcker-Zyklus), wofür er auch 1967 den Nobelpreis erhielt. [Physikalische Kleinigkeiten]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Structured Blogging

XML+Co. Buchtitel Auch wenn das Beispiel-Blog eher wie ein Katalog für eine große Online-Buchhandelskette aussieht, die Idee klingt faszinierend: What is Structured Blogging? Und hier gibt es Implementierungs-Details: Technical Resources. Warum allerdings ein neues XML-Schema entwickelt und nicht auf RDF zurückgegriffen wurde, erschließt sich mir nicht so ganz. Immerhin ist RDF in einigen Blog-Tools, wie z.B. COREblog schon integriert. [thomas n. burg | randgänge]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Webworking

Reich werden mit Weblogs

Oliver Gassner: Anzeigendienste für Blogs - Der Schnell-Test. [E-Business Weblog/Newsfeed]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Nach Hause telephonieren

Die »Skyper« haben jetzt auch ein Blog: Das Skype Journal. [E-Business Weblog/Newsfeed]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

space picture space picture space picture space picture

Werbung


Monatskalender
März 2005
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
Interne Links
Archiv
Kategorien