space picture
That's me, folks

Werbung

Test und Preisvergleich
Preisvergleich und Testberichte zu Notebooks, Handys Digitalkameras
sowie MP3 Player.





Telefonbuch
Mozilla Firefox Download


space picture space picture

Daily Link Icon Mittwoch, den 2. März 2005
O Azubiene

Yost Schreibmaschinenposter von 1892 Wenn Folgendes kein Fake ist...

hallo ich habe diese woche freitag die präsentation und fachgespräch.
ich habe eine weiterbildung zu systemkaufrau absolviert.
nun habe ich vor als zusätzliches präsentationsmittel musik einzusetzen. ich bringe zur präsentation ein tragbares radio mit, zusätzlich verwende ich noch ein mikrofon welches ich am radio anschliesse und hineinspreche. während der präsentation laufen folgende 3 musikstücke ab:

1. ozone mit haiduci
2. schnappi das kleine krokodil
3. costa cordalis mit "hossa"

dies hat für mich den vorteil das ich mich während der präsentation zeitlich orientieren kann da die 3 lieder etwa 15 minuten laufen. ich finde das musik als präsentationsmittel sehr hilfreich ist denn in der praxis läuft ja auch in vielen computergeschäften musik. nun meine fragen:

wie findet ihr meine gestaltung zur präsentation?
was sagen die gestanden IHK prüfer hier dazu?
ist die musikauswahl richtig?
ich bin für jeden tip dankbar.

liebe grüsse sybille

Dann fragt man sich doch, wo die Ausbilder dieser jungen Dame während ihrer Ausbildung gesteckt haben. Beim Skat? [ap-project.com]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Blogging Goes Big Business 2.0

MCA startet Unified-Messaging-Blog. Marketingprosa: »Die MCA GmbH startet zwei Wochen vor der CeBIT das Unified-Messaging-Blog auf http://www.unified-messaging-blog.de. Der Anbieter von Konzepten und Lösungen für Unified Messaging und den Point of Communication nutzt das innovative Kommunikationsmedium Weblog, um Interessenten bis zur CeBIT täglich über das Thema und seine „Nachbarn“ CTI und Voice over IP zu informieren.« Und wo wird's gehostet? Ja, da...

Posted by Gabi | Permalink | |

Es ist alles nur geklaut...

Wenn das zutrifft, was Nico behauptet (und mit Fakten untermauert), dann arbeitet die »Weblog-Suchmaschine« Blogfox (wir berichteten) auf den Daten von Blogg.de, die sie ungefragt übernommen hat. Das ist weit von dem entfernt, was ich unter »Fair-Use« im Netz verstehe und was das Netz (für mich) auch immer ausgemacht hat — selbst wenn es juristisch nicht zu beanstanden wäre (was ich nicht weiß). Mit so einem Gebaren macht man das Netz kaputt. [Nico per Email.]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Das trifft den Zeitgeist

Der größte Stinkefinger Berlins. [Ruben per Email.]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Zur Erinnerung für mich

Weil ich gestern danach gesucht habe: Juttas hervorragende Einführung in Structured Text.

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Webworking

Pioniere der Informatik

Heinz Zemanek erhält das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse. Und obwohl mittlerweile 85 Jahre alt jung, hält Professor Zemanek nach wie vor Vorlesungen an der TU-Wien. [Der Wiener Lloyd]

Und der Schockwellenreiter ehrt ihn, indem er ihn zum Google des Tages erklärt.

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

Back to the Future

The Story of Squeak - wie eine der coolsten verspieltesten Smalltalk-Umgebungen entstanden ist. [Hugos House of Weblog Horror]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Zurück in die Zukunft

Tales of Future Past ist eine Website mit tausenden von (kommentierten) Bildern, wie man sich früher die Zukunft vorgestellt hat. Man kann sich dort Stunden um Stunden durchklicken.

Roboter

Neben vielem anderen gibt es eine ausführliche Sektion über Roboter. Unbedingt vorbeisurfen — es lohnt sich! [Boing Boing]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

I love RSS

RSS Icon Siegfried fragt: Warum wird RSS von Verlagen so wenig genutzt? Ja, warum eigentlich? [RSS BLOGGER]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Fernbedienung — selber programmiert

Build an iTunes Remote Control. »AirPort Express is great for streaming music from your Mac, except when you have to change tracks from another room. There are commercial solutions available, but here's a great evening project using your web-enabled cell phone and the power of Mac OS X.« Ausdrucken! [O'Reilly MacDevCenter.com]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Turn Your Radio On

Webradio Noxon Boyz need Toyz: Funk-Webradio für die HiFi-Anlage. Terratec Noxon: WLAN-Streaming-Client mit Audioausgang und Infrarotfernbedienung. [Telepolis News]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Webframeworks im Test

mikewatkins dot net: Rails vs Quixote. »I have no intent to dial deep into the Rails vs The Rest of the World discussion which seems to be spreading out through various static and dynamic programming language communities. But as it happens I needed to implement a simple Wiki component for a web app project I'm working on, and as it happens I've been stealing looks at Instiki on Ruby/Rails as well as MoinMoin and all the rest, trying to decide upon a bare-bones set of features I wanted to build in at this stage. Suddenly, Apache Benchmark appeared out of nowhere and the results are interesting: Quixote's windmills churn faster then Rail's train, turning in 262 vs 17 requests per second on my workstation. Am I missing something?« [Daily Python-URL! (from the Secret Labs)]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Webworking

Montag abend im Sandmann

Rockabilliy im Sandmann, Photo: Gabriele Kantel, 28.02.2005

Wenn zur montäglichen Blues-Jam-Session in unserem verlängerten Wohnzimmer auf einmal ein paar Rockabilly-Boys auftauchen, dann geht die Post ab... [Photo: Gabi]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Der Mac für's Wohnzimmer

Der Mac mini als »iPod des Videos«. Könnte sich der Kleinrechner bei Videos als Äquivalent des iPods positionieren und so den Markt für digitale Video-Downloads eröffnen? Und Apple wäre an vorderster Front mit dabei? Das Design stimmt bereits, mit iTunes gibt es auch die passende Software dazu. [futurezone.ORF.at]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Happy Birthday, Yahoo!

Yahoo feiert zehnjähriges Bestehen. [futurezone.ORF.at]

Und wie gestern schon kurz erwähnt, haben sie (aus diesem Anlaß?) einen Web-Service auf REST-Basis gestartet. Es gibt dazu auch ein Weblog und ein Wiki. Ich finde die Möglichkeiten faszinierend und werde in den nächsten Tagen mal ein wenig damit herumspielen.

Erst einmal ein paar Artikel zum Einlesen:

Das sollte für einen Einstieg in REST erst einmal ausreichen.

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | | Webworking

Die Krise um die EU-Softwarepatentrichtlinie spitzt sich zu

No ePatents Folgende Mail erhielt ich soeben von der FFII (Auszug, Hervorhebung von mir):

»EU-Kommissionspräsident Barroso hat einen Brief an EU-Parlamentspräsident Borrell geschrieben, in dem er den Neustart des Gesetzgebungsverfahrens ablehnt, von einer baldigen Verabschiedung des Ratsentwurfs vom Mai 2004 ausgeht und die Last der Änderungsarbeiten vom Rat aufs Parlament im eng gesteckten Rahmen einer zweiten Lesung abgewälzt sehen will. Einzige Begründung ist, daß die Kommission den Mai-Entwurf des Rates unterstützt habe. Dies ist möglicherweise das erste Mal, daß ein solch fundamentales Begehren des Parlaments in derartiger Weise brüskiert und der Mangel einer Mehrheitsfähigkeit des Kommissionswillens sowohl im Parlament als auch im Rat der EU so offen ignoriert wird.

Binnenmarktkommissar McCreevys Erwartung, daß der Rat den derzeit unlegitimierten Entwurf vom Mai 2004 als A-Punkt in der Wettbewerbsratssitzung vom 07. März 2005 zu verabschieden versucht, ist leider ernst zu nehmen. Daß bereits fünf vorangegangene A-Punkt-Versuche fehlgeschlagen sind, hält den Kommissar offensichtlich nicht davon ab, den Rat weiterhin zu einer Verabschiedung gegen alle demokratischen Regeln zu drängen.

Von Mitstreitern aus Deutschland und auch aus den Nachbarländern wird deshalb des Öfteren gefragt, was jetzt aus dem Bundestagsvotum vom 17. Februar 2005 wird. Diese Frage ist wichtig und sollte laut gestellt werden, zusammen mit der Forderung einer Neueröffnung der Diskussion in dem Gremium, das diese Diskussion am Dringendsten nötig hat, nämlich dem Rat der EU.

Ohne Ihre Hilfe wird es nicht möglich sein, den jetzt nötigen Druck auf die Bundesregierung und den Rat der EU zu erzeugen.

Leider wurde der Informationsaustausch mit deutschen Mitgliedern der EU-Kommission und insbesondere der DG MARKT nicht rechtzeitig angekurbelt, sonst wäre die Lage heute möglicherweise deutlich besser. Beim Ministerrat soll sich dieses Versäumnis nicht wiederholen. Deutschland darf nicht weiterhin trotz des Bundestagsvotums einer der auf Ratsebene unbeweglichsten EU-Mitgliedsstaaten bleiben.«

Ich kann mich nur wiederholen: Bananenrepublik EU. Und es gibt keine Demokratieverdrossenheit, sondern nur eine Verdrossenheit über die undemokratischen Spielchen, die die Politik mit uns veranstaltet.

Posted by Jörg Kantel | Permalink | |

Fraunhofer zeigt Live-Darstellung in 3-D

Unbequeme 3-D-Brillen und Datenhelme könnten bald der Vergangenheit angehören. Forscher des Fraunhofer Heinrich-Hertz-Instituts für Nachrichtentechnik (HHI) haben eine neue Technik entwickelt, mit der Aufnahmen einer speziellen Stereokamera direkt auf einen 3-D-Monitor übertragen werden können. Eine Stereokamera erfasst das Objekt aus verschiedenen Blickwinkeln, anschließend kombiniert eine Software die Bilder zu einer 3-D-Darstellung. Der abgebildete Gegenstand wirkt auf den Betrachter, als ob er frei vor dem Bildschirm schwebt. [futurezone.ORF.at]

Posted by Jörg Kantel | Permalink | | |

space picture space picture space picture space picture

Werbung


Monatskalender
März 2005
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
Interne Links
Archiv
Kategorien